Wirkungslose Ecstasy-Pillen mit Phenetylamin statt MDMA!

saferparty.ch hat eine Pille getestet, die statt MDMA lediglich das wirkungslose PEA beinhaltete!

Phenethylamin, auch β-Phenylethylamin (PEA) oder mit korrekter chemischen Bezeichnung 2-Phenylethylamin genannt, ist als Vorläufer der Benzylisochinolin-Alkaloide in Pflanzen weit verbreitet. Phenethylamin kommt im Bittermandelöl und in Kakaobohnen vor. Es wurde auch im Gehirn und im Harn nachgewiesen. Das biogene Amin Phenethylamin als Stammsubstanz der Catecholamine (Hormone welche eine anregende Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System hat und mit dem Entstehen von Lust- und Glücksempfindlungen in Verbindung gebracht wird. Phenethylamin wird durch Monoaminoxidasen (MAO) abgebaut.

Aufgenommenes PEA hat bei Menschen keinerlei psychoaktive Wirkung. Sogar in Dosen von 1600 mg oral und 50 mg intravenös zeigt sich kein psychaktiver Effekt. Der Grund dafür mag darin liegen, dass PEA im menschlichen und tierischen Körper schnell abgebaut wird.

>>> Testbericht von saferparty.ch zu der gefundenen Phenetylamin-Pille (April 2009)

Logo: eigenwilliger Smilie
Gewicht: 269.3mg
Durchmesser: 8.3mm
Dicke: 4.3mm
Bruchrille: nein
Farbe: weiß
Inhaltsstoffe: Phenetylamin
Getestet: Zürich, März 2009