Hier kannst Du uns erreichen:

HINWEIS: Wir haben haben derzeit viele Termine und uns erreichen viele Anfragen und Anrufe. Daher kann es grad 1-2 Wochen dauern, bis Ihr von uns eine Antwort auf eine Email oder einen Rückruf bekommt.

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

mdma heaven

ja hallo wollt nur mal erzählen wie meine erste erfahrung mit mdma war weil es mich selber schon sehr beeindruckt hat und ich deswegen das bedürfniss habe mich mitzuteilen. 

Also ich war mit meinem besten freund und einer sehr guten freundin heuer das erste mal auf einem größeren Goa festival (hab ich davor kaum gehört, komm jetzt nicht mehr weg davon :D). Eine kollegin von ihm hat ihm versprochen dass sie uns ein paar bomben besorgt wenn wir uns treffen (er hat sie allerdings vergessen nach ihrer nummer zu fragen -.-). egal festival war auch so extrem geil. kaum was getrunken, nur ein bisschen gekifft, der spirit hat eigentlich fast gereicht. wir haben irrsinig viele leute kennen gelernt, unter anderem ein paar holländer die mich in der früh nach einer durchgetantzen nach gefragt haben ob ich schon mal mdma genommen habe. (auf gut deutsch sie haben es uns angeboten). da wir doch einen ziemlich großen respekt davor gehabt haben, haben wir noch zwei tage gezögert, bis wir uns dann doch dazu entschieden haben.

Also bin ich zu den holländern rüber und hab um ihnen um einen spottpreis 2 pillen abgekauft. So dann den ganzen tag kein alkohol getrunken und kaum gekifft weil ich von mir persönlich weiß, dass jegliche droge die ich zuvor ausprobiert habe, einen sehr starken effekt auf mich hat (später stellte sich heraus das mdma auch dazu gehört :P). naja wir sind dann mal vor zur mainstage gegangen war irrsinig gute stimmung und voll gute musik. haben dann jeder die pille mit ca anderthalb liter wasser runtergetrunken, weil wir angst vorm kollabieren hatten. ok dann ein bisschen getanzt und auf die wirkung gewartet. nach einer halben stunde wird mir irrsinig heiß und schwindlich und schlecht und ich dachte mir noch "fuuuck nein was is das für ein scheiß"!!.

so nach ca 2 minuten spüre ich ein gefühl als ob ein kühler wind alle schlechten gefühle einfach wegbläst und die wirkung is plötzlich voll da und ich fühle mich wie im himmel. wenn man das gefühl vom trainieren kennt, wenn man mit hanteln trainiert und danach die selbe bewegung nochmal ohne hanteln macht, dann kann man sich das gefühl ein bisschen vor augen führen, nur dass sich der ganze körper so anfühlt. gleichzeitig wir dalles irrsinig bunt und schön und schnell. ich verstehe alle leute und liebe alle leute und kann nicht aufhören mich zu bewegen. ich kann spüren wie ich mit der musik eins werde. bin dann rüber gerannt zu meinem freund und auch er war voll drauf. hab dann gemerkt wie stark mein kieferkrampf ist also hab ich einen kaugummi nach dem anderen gegessen.

die wirkung wird dann noch ein bisschen stärker und ich fange an mich immer extremer zu bewegen (fällt auf solchen festivals zum glück nicht besonders auf) und lasse mich von den farben einfangen. nach einer zeit greife ich mir durch die haare und merke, dass sie völlig nass geschwitzt sind und ich denke mir ich muss mir schnell was zu trinken besorgen. bin dann zur bar. das ganze hat etwas länger gedauert weil ich zuerst die kellnerin 5 minuten angestarrt hab, weil ich so verliebt in sie war und weil ich es dann iwie nicht ganz geschafft habe ihr klar zu machen, dass ich einfach nur wasser will. bin dann wieder zurückgegangen und habe weiter getanzt. diesmal bewegte ich mich langsamer weil ich mich immer mehr mit allen verbunden gefühlt habe (klingt komisch aber so hab ich das empfunden).

das ganze dürfte aber ziemlich schlimm ausgesehen haben weil ich sehr sehr viel platzt zu tanzen gehabt habe und mich die leute komisch angesehen haben. das war mir aber relativ egal zu dem zeitpunkt. was auch sehr interessant war ist, dass ich alles sehr genau gehört habe. ich hab die unterhaltungen meiner freundin die aber doch ein paar meter neben mir gestanden ist mitverfolgen können obwohl die musik nicht gerade leise war. auch hab ich zwei mädchen gehört, die darüber diskutiert habe, ob sie mich fragen sollen ob ich ihnen was von dem zeug verkaufen will das ich intus habe.^^  mein bester freund war leider schon längst wieder runter vom trip. er hat es auch ganz anders erlebt. er hat garnicht viel getanz sonder die lichter der mainstage bestimmt 1,5 stunden lang beobachtet. bei ihm hat es zwar kürzer gedauert, er hat es aber auch genossen. er hat dann gesagt er wird sich ein bisschen hinsetzt, aber ich hab ihn dann gebeten nochmal mit mir wasser holen zu gehen.

