was ich über Speed denke

Also ich bin auch schon öfters mit Pep/Speed in Kontakt gekommen, die ersten Erfahrungen mit dieser Droge sammelte als ich zirka sechzehn war. Wurde damals immer von meiner Nachbarin eingeladen, sie war schon länger dabei und sie sagte auch immer es sei ihre absolute Lieblings Droge. Dementsprechend beschäftigte sie sich auch sehr mit dem Zeugs und immer öfters klingelte es an meiner Tür und sie stand da mit dem besten Zeugs. Ich sage mit dem besten Zeugs weil ich bis heute (zirka 10 Jahre später) nie wieder was qualitativ gleich hochwertiges konsumiert habe. Dazu muss ich aber sagen das ich auch irgendwie nie eine Sucht gegenüber dieser Droge entwickelt habe, so beschränkt es sich darauf das ich halt hier oder mal da ein bisschen was gekauft habe, es konsumiert doch dann eigentlich auch immer für die nächsten Monate kein Verlangen mehr verspürte. Ich habe für mich folgendes in Erfahrung gebracht: Ich werde den nasalen Konsum von Speed/Pep komplett meiden in Zukunft. Das aller schlimmste für mich ist das ich am Tag danach nichts ohne verdammte schmerzen essen kann. Nudeln gehen grad noch so wenn ich sie schlinge und Suppe geht auch ja aber fast alles andere, zumindest für mich unmöglich. Ich weiß nicht ob ich mich an ein einziges mal konsumieren erinnern kann wo diese Beschwerden nicht aufgetreten sind. Aus diesem Grund werde ich wenn mit Bömbchen machen oder es trinken. Das Runterkommen oh oh das böse runterkommen..... lächerlich Ich weiß nicht wieso so viele Menschen so krasse Probleme mit dem runter kommen vom Speed haben. Klar müsste sein das wenn ich am nächsten morgen um sechs oder so raus muss und ich ein Problem damit habe drauf zur arbeit zu gehen dann bin ich doch auch so schlau und zieh oder werfe mir den Abend davor nichts mehr ein. Während dem Runter kommen tut es mir gut wenn ich alles mögliche an Vitaminen zusammenmische. Zu Obst kann ich nichts sagen da ich nicht so gerne esse wenn ich drauf bin, ich mache mir eine zwei Liter Flasche mit Wasser und Vitamin Tabletten aller art parat. Davon trinke ich die ganze Zeit immer wieder was. Ich habe nicht vor so schnell wie möglich Runter zu kommen, ich würde jetzt zwar nicht sagen das ich es mag aber ich liege dann halt einfach im Bett, trinke Vitamine (manchmal auch Wein dazu) rauche zwei bis drei Dinger (keine Bong nur Tüten) lasse mich drei bis vier Stunden vom TV berieseln, spiel noch bisschen an mir rum und schlussendlich brauche ich nie wirklich länger als ne halbe Stunde oder so bis ich eingeschlafen bin. Inwieweit Speed/Pep jetzt mehr den Körper schädigt wie irgendwelche anderen Drogen das kann ich nicht beurteilen. Jeder selbst muss für sich selber entscheiden was er seinem Körper und seinem Geist zumuten will. Bevor ich was zu mir nehme, mache ich mich als erstes mal im Internet darüber schlau. Und dann werde ich mit wenig anfangen weil ich nicht weiß was da schon alles für Dreck mit rein gemischt wurde. OK mein Fazit zu Pep ist das es für !MICH! eine gute Droge ist. Es kommt mir zum Vorteil das wenn ich gezogen habe erstmal die nächsten Wochen, Monate überhaupt keine lust dazu verspüre. Durch die Nase werde ich es allerdings wohl nicht mehr nehmen, das nicht wirklich essen können und der eklig bittere Geschmack wenn er dir den Hals runter läuft ja darauf kann ich gerne verzichten. Auf Party, auf der Arbeit oder zuhause. Konnte nirgendwo irgendwelche nachteile erkennen. Auf der Arbeit aber nicht sonders empfehlenswert weil wenn dir ein Unfall passiert dann hast du erstmal nicht so gute Karten und wenn du richtig Pech hast dann fällt es irgendwann auf und du darfst zum Betriebsarzt eine Urin Probe abgeben. Ich hoffe dieser Text findet gefallen. Es ist mein erster in diese Richtung bitte habt Nachsicht. Es grüßt der Mero

Substanzen: