Ecstasy-Pillen mit m-CPP & Metoclopramid

ChEck iT! (Wien) haben vier als Ecstasy verkaufte Pillen getestet, die alle m-CPP statt MDMA enthielten und drei davon zusätzlich noch Metoclopramid (ein Mittel gegen Übelkeit und Erbrechen).

Metoclopramid kann mit vielen anderen Substanzen Wechselwirkungen eingehen und Nebenwirkungen anderer Substanzen verstärken! Es verlangsamt das Reaktionsvermögen, besonders in Kombination mit Alkohol. Desweiteren ist über mögliche Wechselwirkungen von m-CPP und Metoclopramid nichts bekannt!

Beim Konsum von m-CPP kommt es zu einer schwach wahrnehmungsverändernden Wirkung und leichten Glücksgefühlen. Außerdem kann m-CPP starke, unangenehme Nebenwirkungen hervorrufen. Der Mischkonsum von m-CPP und MDMA kann zu schweren Krampfanfällen führen!

Vom Konsum dieser Pillen muss aufgrund der unvorhersehbaren Wirkung dringend abgeraten werden!

Aussehen, Zusammensetzung, Dosierung der Pillen und eine gute Beschreibung der Gesundheitsrisiken bei Einnahme findet ihr in folgendem Newsletter von ChEck iT! im pdf-Format:

>>> Newsletter von ChEck iT! 12/08 <<<

Logo: DG (Dolce & Gabana)
Farbe: rot
Durchmesser: 8,1mm
Dicke: 4,73mm
Wirkstoff: m-CPP

Logo: Krone (Rolex)
Farbe: weiß
Durchmesser: 9mm
Dicke: 4,29mm
Wirkstoffe: m-CPP und Metoclopramid

Logo: lachende Sonne
Farbe: weiß
Durchmesser: 8,14mm
Dicke: 4,29mm
Wirkstoffe: m-CPP und Metoclopramid

Logo: Stern
Farbe: grün
Durchmesser: 7,27mm
Dicke: 3,98mm
Wirkstoffe: m-CPP und Metoclopramid