Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

erfahrungsbericht extasy

ich bin 16 jahre alt und gestern ergab sich die gelegenheit für mich,  zum zweiten mal mir etwas einzuwerfen. Ich hatte meine besten freunde um mich und es war eine gute atmosphäre. wir schmissen uns jeder ein halbes ding etwa um halb 12. ich platze schon fast vor freude auf den trip. dann etwa eine halbe stunde später, alles war noch relativ normal, ich schob schon leichte teller, fiel jemand der aschenbecher herunter und ich wollte was zum wegwischen holen. ich lief die treppen herunter und.. BAAAAM, ich raste in null komma nix die letzten paar stufen runter, sprintete zum lappen und wieder zurück. das teil hatte eingeschlagen. jetzt ging es erst richtig los. jede bewegung die ich machte war um das dreifache schneller wie in meinem normalzustand. meine sprache hörte sich an wie ein krasser doubletime rap das ich über mich selber mir das brett  lachen musste, aber ich konte mich nicht langsamer bewegen oder reden. dann, licht aus, beat an, .. und einfach nurnoch abgefeiert. ich tanzte mich in eine andere extase,  so ein erlebniss hatte ich noch nie. mein ganzer körper kribbelte so das ich dachte ich explodier gleich, und dann hatte ich irgendwie anscheinend einen höhepunkt der ertanzten extase erreicht, ich hatte das geilste gefühlserlebnis. dann, nach einer weile beschlossen wir noch jeder ein halbes nachzulegen. ich war  noch überdruff und hatte ehrlichgesagt schon etwas angst was nach dem nächsten halben mit mir passieren würde. nach 15 min. ca kam schon der kick und ich war so unterwegs. meine pupillen füllten fast meine ganze iris aus, das bestätigten mit grpßer belustigung auch all meine andren freunde. da  mir so unglaublich heiß war, ging ich zum kleiderschrank und wollte mir etwas leichteres zum anziehn holen. ich strechte meine hand zu meinen klamotten, und kaum hatte ich sie berührt war ich hin und weg. jedes kleidungsstück war so unlaublich abnormal flauschig, ich steckte meine arme zwischen meine klamotten und war so glücklich, es war so überflauschig das ich ich vor freude schreien musste. nach meinem überflauschigen erlebnis ging es mir einfach nurnoch übergut, ich feierte nurnoch und kam dann etwa nach 4 oder 5 stunden wieder etwas runter. am nächsten morgen, joa ziemlich fit, hätte mir schlimmeres erwartet, mit nem chilligen after-tag und viel kiffen überlebt man das runterkommen ohne probleme :)

also im großen und ganzen..; hammer geil unterwegs gewesen aufjedenfall und richtig hart gefeiert.

Substanzen

  • Ecstasy / MDMA

Zurück

Kommentare

Kommentar von drug scouts |

Auch wenn das Interesse an verschiedenen Substanzen groß ist: Wartet noch ein bisschen mit dem Konsum. Mit 16 seid ihr meist noch mitten in der geistigen und körperlichen Entwicklung. Je früher ihr mit dem Konsum von psychoaktiven Substanzen beginnt und je häufiger ihr dann konsumiert, um so größer ist euer Risiko dauerhafte Entwicklungsbeeinträchtigungen davon zu tragen.

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 2.