Hier kannst Du uns erreichen:

HINWEIS: Wir haben haben derzeit viele Termine und uns erreichen viele Anfragen und Anrufe. Daher kann es grad 1-2 Wochen dauern, bis Ihr von uns eine Antwort auf eine Email oder einen Rückruf bekommt.

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

es gibt schönere Sachen im Leben!

Hey Leute, ich wollte jetzt auch mal ein Bericht loswerden, nachdem ich schon fast die hälfte aller Berichte über Speed gelesen habe. Ich hatte gestern meine letzte Erfahrung mit Speed gehabt, davor das letzte mal 2005, aber ich habe es nie regelmäßig genommen, also vielleicht 2-3 mal im Jahr und denn nur eine Nacht und nicht mehrere hintereinander. Gestern war Geburtsatgsparty und mir wurde, wie so vielen hier, mal wieder was angeboten. Hab auch nicht nein gesagt, weil ich die Wirkung ja schon kannte und einen geschenkten Gaul guckt man bekanntlich nicht ins Maul. Hab erst eine Line, dann später im Club noch drei mal auf Klo jeweils eine Line gezogen. Also das waren insgesamt noch nicht mal ein Gramm gewesen. Dennoch bin ich gut abgegangen, genauso wie ich es von früher kannte. Bei mir war nur immer das komische, dass ich halt auf meiner draufnis immer so kurze Momente hatte, wo ich so depri geschoben habe, keine Ahnung, ganz komisch. Das ging auch nur ein paar Minuten und denn war wieder gut, also so ein Gefühl als ob du kein Bock auf nix hast, noch nich mal labern oder so. Von diesen Momenten mal abgesehen, war meine draufnis eigentlich so wie sie hier jeder beschrieben hat, also schon sehr Kontaktfreudig (auch zu Leuten die man nicht kennt), trockener Mund und so weiter ... Jetzt sitz ich zu Hause, bin nicht mehr so richtig drauf und kann nicht einschlafen (hab gerade mal eine Stunde schlafen können). Hunger hatte ich überhaupt nicht, aber ich hab mir vorhin noch ein belegtes Brot gemacht, weil irgendwas muss ich ja essen, und hab es mir quasi reingezwungen, sehr unangenehm, aber ohne probleme. Also körperlich gehts mir eigentlich ganz gut im Moment, aber halt nur eigentlich. Mir gehts jetzt nicht schlecht oder so, aber es ist halt ein unangenehmes Gefühl, wenn man wieder runterkommt, habe aber komischerweise nicht das Bedürfnis mir jetzt noch irgendwas reinzuballern. Und ich glaube gerade dieses Gefühl beim runterkommen ist für mich so unangenehm, dass ich, wenn ich jetzt an Speed denke, erst das tolle sehe und aber mir dann gleich in kopf kommt, neee lieber nicht, weil danach gehts dir wieder so dreckig. Und schon alleine deswegen mach ich das sowas von selten und werde es jetzt auch erst ein mal sein lassen. Wenn ich mir vorstelle wie hier einige das Tag täglich machen können, da würd ick durchdrehen. Zum Glück gibt es die ein oder anderen Nebenwirkungen, denn sonst wär ich wahrscheinlich auch schon abhängig. Das war Erfahrungsbericht zum Thema Speed. Zum Schluss möchte ich noch sagen, dass ich euch davon nur abraten kann. Bei mir war es jetzt nich soooo krass, aber es kann auch schlimmer werden und um das zu vermeiden, würd ich es einfach ganz bleiben lassen. Und mal im Ernst, es gibt doch so viele andere schöne Sachen im Leben, auf die Ihr euch konzentrieren könnt. Und auch von dem Geld könnt Ihr euch was nettes kaufen, denkt einfach mal drüber nach, Ihr macht es für euren Körper und nicht für jemanden anders. In diesem Sinne, Alles Gute

Substanzen

  • Speed [Amphetamin]

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 4.