Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

GBL Entzug

Vorsicht, Leute habe bis Montag Abend 22.00 zwei Wochen Dauerkonsum betrieben. Nach der letzen Einnahme von nur 0,5 ml dauerte es ungefähr 4 Stunden bis der Entzug einsetzte. Ich fing an zu schwitzen, fühlte mich beschissen. Ein paar Bier hatte ich getrunken, was wohl das auch aufkommende Delierium etwas unterdrückte. Als ich das Licht und den Fernseher ausmachte um zu schlafen bemerkte ich ein beängstigendes Stimmenwirrwarr. Neben dem Fehnseher stand schemenhaft eine Person. Ich maß meinen Blutdruck, er war extrem hoch. Der Puls lag bei 124. Gott sei dank hatte ich Bisoprolol im Haus. Ich hab ne Mirtazapin eingeworfen und konnte zum Glück 10 Stunden durchschlafen. Ich hatte aber die absoluten Horror-Träume. Den darauffolgenden Tag gings mir allgemein immer noch sehr beschissen (Angst, Panik). Heute gehts mir dank Diazepam wieder gut. Der Entzug scheint so gut wie überstanden zu sein. Er ist kurz aber echt hart, wenn man sich nicht mit Medis oder Alk helfen kann. Nach längerer Konsumdauer wäre er sicher länger und stärker ausgefallen. Ich merke wie es mir von Stunde zu Stunde besser geht. Heute Abend trink ich nochmal ein paar Bier. Morgen sollte alles wieder normal sein. Craving nach GBL hab ich keins. Ich will nur sagen das Zeug macht schneller körperlich abhängig als alle anderen Drogen. Selbst nach zwei Wochen H schiebst du nicht so nen Affen! Ist ja auch kein Wunder wenn man alle 2-3 Stunden nachlegt.

Substanzen

  • GHB, GBL & BDO [Liquid Ecstasy]

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 4.