Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

auf der suche nach dem Glück

Ich weiß garnicht so richtig wo ich anfangen soll! Ich bin jetzt seit 1 1/2 Jahren mehr oder weniger dauerkonsument kommt halt immer darauf an wie die kohle da ist "leider" ist in letzter Zeit eigentlich immer genug kohle da! Angefangen mit 15, wie fast jeder in meiner Gegend, schön mit gras und alk wie bei Jugendlichen mit zu viel Freizeit und zu wenig Ideen hier üblich fast jedes we im rausch verbracht (war ne echt geile Zeit). Irgendwan dann die Kontakte selber gehabt und da blieb es natürlich nicht bei den we's! Naja trotzdem alles noch ganz easy aber irgendwann hat das halt net mehr so geil geflasht also musst ich mir was anderes suchen! Als Schüler ni so die kohle gehabt aber Teile gingen natürlich was solls kostet ja bloß 5er das ding! Die partys waren schon geil klar auch mal an scheiß zeug geraten aber egal! Bis ich dann das n"neue" partyevent bekommen gab! Am Anfang bloß auf Party jawohl feiern und alle Warnungen ignoriert und jetzt ??? Jetzt besteht mein Tag daraus früh um fünf auf zu stehen wenn ich überhaupt gepennt habe kurz mal ins Bad und dann wird auch schon zur fliese raus geholt, karte und röhrchen schon griffbereit fund ab gehts rein damit! Wenn es brennt ist irgendwie ok und der scheiß Tag gerettet! Nun aber schnell zeug packen mugge ins Ohr und ab zur Bahn mit bissl Glück schaff ich die och! Schön in der eigenen Welt versinken um die beschlossenen 40 min Fahrt zu ertragen! Und jeden Tag die gleichen Leute, die dich blöde angucken ich denk mal die meisten wissen bescheid oder ahnen irgendwas in der Richtung?! Egal ist mir wirklich alledem scheiß egal! Raus aus der Bahn und ab! Verpeilt auf Arbeit rum rennen jeden Tag den Kollegen erklären das man einfach keinen Hunger hat weil privat alles Scheiße ist (bin jetzt bei 60kg bei 177 Tendenz nach unten). pausen gleich durch gerackert weil ich eh nicht ruhig sitzen kann! Irgendwann dann Feierabend, doch erst um zwei Naja Gut dann nochmal schnell auf Toilette nachlegen, bloß net erwischen lassen! So Rest überstanden also wieder mugge und Bahn der gleiche Müll rückwärts könnt kotzen! Schönes pappmaul (trockener Mund) also Bier her! Pack und da laufen 3-4 weg manchmal halb am rein zwingen! Kaum zu hause ab vor de playsi zocken und vielleicht mal was essen so zu sagen "frühstücken". Dachte mir das ich das soweit im griff hab aber meine gescheiterte Beziehung mein Spiegelbild und meine selbst gesetzten grenzen sagen was anderes! Dachte von 20.12-31.12. Müsst ich doch mit 2g hin kommen worden im Endeffekt 5 draus! Stolz bin ich nicht drauf aber irgendwie komm ich aus der ganzen Scheiße och nicht mehr raus:( Naja sind ja nur noch 3 stunden bis zur nächsten line (Freu mich schon drauf - komisches Gefühl weil ich weiß das es mich kaputt macht)

Substanzen

  • Crystal [Methamphetamin]

Zurück

Kommentare

Kommentar von Underground |

Hör auf damit!

Dir ist anscheinend sehr wohl bewust, dass du dich damit selbst zerstörst und ich sage dir auch gleich von Anfang an ich hatte noch nie Erfahrungen mit Meth gesammelt und will diese auch garnicht sammeln, da lieber paar mal im Monat Pep. Jedoch kann ich mich denke ich mal ziemlich gut in dich hinein versetzen, die selbe Jugend durch, mein Tip ist gehe zum Arzt, lass dich beraten und wenn du kein Bog auf den Arzt hast, dann leb damit das du weiter süchtig bist und aus dem Loch nicht mehr raus kommst. Das hört sich zwar hart an, aber so ist meine Einstellung. Man kann es schaffen, wenn man es nur will! Also bewege deinen Arsch zum Arzt und lass dir helfen!

Kommentar von Andres |

An den Glücksucher...

Das klingt alles ziemlich absurd,traurig,aber auch bekannt...Habe selber vor 12Jahren(und NEIN,ich bin nicht jenseits der 30J.) angefangen mit diversen Drogen zu experimentieren,damals hatte es sich hauptsächlich

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 3.