Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

kokssucht?

Das ganze gerede um Kokainsucht im mE übertrieben. Nach einem Jahr Konsum, von ca 120 g reinem C kann ich persönlich keine Sucht feststellen, außer einer Gier im Kopf, die aber nach ein paar Minuten wieder verschwindet, um ab und zu wieder aufzutauchen. Die meisten Kokser wissen nicht, dass Koks Vitamin C verbrennt und zwar enorm. Genauso wie Magnesium. Deshalb leiden sie unter massivem Vitamin und Mineralmangel. Aber noch wichtiger: die meisten "Kokser" in Deutschland haben noch nie Kokain konsumiert, sondern eine üble, hochgefährliche Mischung aus Amphetaminen, Metaamphetaminen, Extasy und verschiedenem anderen Dreck, wie DXM, CT2, Lidocain etc. Deshalb sind sie auch süchtig wie sonstwas. Die Leute kommen zu Spezialisten und erzählen denen sie seien kokainsüchtig, werden untersucht und erhalten die Mitteilung, dass sie kaum Kokailspuren hätten, aber jede menge Schäden vom Metadreck!!!! Deutsche Kokser spüren in der Regel gar nix wenn sie reines Koks ziehen, deshalb mischen die Dealer in Holland extra für Deusche noch was Amphetamindreck rein, damit die was spüren.... traurig aber wahr... Eine wirkunsvolle Kokstherapie ist folgende: Jeden Tag 1000 mg Vitamin C, Vitamin B komplex, Fischöl, Magnesium und Kalzium, und vor allem L-Tyrosine, 500 mg täglich.

Substanzen

  • Kokain

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 1.