Hier kannst Du uns erreichen:

HINWEIS: Wir haben haben derzeit viele Termine und uns erreichen viele Anfragen und Anrufe. Daher kann es grad 1-2 Wochen dauern, bis Ihr von uns eine Antwort auf eine Email oder einen Rückruf bekommt.

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Freebase - Devil inside!

Moin, 

Vorweg: Kann mich nur anschließen. Wer's noch net gemacht hat: "Finger weg von der Cokepipe!"

ich habe mit 11 angefangen zu kiffen und zu trinken (seitdem ich 13 oder 14 war beides täglich), mit 15 ca ab und an mal ein paar Shrooms gesmashed und mit etwa 19 den fiesen Amphe-Chemie-Film (Speed/Paste, E) gefahren und immer im exzessiven "Cocktail" mit Weed und Alc. Hab zu dem Zeitpunkt vielleicht 2-3 Tage im Monat gehabt, an denen ich geschlafen hab. Dann wurde mein Ampheticker hochgenommen und ich kaufte "auf Entzug" notgedrungen bei einem anderen Ticker... War zu dem Zeitpunkt zu naiv und halt auf Entzug und so wurde mir dann Amphe mit nem nicht gerade geringen Anteil Meth angedreht (Ich Dummkopf hab natürlich direkt ne größere Menge geholt, da ich noch dachte es wär normale Paste). War schon ziemlich fies. Als ich dann bemerkte, was abging und grade kurz vor'm Abi von der Schule geflogen war, hab ich den Chemie-Entzug erfolgreich (Mann war ich stolz auf mich) gemacht. Habe Jahre lang weiter gekifft und gesoffen. Dann habe ich vor etwa 8 Monaten den Alkoholentzug gemacht (Bin auch seitdem trocken). Nur war ich so dumm in dieser Zeit ein bisschen viel zu Koksen (nasal), dass ich mir einreden ließ, es sei billiger das zu rauchen oder zu drücken. Da Nadeln nicht so meins sind und ich als Kiffer gerne Rauch inhaliere, dachte ich mir, dass eine Nacht schon nicht so krasse Auswirkungen haben würde....Denkste! Hab für 20euro geholt und war in der selben Nacht noch 3 mal wieder unterwegs und hab nachschub geholt (etwa 600 Euro in der Nacht gelassen), weil der Kick das geilste Gefühl war, was ich je erlebt hab (das Runterkommen dafür umso beschissener!).... Hab dann in den letzten Monaten quasi mein ganzes Geld (inkl. Miete) für Base/Crack + mein heißgeliebtes Gras ausgegeben (etwa 70% für Base und 30% für Weed). Hab dann auch zum Runterkommen 2 mal Shore geholt, weil ich für nen 5er und mitten in der Nacht kein Weed mehr bekommen hab. Mittlerweile bin ich meist froh, wenn ich kein Geld hab (bin's leid mir jeden Tag den A.. aufzureißen, um an so viel Kohle zu kommen, um mindestens 3 Heads Base und nen 10er Weed holen zu können). Hab jetzt seit 11 Tagen kein Crack geraucht, jedoch hab ich jetzt seit 3 Tagen kein Weed mehr, was schon krass auf die Psyche knallt (Depris sind stärker, kann 0 pennen). Hab eben an der Pipe gerochen und FUUUUCK DIESER GERUCH/GESCHMACK....Das ist echt verfickt heftig. Wie viel einen auch dauerhaft daran erinnert (Lieder, die ich häufig dabei gehört hab, ab und an Gerüche - keine Ahnung, ob ich sie mir einbilde.....) Und ich weiß, dass ich spätestens in 2 Wochen, wenn wieder Kohle da ist, auch wieder Base kaufen werde. Aber diesmal MUSS ich vorher Vorräte anlegen. D.h. bevor ich mir Base/Crack kaufe, MUSS ich mich mit Gras, Tabak und etwas Nahrung eindecken, damit ich kaum noch Bargeld zur Verfügung hab und nicht übertreiben kann.....auch wenn ich weiß, dass es wahrscheinlich für lange Zeit dann erstmal jeden Monat so laufen wird, aber egal.... Lieber nur nen Fuffie oder so ausgeben, als wieder etwa nen Tausender über'n Monat (bzw in den ersten 5 Tagen) zu verklatschen...allein schon des schlechten Gewissens wegen....ist echt n fieses Gefühl (vorallem Selbsthass), wenn man weiß, was man alles tolles von der Kohle hätte machen können bzw wenn man weiß, was man da grad wieder macht und wie dumm es eigtl ist....

Hätte nie gedacht, dass etwas sooo krass süchtig machen kann. Habe 13 Jahre lang exzessiv Alkohol getrunken und der Entzug war fies ! Habe Amphe, Teile und Meth in Unmengen konsumiert und der Entzug war fies! Aber ich schaffe es problemlos die Finger davon zu lassen...!

ABER BASE/CRACK!?!?....Da steckt der Teufel drin! Und wie gesagt, ich hasse mich dafür, dass ich jetzt schon weiß, dass ich es spätestens, wenn ich wieder mehr als 30Euro in der Tasche habe, wieder basen werde...

Substanzen

  • Crack / Freebase

Zurück

Kommentare

Kommentar von Druffi |

Du sprichst mir aus der seele

Du sprichst mir aus der seele!! Nach der ersten durchge"base"ten Nacht war die sache für mich entschieden.. Da geht nix drüber, und ich habe wirklich ALLES was irgendwie kickt getestet und heftigst missbraucht!

IOch schaffe es zwar wenn ich eine ca eine woche nix gebased hab ne Pause einzulegen aber spätestens wenn der gehaltcheck auf konto rollt, renn ich wieder los, egal wie sicher ich mir in diesen "Pausen" fühle.. Einmal an der pipe riechen reicht absolut das der affe so heftig wird und dann kann ich mich auch nicht mehr mit logischem denken davon abhalten... SO EIN DRECKSZEUG!!!

Obwohl ich mir auch seit einiger zeit, vor allem wenn ich allein in meiner wohnung bin, die heftigsten paras fahr, z.b. das irgendjemand meine Wohnungstür aufbrechen will.. Ich höre dann tatsächli8ch geräuche die keinen zweifel zulassen.. überwinde ich mich dannn nach langem horchen die tür zu öffnen (meist bin ich so zu da

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 9.