Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Horrortrip auf Cannabis (in Verbindung mit Antideprissiva)

Halli hallo Welt dadraußen, 

wie der Titel ja schon sagt hatte ich gestern einen Horrortrip auf Cannabis. Erstmal zu meiner Person - ich bin 20 Jahre alt, weiblich, nehme Antideprissiva (Venlafaxin 150mg) aufgrund von einer Angststörung und Depressionen und habe schon öfter gekifft. Momentan geht es mir psyisch auch gut aber hatte schon die ganze Zeit das Gefühl, dass die Medikamente das einfach "zur Seite schieben". Gestern Abend hat dann eben ein Kumpel von mir Brownies gebacken. Wie viel Gramm da drin waren können wir nicht sagen, da es nur viele Reste aus einem Vaporizer waren, was ja schonmal benutztes Gras ist was nur Rest THC inhält und wir wussten auch nicht sicher ob es überhaupt nochmal wirkt. Naja als die Brownies dann fertig waren, haben wir es mit dem Essen leider übertrieben. Wir wissen eigentlich alle dass man bei Brownies die Wirkung abwarten soll, da sie erst nach einer Zeit einsetzt, aber wir alle dachten uns, es schmeckt so gut und etwas schlimmeres als dass wir einschlafen passiert uns sowieso nicht. Falsch gedacht haha. Ich sag mal so nach ungefähr 30 Minuten kam dann so nach und nach die Wirkung. Zuerst total leicht und dann immer intensiver. Anfangs habe ich mir total gefreut weil obwohl ich schon bestimmt 20-30 mal gekifft habe, habe ich es noch nie so stark wie gestern Abend empfunden. Kann auch nicht unbedingt an den Browies legen, da ich schonmal welche gegessen habe und auch schon sogut wie jede Art und Weise Gras zu konsumieren schon probiert habe. Musste einfach viel lachen und hatte eben dieses high Gefühl und alles was ich gelabert habe hat einfach null Sinn ergeben. Meine zwei Kumpels und ich haben uns dann entschlossen einen Film zu schauen und dann gings los. Wir haben "extrem laut und unglaublich nah geschaut" und auf diesen Film bin ich dann total abgedreht. Der kleine Junge der die Hauptperson spielt hat mir einfach unglaubliche Angst eingejagt und meine Gedanken sind einfach so gerattert. Ich hatte Gedanke nach Gedanke und sie haben sich einfach so überschlagen und einfach nicht aufgehört. Dazu hat dann mein Herz wie verrückt geschlagen und ich dachte es springt mir gleich aus der Brust. Sowieso habe ich all meine Sinne viel intensiver wahrgenommen. Habe ich was gehört habe ich mich solange darauf konzentriert, dass ich das Geräusch zu 100% wahrnehme, was bestimmt null Sinn ergibt für Außenstehende. Habe mich einfach gefühlt als ob mein Unterbewusstsein geöffnet worden wäre und ich hatte einfach so unglaublich Angst, welche immer schlimmer und schlimmer wurde. Habe meinen Kumpel auch versucht zu erklären was los ist und er konnte es halbwegs nachvollziehen was mich dann beruhigt hat und ich dann einpennen konnte. Aber jetzt einen Tag später fühle ich mich immer noch leicht so. Habe immer noch sehr leicht Angst und fühle mich einfach nicht wie ich mich sonst fühle. Irgendwie so fremd in meinem Körper. Ich kann auch gerade nicht einschätzen ob die Sachen die ich schreibe Sinn ergeben oder einfach nur krank rüberkommen. Habe jetzt online gelesen dass Psychosen durch eine zu hohe Dopamin-Ausschüttung statt finden, welches durch Venlafaxin sowie Gras ausgeschüttet wird. Vielleicht habe ich einfach nur zu viel Dopamin in meinen Hirn, oder meine Angststörrung ist wieder zu 100% verspürbar, da durch THC der Serotoninspiegel sinkt aufjedenfall fühle ich mich so verrückt und ich habe von noch niemanden etwas gehört der etwas ähnlich erlebt hat auf Cannabis. Also gerne höre ich ähnliche Erfahrungsbericht oder eine Erklärung weshalb es mir so erging. Danke falls sich das hier wirklich jemand durchliest - mfg 

Substanzen

  • Cannabis
  • Medikamente
  • Mischkonsum

Zurück

Kommentare

Kommentar von Leo |

Wenn du Antidepressiva nimmst

Wenn du Antidepressiva nimmst, würde ich generell von Drogen die Finger lassen. Mischkonsum ist immer schwer einzuschätzen. Was bei dir passiert ist, weiß ich nicht. Vielleicht ist einfach nur dein Dopaminvorrat aufgebraucht und dein Körper braucht ne Weile um neues zu produzieren.

Kommentar von dlgrowzodv |

vorsichtig

Also mit Depri und panickattacks is nicht zu spaßen! Wenn du schon Antidep. Brauchst solltest du eigentlich nicht kiffen.Aber wenn duu halt doch so ein Junk bist uundes nicht sein lassen kannst dann bloß kein Cannabis essen.Es kommt einfach mehr vor das es leute so wegsnapt beim essen von Cannabis als beim rauchen. An deiner Stelle immer mal pausen und entgiften.

Kommentar von Johanna |

Horrortrip

Hallo, ich habe vor knapp zwei Jahren mit guten Freunden gekifft. Es war nicht das erste mal, aber wirklich oft hatte ich noch nicht einen geraucht. Auf jeden Fall war am Anfang alles lustig und wir mussten

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 3?