Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Glasiertes Teil

Ich hatte im buch "Trip" etwas über Die Wirkung von LSD gelesen und da waren genau die worte die ich gesucht hatte, um diesen Krasen Zustand zu beschreiben: Unruhe, Schwindel, Sehstörungen, Atemnot, Lähmungserscheinungen der Arme, Unverständliches lallen, völlig verwirrt! Konnte meinen Zustabd aber ganz klar erkennen und kahm mir vor wie mein eigener zuschauer....Angstzustände, Vervolgungswahn... Man fühlt sich als wäre man Besessen! Extreme Hitzewallungen, Angst zu verglühen oder auszutrocknen, Angst vor Hitzschlag, Angst zu wenig oder zu langsam zu trinken. Ich hatte das gefühl das Wasser "wirkt" nicht, obwohl ich 1 liter in 5 Min, getrunken hatte... Kühlte meine Handgelenkeu. mein Gesicht, das Licht im Bad wahr viel zu hell und tat in den Augen Weh. Ständig diese Angst, -Angst Wahnsinnig zu werden, Angst zu Sterben, Angst klatschen zu bleiben, Ohnmächtig zu werden oder auszutrocknen, Angst mein Herz bleibt stehen... Ständiger Blick auf die Uhr, hatte das Gefühl, die Zeit geht nicht um... Angst vor den Stunden die ich diesen wahnsinn noch ertragen muss und das mein Körper das unmöglich so langr durchhalten konnte. Die kleine Wohnung machte mich irre, wusste einfach nich wohin? Fühlte mich hier nich sicher und gefangen.. Hatte Angst das meine Ängste mich umbringen, da ich mich so in alles rein steigerte... Versuchte mich abzulenken und zu beruhigen, sagte mir "Es wird alles gut"...Und trotzdem PANIK! Ich betete zu Gott das er mich reten soll, ich habe es verstanden ich tu es nir wieder!!! Ich konnte in keinen Spiegel gucken ich hatte Angst mich im Spiegel zu sehen... Dieses Scheiss Prickeln im Kopf, ich hatte das Gefühl mein Hirn steht unter Starkstrom, und mir war so heiß!!! Kühlte immer wieder mein Gesicht und dachte das Wasser is nicht kalt genug... Ich muss meine Körpertemperatur senken, ich sterbe sonst an Hitzschlag! Ich prustete immer wieder die Luft aus versuchte gleichmäßig zu atmen..."Lenk dich ab...Musik..keine Panik, es wird alles gut. "Tanz! du musst die Energie raus tanzen, dann ist es schneller wieder vorbei" Hockte mich vor die CDs und war nich in der Lage eine zu nehmen..." eine beschissene CD, irgend eine das kann doch nicht so schwer sein... Mein Schädel pochte vor Hitze. Ich nahm dann Pink, die Musik kahm mir aber anders vor, der Klang war anders... Ich schaffte es nich lange mich abzulenken, immer wieder stieg Angst, extreme Unruhe und verzweiflung in mir auf... "Pssst, ganz ruhig" machte ich immer wieder, als wollte ich ein wildes Pferd beruhigen. Ich merkte das ich nicht richtig sprechen konnte, es war alles so wirr, Ich schnaltzte immer wieder mit der Zunge und packte in meinen nacken um mich festzuhalten.."Scheiße, bitte wann hört das aufß" Meine Beine wurden taub, mir wurde schummerig, spürte wie mein Herz sprünge machte, ich schlug mir auf die Beine damit das Kribbeln aufhört. Ich kühlte mich wieder mit Wasser und plötzlich wurde mir von einer Sekunde auf die andere EISKALT, ich stand in der Küche und kekahm ein riesen Gänsehaut, das ich dachte ich miss erfrieren. Meine Zähne schlotterten,,, ich wickelte mich in eine Decke ein, doch mir wurde nich wärmer. Ich legte mich aufs Bett, doch sobald ich mich hinlegte, ging das Warme Prickeln im Kopf wieder so heftig los, das ich aufsprang und weiter lief. Dann fiel mie ein das in der Schublade noch so eine Beruhigungstablette sen musste, die wir auch beim letzten mal genommen hatten um runter zu kommen... Ich wühlte in der Schublade und fand die letzte, das war meine Rettung, ich hätte heulen können vor Erleichterun! Doch dann kahm wieder so ein heftiger schub und die Hitzewahlungen stellten sich wieder ein, das Prickeln im Kopf wurde stärkrt und ich war wieder gezwungen mich zu bewegen. Meine ganzen Muskeln waren extrem angespannt, ich rieb ständig prustend durch mein Gesicht! ich dachte "Booor ich brauche Hilfe ,bitte..." Ich stellte mir vor wie ich denn Notartzt anrief und ihm sagte "Bitte tun sie irgend was, ich will nur wieder runter kommen, ich will nicht sterben" dann rief ich zu Hause meine Mutter an die auch sofort kahm und mich in die Ambulanz der Psychatrie brachte. Dort tippte man auf eine schlechte Pille (sehr scharfsinnig) und gab mir Tavor mit! Das nahm ich dann und konnte mich endlich beruhigen! Am nächsten Tag erfuhr ich dann das das Teil mit LSD Überzogen war! Ich habe keine Pillen mehr angefasst!!!!

Substanzen

  • Ecstasy / MDMA

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 4.