Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Erfahrungsbericht zu Amphetamin

Hallo zusammen , 

ich möchte eins von vorne rein klar stellen , ich möchte niemandem zum Konsum von Drogen animieren , noch möchte ich das sich jemand an meinem Erfahrungsbericht orientiert. 

 

Zu mir : ich bin männlich , 1,74 cm groß und 19 Jahre alt.  Hab einen sehr guten Realschulabschluss.

Ich möchte euch meine Erfahrung mit der Droge Amphetamin/Speed/Pep erzählen , alles angefangen hat damals mit 15. Ein wenig früh , dass weiß ich selber - doch bereuen tue ich dies nicht. Es war kein besonderer Tag , ein Mittwoch (den Tag weiß ich heute noch genau , weil dort einiges passiert ist). Meine Freunde (3) und ich waren auf dem Weg zu unserem "Mann" wo wir immer unser Zeug gekauft haben , eingeplant war nur eine geringe Menge an Cannabis. Doch einer meiner Freunde der schon Erfahrungen mit Amphetamin hatte , redete solange auf uns ein , bis wir endlich "ja" sagten. (dazu zu sagen , wir haben es aus reinem Interesse getan). So kauften wir uns 2 Gramm Amphetamin und ich glaube es waren ca. 5 Gramm Cannabis (zum runterkommen) , wir gingen zu einem der Freunde nach Hause , weil er zu diesem besagtem Zeitpunkt sturmfrei hatte. Was dann passierte ist wohl klar , doch muss ich sagen - mein erst Konsum war ziemlich (vugulär ausgedrückt) ziemlich geil. Ich war ziemlich gut "drauf" und so passierte es , dass aus einem Tag gleich vier Tage wurden. Zwischendurch haben wir aber schon das Gras leer geraucht gehabt , war ein ziemlich neues Gefühl. Ich schwebte quasi auf Wolke 7 , unsere Stimmung war kaum zu toppen. Alles locker und unbequem , ABER als wir dann den Weg nach Hause angriffen , merkte ich bereits , wie mein Körper jegliche Kraft verlies und sich Sachen verformten , neu dazu kamen (Optische Täuschung / Halluzinationen) , dass empfand ich dann ziemlich krass , weil es "Neuland" war. Doch der eigentliche Schreck kam erst , als ich mich nachdem Duschen ins Bett gelegt habe , meine Muskeln begannen zu Schmerzen und zu brennen. Sofort rief ich meinen Kumpel an , der damit schon länger zu tun hatte und fragte Ihn um Rat. Doch er hat dieses noch nie erlebt , nachdem erst Konsum trat das nie wieder auf. Bis heute muss ich sagen , dass ich gelegentlich immer noch mit Freunden zusammen konsumiere , mal 2-3 Tage oder mal 6-9 Tage. (Das längste war bislang 14 Tage , wonach ich mich wirklich tot fühlte und nur dank genügend Gras den Tiefschlaf gefunden habe). Ich nehme diese Droge nun schon 4 Jahre und muss sagen , bei meinem Glück traten dort noch nie irgendwelche bösen Dinge auf. Außer diese Halluzinationen , aber die waren halb so wild , denn ich kam gut darauf klar. Ich wollte euch meinen "erst Konsum als Erfahrungsbericht" erzählen , vielleicht gibt es dort welche die ähnliches oder sogar gleiche Dinge erlebt haben.

Substanzen

  • Speed [Amphetamin]

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 3.