Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Angst/Panik vor erneutem Cannabis Konsum

Hey,

Ich habe einige Zeit (1 Jahr+) jedes Wochenende ein zwei joints geraucht mit Kollegen. An einem Tag hatte ich dann grundlos eine Panikattacke und bin 0 mehr klar gekommen. Ich habe dann ein, zwei Monate Pause gemacht und wieder langsam angefangen zu Rauchen. Irgendwann hatte ich dann nach exzessivem Konsum (mehr als 1 Woche 1-3 joints täglich) für einige Zeit (2 Wochen) das Gefühl, ständig Kopfweh zu haben und habe mir eingebildet, dass mein Kopf platzt..komisch. Bin dann auch immer mal kurz aufgeschreckt aus dem nichts aus Angst, dass mein Kopf platzt...? Nun habe ich fast 1 jahr kein Ott mehr geraucht und bekomme langsam wieder große Lust. Leider fürchte ich mich nun ein wenig vor dem Zeug und fürchte, Panikattacken zu bekommen sollte ich wieder Rauchen. Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich muss ebenfalls dazu sagen, dass ich über 1 Jahr hinweg stets viel Spaß am Konsum hatte und das Zeug geliebt habe. Meint ihr, dass dieser Zustand durch höheren Konsum ausgelöst werden konnte ? Zuvor hatte ich nie Probleme mit Gras, nie Panik gehabt und habe, wie erwähnt, gerne geraucht.

Meint ihr, meine Furcht ist begründet? Oder denkt ihr, dass dieser Vorfall einmalig war und ich bedenkenlos wieder langsam anfangen kann ( mit dem richtigen Setting,geringer Dosierung,gute Stimmung,ausreichend Wasser und Essen?)

 

Zu dem Zeitpunkt der zuvor genannten Ereignisse war ich 17 Jahre alt.

Vielen dank für eure Zeit :)

Substanzen

  • Cannabis
  • Drogen und Psyche

Zurück

Kommentare

Kommentar von EEE |

weiterer Konsum

Hi,

das was du beschreibst kenne ich von mir selbst, nur habe ich das bei stärkeren Drogen bekommen. Es gibt so ein zwei Sachen aus Trips, die mich immer mal wieder heimsuchen. Bei mir ist das Gefühl/der Gedanke, dass mein Herz stehenbleibt, weshalb ich manchmal kurz vorm Einschlafen hochschnelle, weil ich denke, dass ich sterbe wenn ich mich nicht schnell aufrichte.
Ich persönlich halte, dass für eine Art flashback.
Deshalb wäre ich an deiner Stelle vorsichtig, denn es konnte sein, dass bei der Gedanke wieder hochkommen kann und das liegt mit Sicherheit am Drogenkonsum. Vll probierst du es einfach aus, aber sollte es dann wieder auftreten würde ich das an deiner Stelle auch als ein Warnsignal sehen und den Konsum einstellen.

Hoffe das hilft dir weiter.

Mfg EEE

Kommentar von Tim |

Es kann durchaus sein, dass

Es kann durchaus sein, dass dieser Zustand durch den imensen Konsum aufgetauch ist. Es kann aber au

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 2?