Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Kopfkino

Hallo Zusammen,


nachdem ich hier seit ein Paar Monaten viele Berichte gelesen habe, möchte ich meinen auch mal abgeben. Ich könnte einen Bericht zu fast jeder Droge hier schreiben aber da Speed seit germauer Zeit mein Leben beherscht, schreibe ich hier.


Ich sitze grade hier auf der Arbeit und habe mir grade ne Line gelegt als mir der Gedanke kahm mal wieder hier vorbeizuschauen. ;)


Asl ja wo fange ich da am besten an. Drogenerharung habe ich leider ziemlich früh gemacht. Angefangen hat es wie glaube ich bei den Meisten mit Hasch. Ich bin auf dem Land aufgewachsen und der Freizeitvetreib auf dem land ist nicht der Beste also machte ich das, was alle machten nämlich kiffen! Meisten erst nur am Wochenende aber dann auch öfters zwischendurch schonmal da die Woche plötzlich immer länger wurde. Dieser Umstand bescherte mir leider nur einen schwachen Abschluß der Mittleren Reife da irgendwie die Lust an Schule weggeblasen war.


Nach etlichen Bewerbungen fand ich dann eine Lehrstelle und begann eine Ausbildung. Schnell fand ich in der Firma Kollegen die das selbe Hobby hatten ;) Neuer Vorteil der Ausbildung war das Geld was mal plötzlich zum kiffen hatte. Das war dann auch so Zeitlich der Punkt, als es mit den Discobesuchen losging. Abends mit ein paar Kollegen in die Disco gegangen , die schon älter waren und mir plötzlich das Speed vor die Nase hielten. Da ich ein Mensch bin, der zu Drogen schon immer mich hingezogen fühlte, nutzte ich gleich die Gunst der Stunde um mir die erste Line zu legen. Ja und wie das dann so ist, war es riesig! Die Musik war irre geil, die Lichter noch besser als sonst und mann hatte auf einmal Power und vorallem auch Lust zu tanzen ohne Ende.


Zuhause angekommen musste ich dann natürlich esrtmal was rauschen sonn währe nix mit schlafen. Und so hat diese Teufelskreis sozusagen begonnen. Erst am Wochenende nach der Arbeit was rauchen um die stressige Woche abzubauen ja und dann Abends wieder was ziehen um durchzuhalten. Samstags das Gleiche und Sonntags aufterpartys zum abchillen aber natürlich mit Drogen. Leider hatte so ein Wochenende auch Auswirkungen auf den Montag und Dienstag bis mir die Idee kam, was mich am Wochenende fit macht, kann am Montag morgen nicht schaden. Also gins schon Montags gleich weiter mit den Drogen. Da nicht immer Speed verfügbar war, wurde auch zu ausweichmittel gegriffen die auh mal deutlich teurer waren wie Kokain unter der Woche und am Wochennde die billigere Variante Pille oder LSD. Hauptsache fit und breit und ja nicht mehr an die anstregende Woche denken. Das ging par Jahre so bis ich meine jetzige Frau kennenlernte. Die hatte mit Drogen nichts zu tun sondern hatte sogar noch was dagegen.


Aslso habe ich ihr zu liebe alles glessen. Das war net grade einfach aber irgendwie gings. Das war so mit 21. Mittlerweile haben wir geheiratet und haben auch 2 süße Kinder, ein Haus und ich einen guten Job der gutes Geld bringt. Leider verfolgt mich mein damaliger Konsum mein ganzes Leben. Durch zufällige Unterhaltung mit einem Kollegen bin ich wieder auf die Idee gekommen mir wieder was zu holen und mal wieder zu feiern. Das war vor 2 Jahren. Seit disem Tag ziehe ich täglich. Warum? Kein Plan aber aber es geht irgendwie net ohne. Ich habe schon alles mal ins Klo gesühlt und am nächsten Morgen konnte ich net arbeiten. Nix ging mehr. Müde, antriebslos, genervt einfach eklig. Also neues Zeus geholt und grad weiter gemacht. Meine Frau hat bisher nichts gemerkt und Zuhause nehme ich auch nix wegen den Kindern. Ich ill nicht das Sie das Zeug mal durch Zufall finden. Aber ich schäme mich. Ich schäme mich dafür das ich es mache denn es hat seinen Sinn und Zweck verloren. Den Spaßfaktor. Mittlerweile muss ich abends wieder was rauchen damit ich überhaupt wieder schlafen kann. Aslo ein Teufelskreis der mich immer begleitet.


Ich will hier niemandem sagen was er tun oder lassen soll denn der Mesch muss seine eigenen Erfahrungen sammeln. Ich wollte nur mal meine Geschichte hier loswerden.

Liebe Grüße

PS Falls Jemand Rechtschreibfehler findet, kann er Sie gerne behalten. ;)

Substanzen

  • Speed [Amphetamin]

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 7.