Hoch dosierte Ecstasypillen mit Synthesenebenprodukten

saferparty.ch warnt:

 

 

Achtung: Diese Pille muss nicht mit gleich Aussehenden übereinstimmen. Pillen werden oft nachproduziert oder mit anderem Wirkstoffgehalt bzw. Wirkstoffen kopiert. Selbst die Inhaltsstoffe bei Ecstasys aus der selben Produktions-Charge können unterschiedlich dosiert sein.
Deswegen: Immer langsam antesten und wenn verfügar: Jede einzelne Pille beim Drug Checking testen lassen. Mehr Infos zu Drug Checking findest Du hier.

Diese Ecstasypillen enthielten 140 und 160 mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an und es sind Halluzinationen möglich.

Zusätzlich enthielten diese Tabletten ein unbekanntes Synthesenebenprodukt. Es liegen uns keine Informationen betreffend Risiken, Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen mit MDMA vor. Beim Konsum dieser Tabletten geht man daher ein unbekanntes Gesundheitsrisiko ein.

Weitere Infos zu diesen Pillen findest Du in folgendem PDF:
https://saferparty.ch/tl_files/images/download/file/Warnungen_PDF_2018/MDMA_hoch_Maerz_2018_3D_mehrere.pdf

Weitere Infos zu MDMA:
/de/lexikon/mdma

KnowDrugs (link is external)- Die Pillenwarnungs-App. Aktuelle europa- und weltweite Pillenwarnungen auf deinem Handy. Zudem bietet die App einen Teil unserer Substanzinfos und Hinweise zur Ersten Hilfe bei Drogennotfällen.
Kostenlos downloaden bei GooglePlay (link is external)und im AppStore (link is external).