im licht der bar, sagt dann mein bester freund er sei jetzt echt völlig runter (seine pupillen haben aber eine andere sprache gesprochen) und dass er jetzt schlafen geht und ob ich allein klar komme. ich habe ja gesagt und bin wieder zurück gegangen. die gute freundin von mir habe ich auch schon längst verloren. war mir aber auch ziemlich egal. hab dann noch ca eine dreiviertel stunde getanzt bis ich dann langsam runtergekommen bin. dann hab ich erst physisch gemerkt dass ich dank meiner "vernunft" 4,5 liter wasser getrunken habe und dass das vlt doch ein bisschen viel war. (ich glaub ich bin in meinem leben noch nie so lange vor einem pissoir gestanden^^). bin dann zum zelt fast wortwörtlich "geschlichen".

es war noch immer alles wahnsinnig interessant und schön aber jetzt war auch alles sehr langsam. hab mich dann auf halbem weg hingesetzt und noch mit einem sehr netten deutschen geplaudert der mir dann einen leuchtenden luftbalon geschenkt hat. der zweite teil des heimweges war kaum bis garnicht beleuchtet was dazu geführt hat, dass ich im dunkeln ganz leichte optiks geschoben hab. war aber ganz nett. beim zelt angekommen hab ich mich dann noch ca eine halbe stunde in den sessel gesetzt und wie ein vollidiot mit offenem mund in den himmel gestarrt der wirklich wunderschön war an diesem abend. dann is auch die gute freundin von mir und der rest der partie zurück gekommen mit den worten "du siehst aus wie eine leiche". hat mich aber nicht sonderlich gestört. bin dann unter freiem sternenhimmel schlafen gegangen.

am nächsten tag bin dann ganz leicht matt aufgewacht und fühlte mich sonst irrsing gut. das problem war nur dass ich mich plötzlich wieder so gefühlt habe wie am vortag beim nach hause gehen. irgendiwie trippig halt. aber das ist dann im laufe des vormittages verflogen. auch die nächsten tage bzw. wochen fühlte ich mich irgendwie besser und mit meinen mitmenschen mehr verbunden als sonst. 

alles in allem war es ein wirklich wunderschöne, spirituelle und einfach geile erfahrung die ich auf jeden fall wieder machen will. allerdings habe ich mir vorgenommen, dass ich mdma nur zu ganz speziellen anlässen nehmen werde und bestimmt nicht in geschlossenen räumen. hätte seit dem auch genug gelegenheiten gehabt etwas zu bekommen, hab es aber immer wieder abgelehnt weil diese erfahrung einfach etwas besonderes bleiben soll. 

alles in allem will ich niemanden dazu raten, weil man das ja einfach nicht machen soll. Trotzdem habe ich einfach nichts negatives an dieser droge gefunden, außer, dass mein kiefer noch ca 3 tage lang wehgetan hat^^

Substanzen

  • Drogen und Parties
  • Ecstasy / MDMA

Zurück

Kommentare

Kommentar von Perdony |

Tanzen beim ersten mal?

Ich weiß von meinem ersten MDMA Trip nurnoch, das ich etwa 6 Stunden in einem Sessel lag & wie eine Freundin mit einer Taschenlampe richtig flashige Schattenspiele gemacht hat. ich war aber wie erschlagen, sehr müde und irgendwie sehr zufrieden und glücklich. aber fürs tanzen hatte ich keine energie. aber mittlerweile tanze ich auch sehr gern auf MDMA :) Aber man sollte auch nicht ausser Acht lassn, das man böse Schlafstörungen kriegen kann...

Kommentar von Melanie |

Sehe das genauso, sollte

Sehe das genauso, sollte immer etwas besonderes bleiben.

Kommentar von Gast |

Mein erster Trip war auf

Mein erster Trip war auf einem Event Namens Fritte. 
Wir kamen an und ich war erschrocken warum jeder so geballert aussah, es hat auch nicht lange gedauert bis ich die ersten angebote bekommen hatte. Jedoch habe ich mich anfangs davon distanziert. Als ich langsam heim wollte kam ein guter Freund der schon ordent

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 3.