Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

kiffen

Hallo! Ich habe das erste Mal mit 13 gekifft. Regelmäßig wurde es dann ab dem 14. Lebensjahr. Ich habe jeden Tag geraucht und fühlte mich gut. Ich machte stoned meine Hausaufgaben, rauchte mit meinen Freunden einen und hatte spaß. Doch von Mal zu Mal wurde die Menge größer und die Hemmung geringer (z.B. in der Schule kiffen, stoned nach Hause kommen, etc.). Ich besuchte ein Gymnasium und meine Noten waren immer schon nicht sehr gut, aber ich kam durch. Vor ein paar Monaten merkte ich dann langsam, dass das doch zu krass wird, weil ich Dinge vergaß, die ich vor einer Minute noch wusste, oder lieber gepennt habe anstatt mit meinen Leuten was zu unternehmen. Ich kann von mir behaupten, dass ich nicht psychisch labil bin, da ich den Konsum von "100 auf 0" eingestellt habe. Die erste Zeit war es schwer, weil ich immer diese Lust verspürte einen zu dampfen und einfach nur zu chillen. Aber ich vertrieb mir die Zeit mit meinen Freunden, die ich eh vernachlässigt hatte und versuchte einfach nicht daran zu denken (Wie z.B. mit der Exfreundin, die gerade erst schluss gemacht hat). Es klappte sehr gut und ich bin auch so weit, dass ich jetzt höchstens 2-3 mal im Jahr einen rauchen kann ohne einen Rückfall zu verspüren! So macht das Rauchen auch wieder Spaß, einfach aus Lust und Laune nicht aus Psychischem Drang! Ich kann euch nur mit auf den Weg geben: Lasst euch nicht von der Droge unterkriegen! Ihr müsst sie beherrschen nicht sie euch!

Substanzen

  • Cannabis

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 9.