Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Auf Wolke 7 angekommen

Liebe Freunde der Nacht,

auch ich möchte Euch heute von meiner positiven Erfahrung mit Mdma erzählen.

Kurz vorher zu mir: ich bin weiblich, 21 Jahre jung, ca. 1,65 groß, wiege 55kg und hatte vorher bereits „Kontakt“ mit Kokain und Speed. Ich habe mich vor jedem Konsum sehr ausgiebig über diese Substanzen informiert und sie meist sehr gewissenhaft konsumiert.

Dann kann’s eigentlich auch schon losgehen mit meiner Story :-).

Nach langem hin und her beschloss ich mich dazu, Mdma auf einem Indoor-Festival auszuprobieren. Mir ging es total gut, ich fühlte mich seelisch als auch körperlich in guter Verfassung und nahm ein paar Tage vorher schon ausreichend Flüssigkeit und Vitamine zu mir (also eigentlich bestens prepared). Ich suchte mir mit meinen Freunden, die alle bereits längere Erfahrungen mit der Droge haben, die passende Zeit im lineup aus und ging ca. eine halbe Stunde vor dem gewünschten DJ auf die Toilette.

Dort nahm ich, total aufgeregt und bestimmt etwas unsicher noch, eine 0,07er „Bombe“ zu mir. Eigentlich geht es mir auch jetzt noch immer so in den Momenten vorher^^. Dazu muss ich sagen, dass ich vorher noch etwas Speed zu mir genommen hatte und sonst weder rauchte noch Alkohol getrunken hatte.

Dann ging ich zurück zu meinen Freunden und wartete einfach ab. Ich versuchte nicht auf die Uhr zu schauen und es einfach auf mich zukommen zu lassen.

Ziemlich genau eine halbe Stunde später setzte die Wirkung ein und es fühlte sich, nicht total schlecht an, aber als würde man mit einem Vorschlaghammer auf meinen Kopf schlagen. Die Musik war schön und ich hielt meine Augen geschlossen um die Reize etwas einzudämmen. Meine Augen wurden etwas feucht und ich spürte den Bass der Anlage deutlich mit meinem Herzen wummern. Einen klitzekleinen Moment dachte ich, dass es vielleicht zu viel für mich wäre, da ich mich aber relativ leicht beruhigen kann ging das schnell vorbei.

Im nächsten Moment hatte ich einen fetten Smile im Gesicht. Das merkte ich aber erst als mich ein Freund fragte, wie’s für mich ist. Ich war irgendwie kurzzeitig enttäuscht und dachte mir „wars das jetz?“. Aber dann bemerkte ich das Grinsen in meinem Gesicht und meine Finger fühlten sich total kribbelig und toll an. Aufeinmal war ich auf Wolke 7 angekommen.

Alles schien perfekt, mir ging es wunderbar und die Musik war toll. Das Timing war wirklich optimal! Ich benahm mich den ganzen Abend über total frei von allen Sorgen, konnte lachen, tanzen, lieben. Ich erinnere mich, einfach nur dagestanden zu sein und einen Freund von mir beobachtet zu haben. Keine Ahnung wielange ich ihn angeschaut habe aber er sah wunderschön aus :D Ich hatte das Gefühl, mit allen Menschen verbunden zu sein und fand das große Ganze plötzlich so unfassbar. Ich konnte mein Glück eigentlich kaum fassen. Ich fühlte mich wie das süßeste Einhorn auf diesem Zuckerwatteplaneten! ;-). Alles wurde verstärkt. Dinge, die du vorher schon toll fandest wurden unglaublich nice und alles war einfach wunderbar.

Die Zeit verging rasend schnell. Nach ca. 2 1/2 Stunden erinnerte mich ein Freund daran, nachlegen zu dürfen wenn ich meine die Wirkung würde nachlassen, allerdings war für mich gefühlt erst eine halbe Stunde vergangen.

Irgendwann gingen wir nach Hause. Leichte Optics bemerkte ich erst da. Über den Tag/Abend verteilt hätte ich 3x 0,07 zu mir genommen. Optics waren aber keine wirklichen Halluzinationen, eher verschwommenes Sehen was Handydisplays betraf.

 

Also mein Fazit:

seither habe ich “nurnoch“ einmal Mdma konsumiert. Das erste mal war aufjedenfall schöner, es ist trotzdem sehr interessant wie Mdma wirkt. Ich würde lügen wenn ich sagen würde dass das das letzte Mal war.

Nehmt es gewissenhaft! Es ist immernoch eine Droge. Außerdem sind Pausen zwischen dem Konsum wirklich wichtig - wo keine Hormone sind, können auch keine ausgeschüttet werden. Daher bringt eine megafette Dosis auch kein besseres Gefühl sondern verscheppert euch nur - aber manche mögen das wohl^^.

 

Vielen Dank fürs Lesen, ich hoffe mein Bericht hat Euch gefallen und:

Life begins at the first rave! 

Eure Irma 

Substanzen

  • Ecstasy / MDMA

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 9?