Hier kannst Du uns erreichen:

HINWEIS: Wir haben haben derzeit viele Termine und uns erreichen viele Anfragen und Anrufe. Daher kann es grad 1-2 Wochen dauern, bis Ihr von uns eine Antwort auf eine Email oder einen Rückruf bekommt.

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Erste MDMA-Erfahrungen. Partyrausch mal anders

Am vergangen Wochenende war ich mit eingen Freunden zu einer Psytranceparty verabredet. Am frühen Abend traff ich bereits 2 von ihnen in unserem kleinen Stadtpark. Etwas auf die wiese gesetzt, jeder hat gemütlich ein Mischbier getrunken.
Später wollten die beiden los "Teile" besorgen, ich kam einfach mal mit. 20 Minuten Fußweg später standen wir dann bei Bekannten in der Wohnung- oder eher Drogenhöhle. 4 E's haben die beiden sich geholt. Ich selber hatte vorgangenen Monat schonmal eine genommen, allerdings war die sehr schwach.Habe ich auch explizit bei den Freunden, die mir was mitgebracht haben drum gebeten, weil ich mich lieber vorsichtig an Neues rantaste. Der Rausch war damals extrem subtil und wenig intensiv, vermutlich fast kein MDMA sondern primär Coffein.
Nun gut. Eigentlich hatte ich das Thema abgehakt, aber in diesem Moment habe ich irgendwie nochmal die Neugierde bekomen. Habe mir also gleich eine Mitgeordert. Set war klasse, Settig konnte ich bis zu dem Zeitpunkt noch nicht abschätzen, da ich in dem Club zu dem wir wollten das letzte Mal vor Jahren war. Daher war ich recht zuversichtlich die Spontanentscheidung nicht bereuen zu werden.
Wir sind dann zum Club losgezogen - 1 Stunde etwas rumgesessen, die Tanzfläche war überfüllt, die Akustik und das Equiptment der Schuppens einfach nicht für elektronische Musik ausgelegt -> Es war scheiße da... Also habe ich mich wieder auf den Weg nach Hause gemacht. ca 20 min vorher so ein Eckchen(ca 1/3) von dem Teil genommen, damit der relativ lange Rückweg entspannter ist. Bei der Dosis war es wie beim letzten Mal: Subtil. Allerdings mit so einem unangenehmen Druckgefühl auf dem Kopf. War aber im absolut erträglichen Rahmen.

Am Sonntag abend ist mir dann eingefallen, dass ich ja noch die 2/3 da hab. Gegen 23:00 also rein damit.
Gemütlicher Abend am PC. Wirkung kam nach etwa 30 Minuten. Ich merkte, dass ich beim Zocken nach und nach etwas unkonzentrierter wurde. Trotz dem dementsprechend geringen Erfolgs war meine Laune aber super. Hat einfach Spaß gemacht zu spielen. Etwas später kam dann das Augenzucken. Alle graden Ränder auf dem Bildschirm schienen regelmäßig komplett verschwommen zu sein. Mit viel anstrengung konnte ich das auch unterdrücken. Allerdings eher wie bei einem Schluckauf, einige Zeit geht es, aber irgendwann kommts dann doch durch.
Dieses Symptom war zwar befremdlich, aber ich habs dann einfach zugelassen und kam damit super klar. Allerdings hatte ich noch den üblichen Druck auf dem Kiefer. Habe dagegen Hanfstängel gekaut. Finde ich viel geiler als jedes Kaugummi.
Meine Laune war dann so um 1:00 auf dem absoluten Höhepunkt! Habe mit einer Exfreundin gechattet und mich plötzlich wieder richtig gut mit ihr verstanden, weil alle Verletztheit von damals komplett vom XTC überdeckt war.  Mit der Stimmungsgrundlage konnten wir ne Menge aufarbeiten und ich fühle mich mit Allem jetzt völlig im Reinen!

Um dem typischen Stimmungstief, welches beim runterkommen ja sehr oft auftritt wie ich oft gelesen und gehört habe entgegenzuwirken habe Ich dann ein Tütchen gebaut und das mit Blick in die Sterne am Fenster geraucht. Hat funktioniert. Das runterkommen war mild und hatte einen angnehmen Übergang in den THC-Rausch. Bin dann so gegen 3:00 nach einer weiteren Tüte ins Bett gegangen. Noch den Rest des MDMA rausches, welcher durch das Gras wieder leicht intensiviert wurde genossen und zum Schluss ziemlich breit eingepennt =)

Am nächsten Morgen hatte ich etwas Kieferschmerzen -> Bleibt wohl nicht aus, und war's auf jeden Fall wert ^^
Allgemein scheint es meinen Serotonin-Hasuhalt nicht zu sehr umgeworfen zu haben. Ecstasy-Kater bliebt gänzlich aus.

Auch wenn die Kleinen Tablettchen ja für gewöhnlich eher für Parties gedacht sind finde ich so einen gemütlichen Abend alleine drauf sehr angenehm. Da ich meine Dosis kenne und Freunde hab die mir ziemlich gut und verantwortungsvoll abschätzen können, wie hoch der Wirkstoffgehalt in dem XTC ist, kann ich mir das definitiv ab und an gönnen.

Für mich hat sich dieser Spontanentschluss also zu einer angenehmen Erfahrung entwickelt.

Substanzen

  • Cannabis
  • Ecstasy / MDMA

Zurück

Kommentare

Kommentar von Cei |

Wichtiger Nachtrag!

Hab in der zwischenzeit noch 3 Mal was geworfen. Auch mal auf Party, einfach klasse. Auch mal mein Limit entdeckt, hab aber noch nie zuvor mit so guter Laune gekotzt xD

ABER(!): Exfreundinnen bleiben Miststücke, da helfen auch keine Drogen -_-'

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 2.