Wie höre ich endlich mit dem Kiffen auf ???

Wie höre ich mit dem Kiffen auf ?

Liebe Leser,
Freunde der grüne Hüte, Tekkies, Housemänner und Housefrauen, Feierkinder, Alternative Headbanger,
Auserwählte, Tester, Prüfer und Querdenker! Liebe junge Leser unter 20 Jahre !
 
Es ging mir, nach allem Gefühlschaos, nur um diese einfache Frage:
 
Wie höre ich jemals mit dem Kiffen auf ?
Wie höre ich endlich mit dem Kiffen auf ?
 
Die Antwort vorweg ist, Ja es geht !!! und es ist geil,
von Tag zu Tag, wird es leichter,
von Woche zu Woche, wird es besser,
von Monat zu Monat ist es cooler !
 
Es gibt im Leben einen Zeitpunkt, der dafür sorgt, dass es nicht mehr geht, es nicht mehr funktioniert,
etwas nicht stimmt und wenn man ehrlich ist, scheint dies schon recht lange der Fall zu sein.
 
Alles nervt:
die Werbung, das Einkaufen, die Freunde, die Musik, das Internet, die Smartphones, Autos,
Speicherkarten, Pizzaservice, Rechnungen, Mahnungen, Sport ja & nein, Fussballergebnisse, das ständige Gelabber,
Anrufe in Abwesenheit, Nachrichten mit Witzen, Bilder und die Vergangenheitsspirale...
Das ständig on, off, on , off ... und jetzt ???
 
Huh, Huh ich bin depressiv, die Esoterik und die Sicherungen!
Alles knallt durch, oder wie es so schön heisst:
Burn out ist was für Anfänger, ich habe bereits fu** off !
 
Diese kleine grüne Kraut, verursacht so ein Durcheinander, das kann doch alles gar nicht wahr sein?!?
Harmlos liegt es in der Hand, gestreckt oder nicht, wer weiss das schon ?
Duftet oder stinkt, es kann doch nicht alles daran liegen?
Nein, die Ursache ist nicht der Beutel Weed, es liegt bei einem selbst!

So individuell wie der Körper und das Gehirn, deine Durchblutung und das Nervensystem, THC aufnehmen und verarbeiten.
Endlich rebeliert etwas, das Gedankenchaos, die Welt, die Gefühle oder doch der Wahnsinn ?
 
Jeder weiß es besser, nur ich weiß nix! Als wäre ich das erste Mal auf dem Klo!

Liebe Leser und Antwortsuchenden, ja und ?
 
"Der Stefoon sagt, das kommt alles vom kiffen!!!"
 
Super, Subba, jawohl, Wow!!!
die Idee des Jahrhunderts, das Kiffen ist die Schuld, jetzt sind alle Probleme gelöst!
 
Wir hören jetzt auf zu kiffen!
Ja, dass machen wir,...
wir hören auf zu kiffen und werden gesund, unabhängig und glücklich !
Jeder von uns: Heute ist der Tag !!!
Hey Du ! und Du ! und Du: Mach mit !
aber wie ???
Wie höre ich mit dem Kiffen auf ?
 
Erstmal sollte man wissen, dass Kiffen eine Tätigkeit ist.
Etwas nicht zu tun, also das Unterlassen ist ebenfalls eine Tätigkeit, wir "tun" etwas nicht!
Wir handeln auch dann wenn wir etwas nicht tun.
 
 
Auf geht´s Bagg mas !!!
Der Entschluss ist gefasst, ich höre mit dem Kiffen auf ! YES !!!
Warum und wieso scheint also geklärt zu sein,
die jenigen die dies noch etwas geniessen wollen seid gegrüßt und habt Spass damit,
alle anderen lesen einfach weiter: how it works:

1. Urlaub machen
Liebe Leute bucht euch einen Urlaub am besten dorthin, wo es mal nix zu rauchen gibt, mind. eine Woche, besser zwei
die Hardcore´s nehmen 3 Wochen Urlaub, an ein Reiseziel eurer Wahl: Tirol, Schweden, Rom, Atlantikküste Frankreich,
Nord Spanien, Interrail, usw. es ist völlig egal.
Alleine Urlaub machen und dabei Spass haben ist die Herrausforderung, das geht am besten wenn ihr es probiert habt.
Alleine eine Tüte bauen, geht ja auch wunderbar, warum also keinen Urlaub machen.
Ihr werdet feststellen, dass ihr in dieser Zeit eure Entziehungskur macht, mit viel Ablenkung und wenig Psychologie.
Die Alternative bleibt natürlich sich ein zuschliessen, aber das hatten wir ja schon davor.
Nun geniesst die Zeit, lernt, lernt, macht nichts, hängt mal rum beim Kaffee, kauft, tanzt, esst, trinkt,
schaut nach, schaut vor, schaut zurück, geht feiern, flirtet, eben einfach mal abchecken was so geht.
Stadtpläne oder verlaufen, Menschen beobachten, relaxen, in Kneipen ein Bier trinken, durchs Leben wandern!
Natürlich kann auch ein Buch gelesen werden, alles ist denkbar, hauptsache weg ...
Diese Zeit gehört euch ganz alleine und wen in aller Welt geht es was an ?
Ihr braucht diese Zeit der Entgiftungsphase und die sollte so angenehm wie nur möglich sein !!!
 
