Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

klare fakten!

ich lese seid den letzten zwei tagen, diese " erfahrungs-berichte",- informationen der beteiligten und betroffenen mir einzuholen-. ich selbst, habe mit drogen nichts zu tun! ich lebe nun seid einem jahr in münchen und musste zu meinem bedauern feststellen, das sich in meinem neu gewonnenem freundeskreis, einige kokser befinden. ( dieses stellte ich leider erst vor kurzem fest)! ich hatte also die möglichkeit, mir diese menschen beim ausgehen, genau anzuschauen! ich möchte fast sagen, dass sie auf " normale personen" mit genauem hinsehen, eine persönlichkeits entfremdung entwickelten. sie in dem zustand keinen wiedererkennungswert mehr zeigten! Sie verhielten sich alle gleich! somit versteht sich dieses sogenannte " gruppenverhalten". ich schreibe hier lediglich meine eigenen persönlichen erfahrungen mit koksabhänigen personen. dies ist keine aufmunterung und degradierung der personen, die sich betroffen fühlen. vor einem halben jahr, verliebte ich mich in einen banker. wir zogen schnell zusammen. auf den ersten blick passte einfach alles. dieser mann war 36 jahre alt und anscheinlich erfolgreich. die ersten zwei wochen waren unglaublich schön... nach diesen zwei wochen, stellte ich einige ungereimtheiten fest. er schlief mitten am tag, war absolut hektisch, hatte schweissausbrüche, zitterte, klagte über nasenbluten, hatte muskelkrämpfe in den armen und beinen, kopfschmerzen und seine augen tränten. da ich mit solchen dingen nie in kontakt getreten bin, ging ich davon aus, dass er eine grippe oder ähnliches hatte! ich machte mir zunehmend ernsthafte sorgen! ich bat ihn, zum arzt zu gehen. das tat er nicht! ich wunderte mich!! er kam immer unregelmässiger nach hause, hatte keinen geregelten ablauf, aß fast kaum etwas( ich kann hervorragend kochen, dies schätzte er anfänglich sehr an mir), schmiss sich immer öfter ibuprofen ein und wurde zunehmend aggressiver in seinem verhalten. diese verhaltensweise entfremdete mich. er begann damit, die wohnung aufzuräumen,wo es nichts aufzuräumen gab! im nachhinein musste ich dann tatsächlich aufräumen! er kam eine woche später mit zwei champus flaschen und einem verlobungsring "angetanzt". meinen blick könnt ihr euch wohl vorstellen.....!? ich lehnte ab! die folgen daraus: er fing an mich erziehen zu wollen, mir meine fehler aufzuzeigen, mich zu demütigen und mich zu terrorisieren mit irgendwelchen belanglosen gesprächen ( Monologe). Er gefiel sich wahnsinnig gut in der Rolle des Herrschers! ich muss noch erwähnen, dass ich eine starke und sehr selbstbewusste perönlichkeit besitze, mir aus diesem grund mein klarer verstand sagte, fahr ein paar tage weg und mache dir gedanken um diesen mann. nach meiner rückkehr kontaktierte ich seine ex-freundin. sie erzählte mir nach einiger zeit am telefon, dass er seid 15 jahren kokst und sie ebfalls involviert ist. ich bedankte mich für ihr vertrauen in das gespräch und legte auf. am folge abend sprach ich ihn darauf an. er war total geschockt! wie ich auf sowas kommen würde!????? ich nannte ihm meine quelle und nach einiger zeit gab er es zu! er hätte seid einiger zeit nichts mehr genommen und momentan läuft beruflich nicht alles so glatt, er macht es nur ab und zu! ich bekam ein telefonat mit, dass er seine 80 jährige mutter ( rentnerin) um finanzielle hilfe bat... diese hat selbst das erbe an den sohn vor 10 jahren weitergegben.. sie hat von ihrer ehe als witwe keinen cent gesehen... aber er bringt brav die schmutzige