Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Für Nella

Hallo Nella, Ich schreibe zwar zum ersten mal hier lese aber schon länger. Ich will dir nur sagen das Andre wirklich recht hatt. Ich bin erst 17 Jahre alt und bin seit ich 11 bin in Kontakt mit Drogen, ich habe dadurch meine Familie verloren, meine Freunde und mein Leben, das einzige was mir geblieben ist, ist mein Hund. Angefangen hab ich mit dem Rauchen dan kam der Alkohol und dann das Kiffen, und dann alles was über die grenzen geht. ICh habe mich 2 jahre lang immer wieder fast Tot gesoffen, hab mir Pillen geschmissen, kokain genommen, einfach alles durch probiert. Dann kam die Zeit wo ich immer ofter am Bahnhof war oder in der innenstadt bei all den Leuten die sich gut auskannten, was mein untergang war (Ich verurteile nicht die Menschen, sondern die Drogen, diese Menschen waren jahre meine einzigen Freunde mein einziger halt). Es Folgte Heroin und dann verlor ich mein ganzes Umfeld ich weiß bis heute weder etwas von meiner Familie noch von meinen alten freunden. jetzt bin ich seit einem Jahr auf Substitol und nehme ab und zu Benzos, also meine Sucht ist noch lange nicht vorbei, was ich mir wirklich wünschen würde. Ich habe schon 2 mal einen Entzug hinter mir, was mir nicht wirklich geholfen hatt (soll nicht heißen das das immer so ist), denn genau in dieser Zeit wo ich abstinenz war hab ich die Kinder vom Bahnhofs Zoo gelesen, was mich auch eher in die Drogen zurück getrieben hatt. Mir wurde mit dem buch nur Bewusst das ich noch nicht wirklich bereit dazu bin Abstinenz zu sein, hab es aber dann durchgezogen bin genau 7 Stunden Rausgewesen und hatte mir wieder einen Schuss gesetzt. Seit dem 2. entzug nehme ich kein Heroin mehr, aber Benzos und Substi sind eben nicht das gleiche wie H. Was ich dir aber damit sagen will ist, Behalte dein Leben denn Du verlierst es mit dem ersten Schritt richtung Drogen auch an sie. Vieleicht ist es für dich einfacher mit jemanden darüber zu sprechen der etwa im gleichen alter ist. liebe grüße Sophie

Substanzen

  • Heroin

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 5?