Zuviel und dennoch gut. Erstes mal MDMA

Zunächst über mich : ich (26, Männlich) bin 1,87m groß und wiege 83kg.

Ich war auf einem DIY Outdoor Rave War tatsächlich ersteinmal nur eine Tat alá "ich will unbedingt etwas machen und erleben" bin mit ner Freundin dort hin. Als ich dann später Freunde dort getroffen habe welche erst abgesagt hatten, wegen kollidierenden Terminen, wurde der Abend erst so richtig genial.

Der Rave fühlte sich angenehm an und ich fühlte mich Safe. Obendrein war ich mit Freunden da, denen ich Blind vertraue, wo man wirklich auf einander acht gibt und aufpasst...(alle aus der Gruppe hatten schon viel Erfahrung mit MDMA).. Naja da habe ich dann beschließen meine erste Erfahrung mit MDMA zu machen.

Es war toll. Auch wenn ich tatsächlich, nach dem ich erst etwas weniger als 1/4 von ner 250mg Tablette hatte noch nach ein paar Stunden nachgelegt habe in Absprache mit den anderen und dann "abgeschmiert" bin.

((War "lustig". N Kumpel von mir in dieser Truppe verträgt ne 250er locker und ist mit abstürzen von ander n total vertraut und kennt das zur genüge... Aufjeden Fall meinte er: er habe selten jemanden so ruhig, kontrolliert und vernünftig abschmieren erlebt.))

Die Portion die ich nachgelegt habe hat irgendwann angefangen zu wirken... (War joar... Diesmal etwas mehr als 1/4) und die Wirkung war schön, sehr schön und bei weitem stärker als bei der ersten Runde. Ich habe es genossen, habe beim Tanzen mich wirklich in der Musik verloren und fühlte im Gegensatz zu sonst mich von keinem einzigen auf der Tanzfläche gestört, aber irgendwann kam der Punkt wo ich merkte dass es schon etwas "überwältigend" wurde. Ich ging zu meinen Freunden auf der Tanzfläche und sagte das ich mal an die frische Luft gehe weil mir n bischen duselig ist und das die mich an einem abgemachten Ort finden. Ich wurde aber auch direkt von einer Person aus meiner Clique raus begleitet. Haben uns hingesetzt, ich habe ihr versichert das ich mich so schon gut fühle und auch nicht panisch bin, aber ich halt gerade mitbekomme das mein Körper gerade ein bischen "überfordert" ist. Motorik war eingeschränkt, ich habe schon angefangen leicht zu lallen, ich bekam auch so langsam das visuelle flackern und wackeln, Schüttelfrost, Kieferklappern etc.

Die anderen kamen dazu haben sich kurz erkundigt, und ich habe denen auch nochmal alles über meinen Zustand gesagt wie ich es da gerade konnte. (Lallen und verhaspeln)

Die sind dann extra los (einen hin- & rück-Weg von zusammen 20min) um mir schnell ne Limo an der Tanke zu holen weil ich laut denen unbedingt was trinken muss mit Elektrolyten. Ich habe dann zu den anderen beiden die bei mir geblieben sind gesagt das ich mich mal kurz separieren gehe hinter nen Hügel an nem Gebüsch, das ich keine Hilfe brauche beim Gehen, aber ich mich da oben übergeben muss da mir so langsam schlecht wurde. Gesagt getan, ich kam runter habe denen kommuniziert das man sich keine Sorgen machen muss, psychisch ist bei mir alles chici und das ich merke das es langsam mir nach und nach besser geht. Lass es 30 Minuten später gewesen sein sagte ich das wieder alles okay ist und wir sind alle zusammen Nachhause gefahren.

Lange Rede kurzer Sinn, die haben super auf mich (oder wir auf uns alle) aufgepasst. Die Freunde gaben mir die Rückmeldung wie gut ich ruhig blieb und wie kontrolliert ich das geregelt habe und mit ihnen kommuniziert habe.

UND ich fand auch *den* (anstrengenden) Teil des Trips noch nicht wirklich unangenehm.

Wird bei Zeiten mit einer etwas besser angepassten Dosierung (vielleicht besser Kristalle) daswiederholt und dann richtig genossen.

Substanzen: 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p>
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.