wäsche zu ihr.... ab diesem zeitpunkt waren meine "liebesgefühle" komplett erloschen! ich fühlte nur noch ekel und er kam mir so elendig-schwach vor. ich muss einen mann achten und respektieren können, um ihn zu lieben!!! nach dem "offenen" gespräch, wurde alles noch schlimmer! er sah es als "freibrief" um ungehemmt seinen abstrakten, perversen, schiezophrenen neigungen nachzugehen. ich kam von der arbeit nach hause und es lag eine schmuddelige alte prostituierte in unserem bett...ich sah sie an.. wortlos zeigte ich ihr den weg zu tür.. er fing an morgens alkohol zu trinken, machte zwei bis drei tage sauf orgien inklusiver koks-party, ging nicht zur arbeit. er betrog mich mit seiner ex-freundin (quelle) in unserem wohnzimmer. ihn störte es nicht, dass ich ins zimmer kam und ihn erwischte! der zustand dauerte eine woche. um ehrlich zu sein, war ich recht dankbar, dass er seine bedürfnisse mit anderen frauen auslebte, denn auf krankeiten oder ihn hatte ich eh keine lust. er wiederte mich nur noch an.... ach ja, zum thema sex mit chronischen-koksern: eine absolute katastrophe! in den zwei monaten der beziehung, hatte ich dreimal sex mit ihm. und dass mehr schlecht als recht! jeder weiss doch, dass auf dauer- koks-konsum impotent macht????????? und ich kann dies bedauerlicherweise bestätigen! es ist so enttäuschend... wie ein mann sich, nach -gezogener line- als gott fühlt, sich aber nicht wie ein gott verhält!!!! frau lust auf mehr hat und eine stunde lang, an einer schlaffen raupe bastelt...es ist im endeffekt für beide seiten enttäuschend.. vor allem für eine frau, mit ausgeprägter libido! ich habe diese beziehung genau zwei monate ausgehalten. ich brauchte ein halbes jahr um mich von dieser negativen erfahrung zu erholen. zu meiner 2.ten erfahrung: vor 4 wochen habe ich in einem club, einen wahnsinnig tollen mann kennengelernt. mein feingefühlt täuschte mich nicht! ein kokser der kategorie 2! erfolgreich auf der ganzen linie. es schien, er hat alles im sogenannten " griff". er machte keinen hehl daraus und ging ganz offen damit um. er strahlte eine ungemeine erotik aus und bewies sich als recht intelligent. wir trafen uns dreimal, innerhalb von vier wochen in dem gleichen club. er ist 43 jahre alt. es herrschte eine gegenseitige faszination! bis auf wahnsinnig tolles küssen, passierte in den drei treffen nichts. er brach, ab einem gewissen punkt, den abend ad-hock ab. vor drei tagen, besuchte ich ihn in seinem neuen loft. in der ersten stunde hatte ich das gefühl einen anderen menschen vor mir zu haben. er war aufmerksam, charmant, etwas unsicher und aufgeregt- irgendwie natürlicher und interessanter. unteranderem erzählte er mir von seiner ex-beziehung, welche er vor kurzem beendet hat. diese frau sei magersüchtig gewesen und mochte ihn nur seines geldes wegen! er schaute mir in die augen und sagte: er wünsche sich eine liebevolle frau, die in um seiner selbstwillen liebt.... nach dieser stunde, kam der mensch zum vorschein, den ich im club kennengelernt hatte. dennoch hatten wir ungemein viel spass und interessante gesprächsthemen. das telefon klingelte und er fragte mich: ob ich noch lust hätte auszugehen? ich sagte: ja! wir gingen in einen club. ich befand mich also in einer "gentleman-kokser-runde". ab diesem zeitpunkt, wurde er immer ruhiger und starrte in den raum. ich konnte mit ihm nichts mehr anfangen!! ich hatte genug zeit, mir seinen freundeskreis anzuschauen... da war ebenfalls ein toller geschäftsmann, der sehr euphorisch einer jungen blondine, eine