Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

kann nicht "chillen"

@ 21-Jähriger aus Frankfurt: Dein bericht hat meine erfahrung in worte gefasst! ok, gekifft habe ich voher nicht so oft, und bei den ersten paar malen war es auch ganz "gechillt" - liegt aber eher an der menge glaube ich. zumindest gab es dann das eine RICHTIGE mal... und ich kann sagen, dass ich mich an keinen moment erinnern kann, an dem ich nur ansatzweise glücklich war... außer die ganzen lachflashs zwischendurch. Es war so, dass einfach alle negativen erinnerungen hochkamen - es kam mir zumindest so vor, weil ich immer mehr angst bekam und durch die ganzen ausreden die ich mir selbst eingeredet habe noch ängstlicher wurde. ich hab mir ständig was neues eingeredet, ständig versucht an neue sachen denken - alles ging so schnell und trotzdem so langsam. ich hatte auch kein zeitgefühl mehr, eher sowas wie "bildabschnitte", ich hab nur noch vereinzelte bilder gesehn und bei jedem 5ten bild fing ich wieder mit neuen gedanken an. Die ganze zeit hab ich versucht da irgendwie rauszukommen... ich weiß nicht wieso, aber ich kann einfach nicht "chillen". ich hab freunden auch gesagt, dass ich das nicht mithalte und die meinten auch nur: "lass dich gehn blabla..." aber das kommt mir alles so dumm vor... vielleicht gibt es einfach menschen, die das nicht ertragen - denn das ist mir jetzt nicht nur einmal passiert, sondern auch die paar male danach.

naja, mich würde nur interessieren, woran das genau liegt! hat das was mit der psyche zu tun?

Substanzen

  • Cannabis

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 3.