Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Erster DXM Versuch.

Moin,

Ich bin 1,80m und wiege ca. 62kg.

ich beschloss abends DXM zu nehmen und aß um ca. 19:00 2 Bagel und danach etwas Schokolade. Ich öffnete 10 Ratiopharm Hustenstiller um 20:30 und schüttete das Pulver in Wasser, trank das ganze dann. (Eklig xD)

Ich war danach ziemlich aufgeregt und zitterte Stark, weil ich nicht wusste wie ich reagieren würde. Gegen 21:19 setzte eine ganz, ganz leichte Benommenheit und dezenter Schwindel ein. Ich versuchte mich abzulenken und spielte Battlefield 4. Um 21:39 legte ich dann auf die gleiche Weise noch 3 Kapseln nach. Dann setzte nach einer halben Stunde ( bin überrascht, dass es so lange dauerte) eine Wirkung wie bei Alkohol ein. Ich torkelte leicht und Griffe waren nicht mehr so gezielt. Das merkte ich vor allem als ich auf die Toilette ging ( ich trank viel Wasser, das empfehle ich auch ). Ich beschloss um 23:00 dann mein Zimmer komplett abzudunkeln. Es war nun ganz dunkel in meinem Zimmer und ich machte mir eine Playlist an die DXM hieß :D Ich legte mich in mein Bett und dann ging´s  gegen 00:00 los.

Ich bekam wenn ich einfach so an die Wand starrte Halluzinationen, als ob ich mich durch einen großen schwarzen Raum bewegte und alles mit einem Muster gefüllt ist. Komischerweise war dieses Muster geprägt durch Schuhe die ich habe xD. Ich genoss dieses Gefühl und manchmal kam es mir so vor als ob ich Dinge in meinem Zimmer durch bloßes Ansehen verschieben konnte wie in einer 3D Software. Einfach lange genug angucken und schon konnte ich mein Fenster verschieben. Ich starrte bestimmt einfach 1 Stunde an die Decke und verschob Sachen in meinem Zimmer und bekam leichte Halluzinationen. Manchmal senkte sich auch urplötzlich der Boden ab und ich fiel 200m runter.

Dann machte ich nochmal andere Musik an und konnte diese wie bei Cannabis(ebenfalls schon Erfahrungen gemacht) viel mehr genießen. Ich bekam ganz leichte Übelkeit die mich aber nicht weiter störte. Manchmal war ich besorgt dass der Trip schon vorbei ist, stand dann auf und dachte Meine Güte da geht doch noch ganz schön was ab, da sich der Boden bewegte xD. Zu diesem Punkt setzte ich mich dann auf mein Bett und wusste oft nicht ob meine Augen zu oder auf sind. Es war ein sehr schönes gefühl, die Musik zu erleben da ich sie in meinen Beinen besonders fühlen konnte. Ich merkte dann dass ich ziemlich viel schwitzte und habe jetzt im Nachinein auch das Gefühl, dass der Trip für meinen Körper ziemliche Arbeit gewesen ist. Ich öffnete das Fenster um nochmal mehr Luft in den Raum zu bekommen. Dies war eine gute Idee, denn dann vergaß ich manchmal zu atmen, was natürlich nicht so gut ist ;)

Ich legte mich dann noch eine halbe Stunde hin, bevor ich Schlafen ging. Das war so gegen 02:30. Am nächsten Tag auch sehr viel Hunger gehabt, ganz ganz leichten kater aber sonst topFit.Beim nächsten mal werde ich wahrscheinlich 15 Kapseln nehmen. Ich fand´s sehr schön :)

Substanzen

  • Sonstige Substanzen

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 9.