Hier kannst Du uns erreichen:

HINWEIS: Wir haben haben derzeit viele Termine und uns erreichen viele Anfragen und Anrufe. Daher kann es grad 1-2 Wochen dauern, bis Ihr von uns eine Antwort auf eine Email oder einen Rückruf bekommt.

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

austicken nach genuss von gbl/ghb??

Ich persönlich habe keinerlei Erfahrung mit diesen Drogen, daher sorry, falls ich eine blöde Frage stelle. Eine kompetente Antwort ist mir jedoch sehr wichtig. Vor kurzem ist eine Frau nach dem Treffen mit einer Internet-Bekanntschaft zu Tode gekommen. Angeblicher Hintergrund: die Einnahme von GBL/GHB. Die Frau wies zahlreiche Hämatome am Körper auf, zudem massive Verletzungen im Genitalbereich. Lt. Polizeibericht muss sie betäubt gewesen sein, da man im Haus selbst in der Tatnacht keinen Laut hörte. Die letztliche Todesursache ist mir nicht bekannt. Angeblich soll jedoch die oben erwähnte Substanz im Spiel gewesen sein. Ob auch beim Täter ist noch unklar. Nun meine Frage: Hat die Einnahme dieses Stoffes auch derart aggressionssteigernde Wirkung, dass ein Mensch so austickt, dass er einen anderen im Sexrausch tötet (es wurden wohl auch sadomasochistische Praktiken ausgeübt), ohne es zu wollen oder zu bemerken??? Die Steigerung sexueller Aktivität und eine gewisse Enthemmung sind ja wohl (oft erwünschte) Nebenwirkungen. Doch kann es sein, dass der Täter derart unter Einfluss der Droge stand, dass er wirklich nicht mehr wusste, was er tat? Und offenbar auch aus diesem Rausch nicht erwacht is?? Denn für die Frau wurde keine Hilfe geholt. Habe mich in die Thematik etwas eingelesen und kann den Infos zu GBL/GHB eine solche Wirkungsweise nicht entnehmen... Ich frage das aus sehr persönlichen Gründen und würde mich, wie gesagt, über eine kompetente Antwort sehr freuen. Der Fall selbst ist im Internt unter dem Stichwort: Tötungsdelikt in Mühlheim/Main zu finden. Vielen Dank für Eure Antworten

Substanzen

  • Sex und Rausch

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 6.