MDHOET

Chemische Bezeichnung: 3,4-Methylendioxy-N-(2-Hydroxyethyl)-Amphetamin

wird auch bezeichnet als: HYDROXYETHYL-MDA

Bei MDHOET handelt es sich um eine Substanz, die seit Anfang 2005 in Europa vermehrt als Ecstasy verkauft wird. Das erste Mal tauchte die Substanz in Frankreich und danach in den Niederlanden auf. Ende Mai wurde auch in der Schweiz MDHOET in einer als Ecstasy verkauften Pille durch Drug Checking nachgewiesen.

Wirkdauer: unbekannt
Dosierung: max. 50 mg (oral)

Wirkung: Es gibt wenig Infos über die Substanz MDHOET, es gibt aber Anzeichen, dass MDHOET eine Substanz ist, die nicht sehr aktiv ist. MDHOET hat offenbar einen schmerzlindernden Effekt. In hohen Dosen verändert sich die optische Wahrnehmung: Farben werden intensiver oder verändert wahrgenommen. User berichten auch, dass sie Dinge tiefer erleben, ohne allerdings einen euphorischen Effekt zu bemerken. Die Wirkung wird mit einem leichten Ketaminrausch verglichen.

Risiken: Die Risiken von MDHOET sind gänzlich unbekannt. Auf den Konsum deshalb besser verzichten.

Haftungsausschluss: 

Diese Informationen sind keine Anleitung oder Motivierung zum Drogenkonsum! Dieser Text wurde nach bestem Wissen und Gewissen verfasst. Dennoch können Irrtümer nicht ausgeschlossen werden. Die Drug Scouts übernehmen keine Haftung für Schäden, die durch irgendeine Art der Nutzung der Informationen dieses Textes entstehen.