Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

falsche Situation

Also, hab insgesamt 3x Pep gezogen (2-3x hab ich auch ne Pille geschmissen, fand ich aber nicht so geil), wobei ich das erste mal ca. 50 Stunden drauf war (hab halt immer wieder zwischendurch gezogen) mit vielleicht insgesamt 4 Stunden leichtem Schlaf zwischendurch. Die erste Erfahrung war auch fast komplett positiv. War halt auf einem Festival und dafür der ideale Trip mit Laber-Flash, guter Laune und total wach und klar (trotz viel Alkohol). Muss dazu sagen das ein Kumpel das Zeug mit hatte und uns glaube ich relativ selten ne Nase ausgegeben hat, hat aber gereicht. Nach dem Festival war ich schon ziemlich fertig und hatte bis Abends noch das Stimmengewirr des Festivals im Kopf, aber dann war es auch wieder ok. Hatte danach schon öfter mal wieder Bock auf Pep, allerdings hatte ich zum Glück keine Quelle. Danach hab ich nochmal auf einer Party 2 Nasen gezogen und bis ca. 10:00 morgens gefeiert, dann ca. 2 Stunden geschlafen und dann war ich wieder ziemlich fit, fitter als nach einer normalen Party-Nacht. War seit dem schon ziemlich geil auf das Zeug. Letztes Wochenende hab ich dann wieder was gezogen. Hab vorher ziemlich viel Alkohol getrunken und ich hab keine Ahnung wieviel ich dann gezogen hab, aber es war auf jeden Fall deutlich mehr als die Male davor, die Erinnerungen an diese Nacht sind auch eher spärlich: Was gezogen, labern, labern, labern, tanzen, der Heimweg fehlt komplett und dann hab ich meine Ex 2 Stunden am telefon zugeblubbert (Scheiße!). Da war es auch schon 13:00, oder noch später. Das mit meiner Ex ist meiner Meinung auch das Problem, ist halt noch nicht so lange vorbei. War dann eigentlich den ganzen Tag noch total verstrahlt und konnte in den darauf folgenden Nächten nicht gut schlafen (immer wieder wachgeworden, Albträume). Die Woche war bisher auch echt scheiße, nur schlechte Laune, unkonzentriert, keine Motivation und wenig Selbstbewusstsein. Jetzt ist Mittwoch und ich fühl mich richtig krank, aber ich schätze nicht, dass das noch was mit dem Pep zu tun hat. Denke auch das diese bösen Nachwirkungen mit der großen Menge Alkohol zusammenhängt die ich ja zusätzlich konsumiert habe. Mir reicht es grade total mit der übertriebenen Feierei (sonst nur Alkohol und Kiffen), denn ich neige gerade zur Zeit zum übertreiben und Pepp fördert den Kontrollverlust meiner Meinung nach. Mal gucken ob ich das auf der nächsten Party noch genauso sehe. Denke übrigens, wenn man mit 15 Jahren oder noch früher (hier viel gesehen) mit sowas anfängt, landen diese Leute in den meisten Fällen irgendwann in einer Klinik (und das ist dann noch Glück). Finde es ja bei mir schon bedenklich in dem Alter mit dem Kiffen angefangen zu haben. Haut rein und wünscht mir genug Willensstärke auf den Scheiß zu verzichten, damit meine ich in erster Linie Alkohol. Will hier auch nichts verteufeln, gibt auch Leute die mit Drogen klarkommen (aber nicht mit 15!). Macht`s gut Leute!

Substanzen

  • Speed [Amphetamin]

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 2.