Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Bis es zuviel wird

Werd euch von meinen Erfahrungen erzählen, evtl. hilft es jemanden der Psylos das erste mal verzerren möchte.... Also ich habe vor ein paar Jahren meinen Psychonauten Trip gehabt. Ein Freund und ich haben alles mögliche über Holland einfliegen lassen. Komme ursprünglich aus Ö. und dort fallen diese Substanzen nicht unters BtmG (zumindest damals!). Also über Salvia, Ephedra, etc. kann ich net wirklich was interessantes berichten, aber die Pilze :-) hehe Also wir haben ja nicht die getrockneten Pilze einführen dürfen, aber einen Prick. Sieht so aus wie die Verpackung vom bestellten Chinesischen Futter. Man nimmt den Deckel ab, stellt das Zeugs in ne Plastiktüte und schaut ne Zeit drauf das die Pilze genug Feuchtigkeit und ne Temp. von etwa 30° haben. Aber ehrlich - war absolut problemlos - nach ein wenig warten - die erste Ernte einzuholen. Der erste Schwung war ca. 60g Frischpilze. An dem Tag unseres ersten "Males" habe ich mich mit einem Freund bei mir getroffen. Handy aus, Tel. ab gemütliche Muke rein und gemütlich ins Sofa geschmissen. Wir habe ein paar Pilze gegessen (denke so 10-15g) und es war Weltklasse. Supereuphorisch, Spitzen Halus (alles bewegte sich, man konnte alles in eine weiße Wand interpretieren) - nur das WC gehen war stressig, da wartete immer mein Teppich auf mich in den ich förmlich versunken bin. Das wiederholten wir dann an ein paar weiteren Wochenenden, alles ging glatt. Dann hatten wir keinen Bock mehr und da wir insgesamt fast 250g geerntet haben, gingen wir daran die Pilze zu trocknen. Eines Tages - ca. 6 Monate Später - hatten wir wieder mal Lust. An nen BadTrip hat da niemand gedacht, da vorher ja alles immer nur Weltklasse war. Aber wer Pilze schon mal getrocknet hat, der weis das sie 90% ihres Gewichtes verlieren. Daran haben wir damals net gedacht und haben in etwa die Hälfte der sonst frisch genossenen Psylos zu uns genommen. Also ca. das 5fache der vorangegangen Dosis (ca. 50-60g Frischpilze). Wahrscheinlich waren die späteren Ernten auch noch ein wenig stärker, denn was nach ca. 30 min. nach Konsum begonnen hat war einfach unglaublich: Alles begann noch recht harmlos. Ich habe den Fernseher eingeschalten - keine Ahnung wie ich so eine dumme Idee haben konnte - und blieb bei DSF hängen. Ich bin im Fernseher versunken - habe Dinge gesehen die es nicht mal in meinen Träumen gibt - hatte eine so schräge Akkustik und das schlimmste war das eigene Körperempfinden. Nach dem mir das ganze zu viel wurde bin ich aufgestanden und hab mich ins Bett gelegt. Von meinem Freund habe ich nix mehr gehört, der ist auf der Couch gelegen und hat keinen Ton von sich gegeben (der war auch ganz wo anders). Im Bett wurde es dann richtig übel. Das Zeug ging Richtung Peak und hat so was von geschoben. Also ich habe Erfahrung mit diesen Gefühlen, bin auch sehr relaxt und habe kein Problem mich fallen zu lassen. Aber das ging viel zu weit. Das ganze Zimmer hat sich verbogen. In DSF lief gerade ne Segelregatta, ich hörte nur das Meer brausen und die Leute im ihr Leben kämpfen - war so was von krass. Einmal ist glaub ich ein LKW draussen vorbeigefahren, dachte der fährt durchs Zimmer und über mich! Von diesen Eindrücken gabs noch so einige. Ich hab richtig Angst bekommen. Immer wieder habe ich mir eingeredet kann nix sein, tödliche Dosis ab einigen kg Frischpilze, aber sobald ich dies versuchte war ich schon wieder in dieser ANGST!! Hatte dann zu allen Überfluss noch das Gefühl das ich einen Herzinfarkt habe, da meine gesamte linke Körperhälfte taub geworden ist und außerdem dachte ich das ich mir meinen Fuß gebrochen habe. Konnte mich aber immer nur max. 1min. auf etwas konzentrieren, dann habe ich das ganze wieder von vorne durchgemacht. Dann versuchte ich mal aufzustehen und meinen Freund um Hilfe zu bitten. Ging nicht, außerdem war er nicht ansprechbar - hatte ebenfalls nen ganz speziellen Horrortrip..... Dann versuchte ich schon den Notarzt zu rufen, aber keine Chance das Handy zu bedienen! Nach gefühlten 5 Stunden wurde es besser (waren aber nur 2). Das ausklingen konnte ich wieder einigermaßen "genießen" und die Erfahrungen die ich mit meinem Spezl austauschte waren auch sicher etwas was ich mal erleben musste. Aber seit dem habe ich das Zeug nicht mehr angegriffen - obwohl ich weis das es ein Fehler von uns war......... Also im nachhinein hatte ich keine Nachwirkungen, auch keine Flashes - trotzdem - jeder der Psylos versuchen will soll niedrig dosieren (immer, es wird keine Resistenz vom Körper aufgebaut) und muss sich den Gefühlen hingeben können. Also wenn man beginnt gegen das was kommt anzukämpfen hat man schon verloren. In diesem Sinne alles Gute ;-)

Substanzen

  • Pilze

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 5.