zu nah dran !

Ich habe einige Bekannte und leider auch verlorene gute Freunde bzw. Freundschaften.... ! Dazu möchte ich hier an dieser Stelle mal was loswerden. Wenn ich hier das ganze scheinheilige gelaber von vielen Leuten lesen muss. Aussagen wie: Man kann es kontrollieren, ich werde nicht süchtig oder nur die richtigen Menschen können es nehmen finde ich unverantwortlich. Nun möchte ich aber mal was über die Menschen schreiben die ich im Laufe meines Lebens schon an die DROGE KOKAIN verloren habe...... Evtl. hilft dieser Bericht einigen Leuten die erkennen wollen wie es um ihre freunde / Verwandten so steht! Ich gebe euch den Tip. Hilfe muss früh genug geschehen, ansonsten ist es zu spät. Dann müssen die Leute selber erfahren wie es ist ganz unten zu liegen!!!! im Dreck """ im Sumpf der Droge. Das bedeutet nicht mehr als: Ich führe ein ver"kokstes" leben. . . . . . .....Extreme kokser erkennen einander an ihrer irren art und ihren ausgezehrten aussehen. sie sehen bei tageslicht oft sehr verbraucht aus und sind fürchterlich unruhig. Sie bekommen etwas wieselhaftes oder auch rattenhaftes im gesicht, so mein Eindruck. Ich selber haben keine wiklich ausgeprägte Drogenerfahrung. Halt das übliche: Mal einen geraucht, vor 3 Jahren mal aus Neugier eine Pille genommen und das wars. Ich genieße die Realität und das in vollen Zügen. Am prägnantesten ist für mich der wesenswandel, die wahnsinnige lügerei. Extreme kokser sind berechnende lügner, die auf dem wege zum drogennachschub alle hemmungen ablegen, alle. sie opfern nicht nur ihre gesundheit und freundschaften, sie scheuen sich auch nicht ihre kinder zu ruinieren. Extreme kokser sind katastrophale eltern bis hin zu verbrecherischer qualität. Sie sind keine freunde. Es gibt KEINEN vernünftigen koks-konsum. Koks ist NICHT mit einem glas rotwein zu vergleichen. Es gibt nach extremem koks-konsum kein normales leben mehr. Die schäden verfolgen die ehemaligen heavy-kokser in form von psychischen und physischen krankheiten. Menschen, die jahrelang gekokst haben und es plötzlich nicht mehr tun, sind nicht mit drogenfreien gleichaltrigen auf einem level. und sie kommen auch nie mehr dahin. das leben ohne koks ist eine chance für die folgenden jahre, ABER: die vergangenen sind kaputt. die erinnerung daran ist kein fundament für die zukunft. man kann NICHT ein paar jährchen koksen und dann fröhlich aussteigen und wie alle anderen weitermachen. die geschichten, ihr lieben, die die presse uns mitteilt über prominente, die nach ihrer koks-zeit völlig normal weiterleben und problemlos glücklich eltern werden, STIMMEN NICHT. hier wird mit sehr viel pr-druck eine saugefährliche, massenverblödende lüge aufgebaut. der alte kokser mit dem baby auf dem arm....wenn ihr wüsstet, wie es da hinter den kulissen aussieht! er ist kaputt, ein wrack, believe me. das kind gibt ihm natürlich etwas, aber was bekommt das kind? wiegenlieder von einem kaputten typen gesungen? aus welchem erfahrungsschatz kann der vater schöpfen bei der erziehung des kindes? was will er ihm beibringen? konfliktbewältigung? frusttoleranz? gesundheitsbewusstsein? wer schockierende texte auf zigarettenschachteln druckt, der sollte einmal anregen, dass ehemals drogenmissbrauchende prominente in regelmässigen abständen über ihre wahren schwierigkeiten im leben nach der droge berichten. und nicht diese fatalen weichzeichner-home stories von solchen leuten veröffentlicht werden. wo sind die stimmen, die jugendliche vor diesem perfiden manipulationsinstrument schützen? der erste ehemals dragenabhängige musiker, der eine neue cd verkaufen will und bei seinen pr-auftritten in der kampagne über sein schwieriges leben nach der droge berichtet, wird der sein, dessen cd ich sofort stapelweise kaufe und an alle verschenke, die mir wert und teuer sind. er soll mein geld haben. der lügner aber, der um selbst umsatz zu machen seine fans durch seine lügen gefährdet, der hat nicht eine sekunde beachtung verdient. Also macht euch nichts vor: Das ZEUG MACHT EUCH FERTIG ! EUCH UND EUER KOMPLETTES LEBEN !!!! ALLES........!

Substanzen: