Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Die tage nach dem Bad Trip

Also..

Ich habe am 1 Dezember  3 Pillen in einem zeitraum von 3 Stunden geschluckt da ich nicht ungefähr wusste was ich mache.. Es waren Orangene U60. Aufjedenfall ist die ganze sache schiefgelaufen und ich hattte den Horrotrip meines lebens ich wahr nicht mehr bei mir und ich sah fürchterliche dinge. Seit dem tag leide ich ungefähr unter verfolgungswahn, oder schlafe nur mit licht.

wenn ich mich auf dunkle stellen fixiere bilde ich mir gestalten in der dunkelheit ein ich bin echt verzweifelt.

Substanzen

  • Drogen und Psyche
  • Ecstasy / MDMA

Zurück

Kommentare

Kommentar von Flummi |

Therapie mein freund!

Therapie mein freund!

mein Freund hatte ähnliches vor 2 Jahren auch von LSDund ist seit dem in Behandlung..
Es klingt doof aber sich allein davon zu therapieren ist echt hart, ich mein das mit hallus schieben und verfolgungswahn hatt ich auch lange zeit durchs kiffen und ja ich habs auch in den griff bekommen, aber es hinterlässt spuren sodass ich wohl auch bald in therapie komm..

sei dir wichtig genug was dagegen zu tun !!
ich hab mich früher auch geweigert aber nja.. wenn die freunde um einen nach und nach abwandern merkt mans auch selbst iwann.... ahhhh.... und nja, ich merk ja selbst das ich mir noch zu oft selöbst im weg steh durch meine ängste und schüchternheit

lass dich nicht unterkriegen, siehs als urlaub mit haufenweiser anderer gestörter, ist doch besser als arbeiten ;)

Peace, flummi

Kommentar von nevter |

Jaa das selbst zu Therapieren

Jaa das selbst zu Therapieren is

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 5?