Libido

Die Bezeichnung Libido kommt aus dem Lateinischen und bedeutet übersetzt soviel wie Lust, Wunsch, Verlangen und bezieht sich in diesem Sinne auf die Sexualität des Menschen.

In der Trieblehre von Siegmund Freud spielt sie als zentraler Begriff eine grosse Rolle. Er umschreibt mit dem Begriff Libido die psychische Energie des Sexualtriebs.