Hier kannst Du uns erreichen:

HINWEIS: Wir haben haben derzeit viele Termine und uns erreichen viele Anfragen und Anrufe. Daher kann es grad 1-2 Wochen dauern, bis Ihr von uns eine Antwort auf eine Email oder einen Rückruf bekommt.

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

an Daniel, 30 Jahre v. mama62

Lieber Daniel, danke für Deine Worte. Der Schmerz über den Tod Deines geliebten kleinen Bruders wird noch lange anhalten. Bei mir hat sich der Schmerz zum Teil auch in Wut umgewandelt. Wie man in unserem Land mit Suchtkranken umgeht ist zum Teil so, wie im Mittelalter mit Aussätzigen. Ist er aus einer Therapie rausgeflogen, oder so etws in der Art? Wenn der Arzt zu wenig substituiert, ist Beikonsum von anderen Drogen/Tabletten/Alkohol eine Mischung, die das Ende bedeuten kann. Auch ein junges Herz ist dann überfordert. Wenn es für Dich nicht zu schmerzhaft ist, kannst Du mir die Umstände, die zum Tode Deines Bruders geführt haben, schildern? Ich sammle ein paar Fakten, um einigen Leuten im Köln mal auf die Füße zu treten (obwohl Köln im Vergleich zu anderen Städten noch ganz human ist). Danke. mama62

Substanzen

  • Heroin

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 5.