Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

30 jahre cannabis, dealen, aber auch jedemege spaß haben

hallo ich bin 45 jahre alt und wohne in einer mittelgoßen stadt in der nähe von köln. ich möchte hetue meinen drogenkariere erzähln. Das erste mal hab ich einen joint 3tage nach silvester geraucht. ich hatte nichts gespürt da ich nur sehr wenig reingetahen habe (mein freund durfte nciht merken das etwas pott fehlte). jedenfalls wahrs das dan erstmal mit kiffen da ich nciht wußte woher ich es hollen sollte. bis ich dann mal einen Freund geragt habe. zack in den bus eingestiegen und drekt einen 30ger gehollt. Ich glaub er hatte mich damals ordentlich abgezogen aber egal. jedenfalls hat dan ein freund probiert einen joint zu rolen, es hatt auch einigermassen geklappt. Wir haben den joint geraucht und ich wahr total weg ich war wirklich sowas von dicht , aber ich stand total drauf . Also 2tage später wieder was dort gehollt, diesmal wurde ich dan abgezogen, das heißt die suche nach dem Dealer des vertrauns beginnt. ich wurde sehr oft abgezogen bis ichd ann irhgendwan meinen Dealer gefunden habe. in der zeit kiffte ich ich ziemlich oft auch shcon drekt in der woche ich habe sozusagen direkt in die drogenszene eingestiegen. als mich dan ihrgendwann mein Dealer das erste mal abgezogen ahtt er meinte als entschuldigung (da ich es gemerkt habe und ihn angesprochen hatte) das es nur ne ausnahme war weil er ganz dringend Geld brauchte. Aber es war mir egal ich bin komplet ausgerastet ich hab nie wieder bei ihm gehollt. ich war fast 16. Natürlich wollte ich feiern, aber ich hatte kein bock auf gestrecktes gras und auf meinen dealer erst recht nicht. Also ticket gekauft und ab anch Holland und ordentlich weed gekauft richtig gutes. Dann aber über die grenze (früher wurde die grenze kaum kontrolliert also kein problem). dann 16geburtstag gefeiert. ich kiffte mitllerweile so gut wie jedentag. ich hatte zwar stress mit meinen eltern da sie es herausbekommen hatten das ich kiffe und schule war auch ncith so gut aber sosnt war alles noch so in butter. ich kiffte und kiffte so etwa ein halbes jahr lang ich brauchte immer mehr also wurde es knapp mit dem Geld. Ich hab mir gedacht wie komm ich jetzt schnell an Geld? kla ich fang einfach an zu dealen. also rief ich meinen alten dealer an (auch wenn ich keinen guten konntakt hatte da musste ich durch). Also hollte ich mir das erste mal 40g es war mittelmäßiges odt. ich verkaufte 30g und rauchte 10g selbst. soweit so gut. Das problem war das ich zwar kunden hatte aber keine neuen bekomme da das odt ja nciht der überflieger war. also ich fuhr für ein wochende nach Amsterdam und frage mich nach einen großdealer um. als ich dann entlich einen gefunden hatte hollte ich mir 100g top weed. ich hatte ziemlich angst vor der grenze obwohl kaum Kontrolle da war. ich hatte 50g im rechte und 50g im linken sitzt. Aber gottsei dank hatt alles fuktioniert. Dieses WIRKLICH GEILE weed hatt sich sozusagen von alleine verkauft. jeder woltle es wirklich jeder. selbst dealer haben sich von ihren großdealern abgewendet. (da es halt eine nicht soo große stadt war hatten die anderen großdealer meistens nur homegrow). innerhalb einer weniger als einer halben Woche war alles weg. ich brach die schule ab da ich mich komplett aufs dealen konzentrieren wollte (notfalls hatte ich ja nochn realschulabschluss). also ich wieder nach Holland und wiede neues weed immer mehr kunden immer mehr weed kaufen. Selbst die dealer ud leute aus allen nachbarstätten kamen. alles war gut auser meiner gesundheit der gings langsam nciht mehr so gut. denoch gings weiter ich hollte jede woche 50g mehr. mittlerweile rauchte ich meine 5-10g am tag ich kiffte dealte und fuhr ständig nach Holland. So langsam wurde ich immer mehr träge ich hattezu nichts mehr so lust dealen war zu anstrengend also dachte ich mir ich habe jedemenge kohle warum noch dealen. also machte ich einen Schlussstrich und hörte auf. die Leute regten sich auf aber es war mir egal ich kiffte jeden tag mit freunden alleine ganze zeit. mich flashte es