Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Kiffen stoppen - Leichter gesagt als getan

Hallo erstmal. Ich bin 23 Jahre alt und rauche nun täglich seit fast 3 Monaten Gras. Ich bin nun an einen Punkt gelangt das ich mir selber sage: Täglich ist einfach zu viel! Doch das ist leichter gesagt als getan. Ich habe vor 3 Tagen meinen letzten Joint geraucht. Wie es mir nun geht? Nun ja... nicht besonders. Ich kann Nachts einfach nicht einschlafen, bin gereizt und habe auch nicht wirklich Appetit. Ich habe mich da mal im Internet schlau gemacht und auch gefunden nach was ich gesucht habe. Tatsächlich... ich bin abhängig. Abhängig? Ich? Niemals! Das habe ich mir gedacht und entschied mich das rauchen zu lassen, doch schon in der ersten Nacht konnte ich einfach nicht schlafen. Ich habe Berichte von Leuten gelesen die 3, 10 und sogar 20 Jahre täglich gekifft haben und diese Entzugserscheinungen bemerkten. Nun ja, bei mir waren es keine Jahre, es waren rund 3 Monate. Krass, ich hätte nicht gedacht das das so schnell geht. Im Moment kann ich einfach am nichts anderes denken als einen Joint zu rauchen. Ich vermisse es mich nach der Arbeit entspannt auf die Terasse zu setzen und zu rauchen... hm... das gibt es jetzt leider nicht mehr. Merkwürdig. Kann mir jemand sagen wann diese Schlafstörungen endlich ein Ende haben? Und werde ich jetzt für Wochen das tägliche Bedürfnis haben zu rauchen? Ich hoffe es einfach nicht! Danke für eure Antworten!

Substanzen

  • Cannabis

Zurück

Kommentare

Kommentar von SmokyJoe |

/

Naja die ersten Tage sind die schlimmsten. weiß nicht mehr genau wie es bei mir war.... aber normalerweise spätestens nach ner woche solltest du wider pennen kónnen. man darf sich auch nicht selbst verrúckt machen indem man den ganzen tag drúber nachdenkt, dass man abends ja eh wieder nicht pennen kann. geh ne runde laufen notfalls abends. aber der trick ist glaub ich einfach den kopf auszuschalten und an nix zu denken.

 

gl hf

Kommentar von Maja |

Antwort

Hallo,

leider geht die Abhängigkeit schnell, auch bei Gras. Aber wo fängt die Abhängikeit schon an?:
Abhängigkeit beginnt schon alleine am Gedanken, ständiges darüber Nachdenken und vor allem wenn man sich viel holt.

ich kiffe selber schon seit einer sehr langen Zeit, habe jedoch hin und wieder mal ein paar Pausen gemacht.
Das Schlafen an sich wird nach der Zeit besser und auch dein Appetitt kommt wieder.

Wieso du nicht schlafen

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 4?