Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Drogen

Hey Ihr Lieben ! Also ich wollt euch mal ganz kurz meine meinung zu einigen einträgen hier im allgemeinen mitteilen, einige werden vl denken ich sei verrückt oder hab mir zu viele sachen reingeschmissen, tatsächlich ist es so das das was ich schreibe meine sicht der dinge ist die viele leute teilen viele aber auch nicht. Also meiner meinung nach kann ich nur sagen das es drei möglichkeiten gibt um drogen zu nehmen. Die erste ist einfach der reiz des verbotenen oder das einfache interesse an neuen sachen, die "einmalausprobierer". Grundsätzlich finde ich dise menschen gut weil sie einfach ihren horizont erweitern möchten, was ja allgemein bekannt gut aber auch nicht so gut sein kann. Die zweite art und die eher bei mir nicht so beliebten sind die "party-drogen" nehmer. Klar hat der eine oder andere keine böse absicht dabei wenn er sich mal auf ner party was reinhaut aber diese leute sind laut statistik die am höchsten gefährdeten süchtig zu werden, weil sie einfach keine "besonderen" grund haben drogen zu nehemen, fangen sie irgendwann mal an einfach so sich etwas reinzuknallen. Man brauch ja keinen grund dafür nicht wahr ? Falsch sage ich, denn wenn man anfängt sich mit drogen zu spielen dann übernehmen sie schnell die oberhand und man kommt schwer wieder davon los. Auf jedenfall gebe ICH ( bitte nicht böse sein, is ja nur meine meinung) ihnen die schuld das drogen im allgemeinen so einen schlechten ruf haben. Ich hab selbst lange zeit mit drogen gedealt und habe alle möglichen sachen an alle möglichen personen verkauft, egal ob es jetzt mal MDMA für nen 36 Jährigen anwalt war oder Pappen ( lsd ) für nen 25 jährigen Bank-Angestellten. Ich will damit einfach nur sagen das so viele unterschiedliche menschen zu unterschiedlichen drogen greifen das man schwer den überblick verliert. Man kann eben nur nach ihrer Konsumart Unterscheiden. Die dritte art, zu der ich mich selbst zähle, ist die kreative art. Ich nehme alle möglichen drogen um mein bewusstsein zu erweitern. Ich hatte lange zeit keine freunde kein ziel im leben, hab nur vor mich her gelebt und habe nichts mit meiner zeit anzufangen gewusst. Bis eines tages ein bekannter von mir den ich durch die arbeit kannte mir nen Joint angeboten hat. Ich hab natürlich ja gesagt weil mir ja sowieso alles egal gewesen war. Dies war der tag vom rest meines lebens. Ich hab im internet gesucht und mich über alle möglichen drogen schlau gemacht. Nachdem ich mir das NOTWENDIGE ( unbedingt notwendige ) wissen über diverse drogen angeeignet hatte hab ich meinen persönlichen bezug zu drogen gesucht, und gefunden. Mein Bewusstsein ! Ich fing an drogen unter gewissen umständen einzunehmen und habe dadurch sachen viel intensiever und klarer war genommen, ich habe probleme die eigentlich im nüchternen zustand an erster stelle standen von einer völlig neuen seite gesehen und habe begriffen das es mehr im leben gibt als "warum kann ich mir keine 250? schuhe leisten" und siehe dar, ich habe begonnen musik zu machen. Ich habe angefangen und dem einfluss von drogen meiner kreativität freien fluss zu machen. Ich hab angefangen Drums&Percussions zu spielen. Ich habe keine einzige unterrichtsstunde genommen habe einfach improvisiert und habe eine band gegründet. Ich habe mir im "rausch zustand" ziele gesetzt von denen ich im nüchternen zustand nicht geträumt hätte. Und "ta ta" ich habe sie erreicht. Heute Lebe ich in berlin hab nen super job ( den ich nichtmal gelernt habe) und Baue ein Projekt nach dem anderen für große organisationen und konzerne auf außerdem bin Ich (gerade ich der "junky") life coach für vorstandsvorsitzende ( trotz meines jungen alters). Ich spiele immer noch schlagzeug, bin seit ner weile dran ein buch zu schreiben, verdiene sehr viel geld und hatte meine traumfrau an meiner seite ( hat leider nicht sein sollen) Ich nehem immer noch drogen und bin zufrieden damit. Die botschaft die ich euch eigentlich mitteilen will ist : Leute wenn ihr keinen für euch "vernünftigen" grund habt drogen zu nehmen dann lasst die finger von ihnen denn sie werden euch zerstören. Habt ihr nen "guten" grund dafür, na dann wünsch ich euch viel viel glück auf eurem weg und nehmt meinen rat zu herzen: Nehmt euch im "rausch-zustand" ziele vor und schreibt sie auf. Und ihr werdet sehen wenn ihr sie immer wieder in euren köpfen durchgeht dann werdet ihr sie auch erreichen, aber das geht genau so gut auch ohne drogen ! Also ich denke ich hab genug geschrieben. Wenn ihr irgendwelche fragen an mich habt oder rat in irgend welchen situationen brauch dann schreibt mir ne mail. Bin ja auch "life coach" :P es gibt kein problem das man nicht lösen kann ob mit oder ohne drogen ;) viel spaß und grüße aud berlin mr nicelife ;) Kommentar der Scouts: Wir veröffentlichen keine Mailadressen in erfahrungsberichten. Wenn du Kontakte suchst mach das bitte über unser Gästebuch.

Substanzen

  • Drogen allgemein

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 3?