Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Grenze von MDMA gefunden

Zu meiner Person : 1,84 und ca 84 KG Schwer ( sportlich gebaut ) schon mehrmalige Erfahrung mit XTC usw

So ich habe also nun die Grenze für meinen MDMA Drop gefunden :)

Habe bereits öfter MDMA oder auch XTC genommen. Es waren meistens Einheiten von 120-150 mg. Vom Nachlegen habe ich meist Abstand genommen, da es einfach Schwachsinn ist ( rein körperlich betrachtet ). 

Das letzte mal haben wir im Club jeder einen roten Supermann genommen ( Nicht die falschen! ). Da ich mir bereits häufig gesagt hatte, einmal 1,5 zu schmeißen tat ich dieses. Vorweg sei gesagt ich betreibe keinen Mischkonsum. Wenn ich mdma schmeiße dann sogar ohne Alkohol!!!

Es war ca 11:30 als ich die 1,5 Supermänner warf ( Ca 240 mg ) und es verging wie immer 30 Minuten bis das erste kribbeln eingesetzt hatte. Bis dahin habe ich keinen Unterschied gemerkt. Ein Kumpel hatte dann leider aufgrund zu viel Alkohol massive Probleme und musste den Club verlassen. Ich bin mit ihm raus und bekam draußen die totale Klatsche. Es war der übliche MDMA Kick den ich jedes mal wieder bekomme ( 2 - 4 Wochen Pause, Kein Mischkonsum ). Bis dahin war alles wie immer und ich war super Happy. Ich habe mir direkt eine Dame von der Tanzfläche geschnappt und habe mit Ihr ein ausgiebiges Gespräch geführt. Ich bemerke aber sofort beim quatschen, dass ich unheimlich dolle schwitzte. Ich war quasi nur am abwischen. Da ich immer relativ klar denken kann, besorgte ich mir sofort eine O-Saft Schorle und trank diese. Das schwitzen hörte dann relativ schnell auf und wir gingen tanzen. Der restliche Trip war dann nicht anders als die vorherigen. 

Den größten Unterschied bemerkte ich aber am nächsten Tag... ich decke mich immer reichlich mit Vitaminen und allem anderen erdenklichen Zeugs ein, sodass es mir schon am Tag nach dem Tag danach gut geht. Beim letzten mal konnte ich allerdings überhaupt nicht schlafen, liegen, TV gucken oder sonstiges. Ich lag wie ein Zombie im Bett und habe nur gelitten. Um ca 13 Uhr kam ich relativ gut klar und fing an zu essen. Ich bemerkte aber dort, dass ich immer noch unglaublich dolle schwitzte. Die Schweisattacken hielten noch den gesammten Tag an. 

Aufgrund der doch heftigen Schwitzattacken sowohl im Club als auch am Tag danach, habe ich hier die Grenze für mich gefunden. 

Bisher fahre ich immer sehr gut damit, dass wir nicht nachlegen. Natürlich haben wir auch nichts dabei! Denn wenn wir noch was dabei haben, wird es auch geworfen! Kann jedem nur empfehlen, einmal völlig ohne Alkohol, Speed usw usw einen schönen Mdma Kick zu bekommen. Hält bei mir immer 4 Stunden und kommt in sehr schönen schüben. Liegt wahrscheinlich auch daran, dass ich immer mindestens 2 Wochen Pause mache zwischen den Trips um den Spiegel schön hoch zu haben wenn er Kick kommt.

Substanzen

  • Ecstasy / MDMA

Zurück

Kommentare

Kommentar von Arne |

Abstand vergrößern

Schön geschrieben, aber das es bei 84kg Körpergewicht (=max. 126mg) und 240mg initial zu Problemen und Beschwerden am nächsten Tag kommt ist normal. Das war einfach viel zu viel. Und einen (WIRKLICH) gut gemeinten Rat: Erhöhe die Abstände auf 6-8 Wochen, sonst macht dir bald kein Teil mehr <200mg Spaß und die Magie geht flöten. Und 6-8 Wochen stellt das absolute Minimum dar. Normalerweise alle 6 Monate für einen Kick, so in etwas wie beim 1. Mal, und 18 Monate dauert es um das komplette Serotonin-System wieder in die Ausgangslage zu bringen, wenn man es vorher nicht(!) übertrieben hat. Schraub deinen Konsum bitte runter!

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 1?