Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Das war echt zu viel

Hallo Leute, ich habe bis jetzt nur mit der Droge Cannabis Erfahrung gemacht. Ich fand Gras schon immer interessant, sowie andere Drogen auch und wollte schon immer gerne mal einen Joint rauchen. Da meine Schule sowieso total Drogenverseucht ist, weiß man auch wie man an den Kram rankommt und das war für mich gar kein Problem. Meine beste Freundin hatte es kurze Zeit vor mir auch schon ausprobiert und daher bin ich mit ihr einmal zu ner Klassenkameradin gefahren um dort einen Joint zu rauchen. Nach ein paar mal Husten, kam schon das Grinsen und mein Flug war perfekt. Seitdem rauche ich öfter mal einen aber es hält sich alles in Grenzen. Seit 2 Monaten habe ich einen Freund, der nun wesentlich mehr Erfahrungen mit Drogen hat als ich. Aber ich finde es nicht schlimm, da mich es ehrlich gesagt selber reizt auch mal etwas anderes auszuprobieren. Als ich einmal bei ihm war und wir von so einem Famlientreffen zurück kamen ( es war auch schon 1 Uhr morgens ) wollte ich eigentlich nur ins Bett aber mein Freund meinte wir besorgen uns noch ein bisschen Gras und fahren dann zu nem Kumpel. Ich fand die Idee gut denn seine Freunde kennen lernen wollte ich sowieso mal und ein bisschen Kiffen macht die Sache auch noch entspannter. Erst haben wir uns mit seinen beiden Brüdern auf dem Weg einen Joint geteilt von dem ich schon ziemlich high wurde, denn der Kram war stärker als den, den ich von meinen Leuten kannte. Als wir dann mit dem Rad zu dem Kumpel fuhren, war dort schon alles zugebufft und alle schon high. Natürlich ging dort direkt der nächste Joint rum und ich zog wieder mit. Und auch den nächsten. Und das wars für mich. Zu viel Gras in zu kurzer Zeit und keine frische Luft im Zimmer. Mir wurde total schlecht und Übermüdet war ich auch total. Ich konnte nicht einmal mehr meine Augen aufhalten. Dann hat es sich angefühlt als wenn alles schwingen würde. Obwohl ich total tot auf dem Sofa lag, fühlte es sich an als würde ich meine Hände auf und ab schwingen lassen, sowie meine Beine. Das fand ich so unglaublich unangenehm und meine extreme Übelkeit hat dies auch nicht gerade besser gemacht. Deswegen war ich umso froher als wir um halb 5 endlich nach Hause fuhren. Grade aufs Fahrrad gesetzt fing es auch noch extrem an zu stürmen und zu schneien was mein Wohlbefinden nicht gerade besserte. Naja wie auch immer - seit diesem Abend weiß ich, weniger ist mehr. Zumindest nur so viel dass ich nicht das Gefühl habe, den gerade erst kennengelernten Kumpel ins Zimmer kotzen zu müssen.

Substanzen

  • Cannabis

Zurück

Kommentare

Kommentar von Stylah |

bremen 16

Ich kann dir nur eins raten, lass die Finger davon. ich wohne auch in Bremen / walle , ende bitte nicht wie diese kleinen verkifften swagg mädchen. Hand aufs herz willst du so enden wie die ? Benehm dich wie eine Lady :) Gruß Akin ♥

Kommentar von Gast |

Nein natürlich werde ich so

Nein natürlich werde ich so nicht enden. Ich buffe wirklich nur selten. Ich komme trotzdem mit der Schule zurecht, mache grade meinen Abschluss und auch schon einen Platz auf einer weiterführenden Schule. Mehr als Gras konsumiere ich auch nicht! :)

Kommentar von stylah |

Hoffentlich bleibt das so :)

Hoffentlich bleibt das so :)

wünsche dir alles alles gute, akin :>

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 6?