 
2. Ihr kommt zurück
Herzlichen Glückwunsch, jetzt dürft ihr selbst bestimmen, ob ihr nocheinmal damit anfangen wollt oder nicht!
Diese Entscheidung liegt ganz alleine bei Euch selbst, im Urlaub habt ihr gelernt Entscheidungen zu treffen,
warum also nicht auch diese.
Die Rückfallquote ist hoch, na und !
 
 
3. Jetzt wirds a bissl hart,
Bin ich frei von Emotionen, schmeiss ich den ganzen Kladaradasch weg ?
Oder ich mach ne Zermonie, schreib einen schönen Brief, in dem ich mich bedanke für die tolle Zeit,
die vielen netten Freunde, die tollen Papers und meine Sorgen mit den Wünschen aus Vergangenheit und Zukunft,
das alles werfe:
in einen Fluss, weil das Leben ein Fluss ist.
verbrenne ich, weil Feuer reinigt
in eine Mülltonne, weil Mülltrennung und Umweltschutz, mir wichtig ist.
vergraben, weil es eine Beerdigung ist !
Verschenken, wäre nicht die richtige Lösung, da der Beschenkte sich etwas unwohl fühlt dabei, wenn er als Resteraucher
mißbraucht wird und feststellen muss, daß auch er irgendwann etwas beenden müsste.
 
4. Das wars !
 
 
5. und jetzt ?
Wenn der vierte Schritt vollzogen ist, wird der fünfte Schritt so individuell sein, wie Ihr selbst es seid!
Hierfür gibt es keine Anleitung, weil dies der Punkt der Freiheit ist!
Die beginnt nun und kann in eurem Wunsch vielseitig unterstützt werde, ihr seid sauber, ihr seid clean !

Was soll jetzt passieren ?
Nichts, die Welt ist weiterhin rund, die Freunde sind noch Freunde, nur Du !
Du hast etwas verändert in deinem Lebensabschnitt, so wie jeder andere es auch macht, früher oder später.

6. und jetzt ?
Ich wiederhole mich ungerne und nehme die Antwort vom Anfang:
 
Die Antwort ist, Ja es geht !!! und es ist geil,
von Tag zu Tag, wird es leichter,
von Woche zu Woche, wird es besser,
von Monat zu Monat ist es cooler !
und von Jahr zu Jahr ist es egal !
 
 

Liebe Leser ich wünsche Euch viel Spass dabei, mal etwas bewusst nicht zu tun und
weiß, dass das Aufhören einen enormen Druck bedeutet, der dazu führt erstmal nochmehr
zu rauchen, die Paradoxie lässt grüßen.
Mir ist auch bewusst, dass ein Urlaub Geld kostet, so wie jeder Konsum eben auch,
in einer Klinik rumzujammern und sich Gedanken über den ganzen Schmotter zu machen,
erscheint sinnvoll, aber nicht jeder Natur.
 
Ihr seid Macher, Schaffer, weiterentwickelte Persönlichkeiten, mit besonderen Fähigkeiten,
fast schon Hochsensibil in der persönlichen Wahrnehmung.
Ihr habt euch einen richtigen Urlaub, von all dem ganzen Quatsch, verdient !
   
Vielen Dank für das Lesen dieses Artikels,
vielen Dank für die Zeit die Ihr euch genommen habt und alles erdenklich Gute für Euch!

Übrigens, man kann auch ohne Drogen, ganz schön doof sein !

Zu meiner Person: Endstadium: ca. 20g weiss / 20g grün pro Woche und ich war noch nicht mal feiern !
ich weiß wovon ich spreche. Schee wars ;)

Substanzen: 

Kommentare

wow ..

Genau diese Gedanken beschäftigen mich die letzten Monate. Bin zum ersten Mal auf dieser Seite und lese gleich diesen guten Text. Ich weiß genau was du da durchgemacht hast und habe da auch absolut keine Lust mehr drauf.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.