Tessa

Für den einen chemo oder cannabis und pilze und für den andren Tabak und alkohol. Für mich kam bis jetz außer chemo alles in frage. Aber ich trinke mehr alkohol als das ich kiffe. und tabak gehört halt schon zum alltag. Bei ganz harten sachen mach ich meist schon halt, außer ich will um jeden preis harte werden oder hab den völligsten kummer und es ist nix weiter da. aber sonst drink ich alles. ich trinke ein getränk nen monat oder so und danach werd ich davon net mehr fette. dann such ich mir n neues und wenn ich davon net kotzen muss trink ich das wieder bis ich net mehr harte werd davon. auf alkohol ist manch blöde situation gut zu überbrücken. davon abgesehn trink ich meist auch viel alkohol weil dann alles feierlich ist und ich mir mut angetrunken hab. ich sollte zwar in den jungen jahren net allzu viel saufen aber was solls was bleibt mir sonst. und mann muss die jugend für blödsinn nutzen. wenn ich merke es wird richtig kritisch und ich kann net mehr ohne alk dann ist natürlich schluss denn ich hab ja mein ganzes leben noch vor mir...

Substanzen: