Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Alprazolam

Hi, ich nehme Alprazolam schon fast 4 Jahre. Habe mehrere Entzüge hinter mir, ambulant gibt man sehr schnell auf, stationär ist es die Hölle. Ich war einmal in Münster im LWL auf der Entzugsstation, da haben die das so schnell entzogen, das war einfach unerträglich. Ich war/bin einer der glücklichen der immer nur "leichte" Entzugserscheinungen hat, wie Schlaflosigkeit, innerliche Unruhe, Depressionen..., aber es waren sehr viele da, die wirklich mit epileptischen Anfällen zutun hatten und auch tagelang nicht mehr wussten, wer sie überhaupt sind und nur unter starken Entzugsmitteln vom Delir zu beschützen waren. Auch wenn ich ein paar Mal die Entzüge durchgehalten habe, die Zeit danach ist die Schwierigste, die Entwöhnung. Ich habe immer abgebrochen. Mein Leben ist von Ängsten geprägt, die vom Alprazolam vertuscht werden können. Nur so kann ich leben. Keine Therapie, nichts anderes hat jemals in meinem Leben geholfen. Ich werde Alprazolam mein Leben lang nehmen müssen. Ich kann aber allen nur sagen, die das Zeug mal ausprobieren wollen, um cool zu sein oder sonst was. LASST ES SEIN!!! Ihr seit je nach Persönlichkeit zwischen 2-4 Wochen davon körperlich und psychisch abhängig, die Entzugserscheinungen sind kein Genuss. Probiert lieber die natürlichen Suchtstoffe aus, die bei weitem nicht in so einer tiefen Abhängigkeit führen. Am besten bleibt ganz drogenfrei!

Substanzen

  • Benzodiazepine

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 3.