kassette ins ohr drückte! diese mir einen blick zuwarf und die augen verdrehte...ich fragte sie, was los ist!? sie antwortete: ich wollte ihn gerne kennenlernen, aber er interessiert sich nur für sich.. und erzählt auch nur über sich... wie kann ich da interessant sein???????? ich kommentierte es nicht! nach einer stunde in den raum starrend, stand er auf- kam zu mir- und fragte mich: ob wir gehen wollen!? mir war es recht! er lud mich ein, die nacht bei ihm zu verbringen. ich sagte zu! nach all den geschichten, die ich hier gelesen habe, scheint ja meine erste erfahrung eine niete gewesen zu sein. also, lass ich mich mal überraschen und komme hoffentlich mal in den genuss, eines wahnsinnig, aufregenden standhaften-kokser-sex. er behandelte mich in seinem reich fürstlich! wir schmusten und küssten uns.. er wickelte mich in seine pelzdecken ein und verwöhnte mich. er las buchstäblich von meinen lippen ab... ich verspührte die lust, auch ihm etwas gutes zu tun.... mein gedanke war, ihn zu belohnen! ich nahm ihn an die hand und schlich mit ihm ins schlafzimmer...es herrschte eine wahnsinnige erotik... wir zogen uns gegenseitig aus und die ästhetik war perfekt... wir legten uns nieder...- das licht war gelöscht-.... ich schmuste mich an ... legte mich auf ihn.... und küsste seinen körper nach unten bis in den leistenbereich...mein mund glitt zu seinem besten stück.... ich suchte!!!!!!!!!!!!!!!!!! ich nahm meine hand, weil ich dachte ich spinne! da war nichts! aber gar nichts!!!! in dem moment, wusste ich nicht ob ich lachen oder weinen sollte... ich biss in die pelzdecke und brauchte geschlagene fünf minuten um das ganze zu realisieren... ich empfand nur noch mitleid.... ich lies mir nichts anmerken... und lobte ihn bezüglich seines duftes...seines gut gebauten körpers... er entschuldigte sich mit dem kommentar: er sei zu betrunken...........!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! nach einer stunde schmusen und meinerseits aufopferung und geduld,zog ich das fazit: 1. eine frau wie ich, 1,76, 56kg, blonde lange haare, grüne augen, ehemalige balletttänzerin, pelzmodel, studierte und skorpion-frau, hat in solch einer versagerwelt nichts zu finden......... 2. das wirklich tragische ist, das dieser mann mir im grunde seiner realen- perönlichkeit, wirklich gefallen hat! 3. KOKSEN MACHT IMPOTENT!!!! 4. ich bin der absoluten meinung, dass kokser unter sich sein sollten, denn wahre empfindungen und gefühle, kann man nur mit klarem verstand, sowie mit erfolg erziehlen. diese halten dann auch länger als 60 minuten. ein normaler mensch, kann sich mit diesen extemen stimmungsschwankungen nicht indentifizieren, alleine die darauffolgenden depressionen, respektlosigkeit aggressionen, gepaar mit sentimentalen dramen und heulkrämpfen ist ja kaum auszuhalten..!!! wer will ausserdem ständig angelogen werden????? und diese entsetzlichen ausreden... !!! kokser, die ich kennengelernt habe, leben in einer scheinwelt und entschuligen sich ständig, dass sie sich selbst belügen. sie machen ihr problem zu deinem problem. es sind schwache menschen und du kannst an ihnen nichts erfolgversprechendes gewinnen. alleine die überheblichkeit zu besitzen: zu glauben, man(n) kann mehr als alle anderen... ist schiezophren....! zu aller letzt: wer hat hier was im griff??????????????????????????????????????????? lass taten sprechen, nicht nur worte.............! diese erfahrung ist rein perönlicher natur!

Substanzen

  • Drogen allgemein

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 2?