inzwar nicht mehr so aber trozdem. Ich liebte es. Bis ihrgendwann wieder das Geld weg war und ich wieder anfing zu dealen manchmal waren mitlerweile auch schon zivil bullen und warteten im Auto vor dem Haus. Aber sie hörten auchihrgendwann auf weil ich jedesmal rausgegangen bin und ihnen gesagt habe das sie sich verpissen sollen. Die Kunden kahmen wieder aber wie bestimmt doppelt so viele wie vorher ich hollte mitlerweile schn so um die 6kg jedesmal. jede woche fast ein halbes kilo mehr.mitlerweile wahr ich fast 18. Ich wollte meinen 18ten feiern und wie ich ihn gefeiert habe ich habe mich sowasvon dermaßen abgeschoßen. Durch die party hab ich wieder jedemenge leute kennengelernt da jeder noch seine Freunde mitgebracht hatt. also hollte ich mehr immer mehr und wurde nie erwicht nie. mein Konsum stieg aber immernoch auf etwa 7-12g pro Tag. meine Gesundheit liet sehr bis ich dann meine ersten Depressionen bekamm. Dealen war ok aber nicht mehr kifen mind. 1wohe pause hab ich mir gesagt. Da ich ein sehr willensstarke Mensch bin habe ich es auch geschaft aber mit schwitzen, launeschwenkungen, und anderen sachen. also find ich langsam wieder an bis ich wieder 7-12g pro tag rauchte. Nun habe ich fast 50kilo gehollt selbst die ticker aus köln kahmen, (es hatt mich sehr gewundert da doch da ihrgendjemand Holland weed haben musste). Jedenfalls das geschäfft bummte ich war fast schon reich und die depressionen hatte ich im Griff. ich hatte wiedermal garkein bock mehr auf Dealen. wollte aber noch 1 deal machen ich habe alles geld was ich ahtte zusammengetahen und hab 100killo gehollt und dann aufgehöt ich hatte jedemenge kohle, frauen und freunde. Ich wollte mal weg und hab ein wenig urlaub gemacht. da ich fleigen wolte und kb auf weed mitnehmen hatte, kahm ja nur 1. Land in frage Holland. also kiffte ich 1woche lang durch was eig. garkein urlaub wahr da ich ja eh oft dort wahr und kiffn tat ich auch zu hause. in der zeit war der höhepunkt beim kiffen erreicht ich rauchte pro tag so um die 9-14 gramm. das ging so bis ich 20war. langsamm ging auch das geld aus da ich jedentag viel kiffte und die teuere wohnung mein essen alles bezahlen musste. dann ging alles wieder los ticken immer mehr kunden... die depressionen gingen inzwar wiederlos aber ich hab dan auch aufgehört so viel zu rauchen mein standart war etwa so um die 3-6 g pro tag. Es wurde immer immer stärker mit dem egal sein. Mit meinen Eltern hatte ich kaum mehr Kontakt aber es war mir egal. Meine Freundin verliess mich wegen dem kiffen doch es war mir egal meine Freunde wurden auch weniger aber es war mir egal alles war egal einfach sowasvon egal. Als ich wieder kohle hatte war mal wieder zeit für rihtigen urlaub. Also ich ging flog ich nach Malediven um dort mal ein wenig zu relaxen. Der enzug viel mir nicht so schwer da es so eine schöne landschaft und die leute super nett waren hatte ich viel ablenkung. Als ich aber dan zuhause war fing alles wieder an aber nicht mehr so extrem ich rauchte meine 1-3g pro tag und am wochende so um die 3-6g. Aber ich war trozdem nicht zu frieden, deswegen probierte ich noch weniger zu rauchen. jetzt war ich an meine 1g pro tag angekommen wo ich auch gut mit kla kahm. Ich hört auch fast auf mit Bong rauchen. ich genoß meinen joint am Tag jetzt einfach nur noch. es knallte auch ein wenig mehr. so geht es bis heute weiter. ich hatte immer glück denn ich ahte nie stress mit der polizei und wurde nie bei der grenze erwicht. Mit 35 hört ich auf zu dealen nur wenn ich halt mal Geld brauchte aber ich hatte shcon ordentlich gespart. jetzt bin ich 45 habe 2söhne die beide 10jahre alt sind und kiffe immernoch mitlerweile nur noch jeden 3tag. Ich habe gelernt damit umzugehen mir geht es gut ich liebe cannabis überalles und bereue nichts aber auch nichts was ich getahn habe was mit cannabis zu tun hatt. und was ich noch sagen wollte ich hab nie andere drogen auser cannabis und alcohol genommen. ich hoffe ihr findet meinen Langzeitbericht gut viele grüße..

Substanzen

  • Cannabis

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 1.