Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

blubb

Also mir hat PCP überhaupt nicht zugesagt, kann auch nicht verstehen, wie man davon psychisch abhängig werden kann. Ich wusste beim Konsum nicht, was das ist, was ich da gerade konsumiere (ich weiß, das ist unvorsichtig), nach ca. 30 Minuten, merkte ich, dass sich meine Wahrnehmung veränderte, ich nahm die Musik und meine Umgebung komplett anders wahr, als sonst. Das war soweit noch ganz angenehm. Aber dann fing ich an meine Arme und Beine unkontrolliert zu bewegen, ich hatte keine Kontrolle mehr über meine Bewegungen. Laufen war kaum möglich, weil ich überall dagegengelaufen bin und kaum das Gleichgewicht halten konnte. Bin auch ein paar Mal auf dem Boden gelandet. Ich hab das alles zwar eigentlich eher als unangenehm empfunden, aber durch die Droge, war mir das irgendwie total egal. Also sehr merkwürdig irgendwie. Mir war furchtbar heiß und ich habe unheimlich geschwitzt, also kam ich irgendwie auf die Idee in die Badewanne zu steigen, hab das alleine aber garnicht mehr geschafft, also musste mir mein Kollege (bei dem ich war) helfen, dass er mich dabei komplett nackt sieht, war mir egal in dem Moment, wirkte also bei mir auch ziemlich enthemmend. Saß dann bestimmt ne halbe Stunde in der Wanne und hab mir die ganze Zeit eiskaltes Wasser über den Kopf laufen lassen, aber habe es irgendwie nicht als so kalt empfunden, war danach bestimmt total unterkühlt. Halluzinationen hatte ich nicht und habe glaube ich auch nicht großartig wirr geredet. Mein Kollege dafür um so mehr, ständig erzählte er mir irgendwelche Dinge, die überhaupt nicht in den Zusammenhang passten und er unterhielt sich auch die ganze Zeit mit irgendwelchen Leuten, die nicht existierten. Am nächsten Tag konnte er sich an nichts mehr erinnern. Aggressiv, wie es in vielen Erfahrungsberichten geschildert wurde, wurden wir beide nicht. Es war zwar nicht sonderlich angenehm und ich hatte von meinen Stürzen und unkontrollierten Bewegungen überall am Körper blaue Flecken, aber während die Droge wirkte, war es so, dass mir das alles egal war. Am nächsten Tag lag ich fast den ganzen Tag im Bett, ich war nicht dazu in der Lage irgendwelchen Verpflichtungen nachzukommen, war auch noch ziemlich wackelig auf den Beinen und hätte es mir nicht zugetraut nach Hause zu fahren. Das ganze wurde dann im Laufe der nächsten zwei Tage weniger. Am dritten Tag nach dem Konsum fühlte ich mich wieder ganz normal. Ich hatte danach keinerlei Bedüfnis irgendwelche Substanzen zu konsumieren, hatte erstmal "die Schnauze voll" von allen Drogen, bin einige Tage komplett clean geblieben, kein Alk, kein Gras, nicht mal mehr Zigaretten, hatte auf das alles keinen Bock mehr. Also für mich war es eine Erfahrung, die ich nicht nochmal machen muss, kann auch jedem davon abraten das auszuprobieren, es lohnt sich meiner Meinung nach nicht. Da gibts echt wesentlich angenehmere Drogen, die man auch besser kontrollieren kann.

Substanzen

  • PCP

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 9.