Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Mein erster DPH Trip

Hallo liebe leser,

Ich werde hier über meinen ersten dph trip schreiben.

Zum set/setting: Es war Freitag und ich war mit ein paar freunden auf einem regionalen Festival. Es war ziemlich langweilig und die Musik gefiel mir auch nicht. Also fragte ich meinen Kumpel N. ob er vielleicht lust hätte Dph zu nehmen. Ich habe mich davor schon eindringlich mit dieser Substanz beschäftigt, viele Tripberichte gelesen und ihm auch welche gezeigt. Wir waren beide ziemlich Neugierig und landeten in der nächsten Apotheke wo ich mir Reisetabletten mit Diphenhydramin als Wirkstoff kaufte.

Also wir setzten uns erstmal auf eine Wiese abgelegen vom Festivalgelände und wir nahmen beide 8 Tabletten zu uns. Weil die Wirkung nicht kam nahm ich nochmal 3 Tabletten, an die anderen Tabletten die wir danach einnahmen kann ich mich nichtmehr erinnern, ich weiß nur das die Packung leer war.

Zum Trip:

Nach ungefär 20 Minuten hatte ich ein Gefühl des leichten stoned seins, vielleicht war es auch ein Placebo effekt, keine Ahnung. Also ich und N. setzten uns auf eine Holzbank neben eine der Bühnen. Es war ungefär 18.30 als wir uns setzten. Nach weiteren 20 Minuten bemerken wir beide blitze die wir uns natürlich einbildeten. Wenn wir die Augen schlossen flackerten blitze. Ich und N. redeten während dem Trip fast kein Wort, es war als hätte man mir Watte in die Ohren gestopft denn von der Musik und von den Menschen bekam ich nichts mit. Die ersten Hallutinationen setzten gegen 19.00 Uhr ein, Ich sah Eichhörnchen über den Boden huschen, es waren so viele dass sie garnicht echt sein konnten, mein Kumpel N. hatte sie auch ein paar mal gesehen. Andere Hallutinationen hatte ich nicht, ausser dass ich die ganze Zeit menschen sah und dachte es wären Freunde von mir, aber wenn ich genauer hinsah waren es völlig fremde. Dann geschah bis 22.30 nichts, wir saßen einfach nur da redeten kein Wort und waren auf die Hallus konzentriert, mein Kumpel N. schaffte es irgendwie nichtmehr seine Augen normal aufzuhalten, sie waren aufgerissen und sein Gesicht war total verzerrt und verkrampft. Es fing an zu regnen und wir und ein paar Freunde machten uns auf weil wir um 23.00 am Bahnhof geholt werden würden. Weil wir noch Zeit hatten gingen wir noch in eine Dönerbude. Auf dem Weg dahin blieb mir beim blick auf den Boden fast das Herz stehen, ÜBERALL hatte jemand in grüner Farbe etwas hingeschrieben, ich blieb desöfteren stehen und versuchte dass zu lesen was da stand, die anderen hatten jedoch kein Verständnis und rängten mich weiter zu gehen. Diese Hallutination war sehr realistisch.

Ich bekam während des Trips keins der Gespräche mit dir meine Freunde führten, ich war einfach nur total weg. In dem Dönerladen merkte ich dass ich auf die Toilette musste, das wird noch witzig. Es gab 2 Türen, auf einer stand fett "TOILETTE" und auf der anderen "PRIVAT" na und welche Tür öffne ich wohl? Natürlich privat. Ich stand da erstmal 5 Minuten bis ich checkte dass ich wohl falsch bin. Ging raus und setzte mich wieder an den Platz, meine Freunde sagten irgendwas zu mir aber ich bekam nichts mit. Ich wollte immernoch auf die Toilette aber beim zweiten versuch hab ich wieder die falsche Tür erwischt, stand wieder 5 Minuten ratlos rum bis ich mich wieder hinsetzte und aufgab.

Dann warteten wir am Bahnhof auf die Mutter einer Freundin die uns abholen sollte. Die anderen versuchten mit mir un N. zu reden doch außer wirres gelaber bekamen wir eh nichts raus. Endlich saßen wir im Auto, ich schlief sofort ein, wachte jedoch ein paar mal auf, wusste nicht wo ich war und gerat in Panik bis die anderen mir sagten alles wäre okay.

Endlich Zuhause. Ich konnte mich vor meinen Eltern noch zusammenreißen ging dann sofort in mein Zimmer und versuchte zu schlafen was aber nicht ging weil die Hallus jetzt am extremsten waren. Das schlimmste war, ich dachte es wäre Donnerstag Nacht, dass ich morgen in die Schule musste und machte mir totalen stress! Kennt ihr dass wenn ihr euch wegen irgendwas totale Sorgen macht? So ungefär war es nur, dass ich mehrmals sozusagen meinem Gehirn sagte es wäre Samstag Nacht ich sollte jetzt endlich schlafen und mir keinen Stress machen doch es hörte nicht auf. Dann hab ich ungefär 3 Stunden ein Blackout, kein plan was ich gemacht habe aber ich vermute ich habe geschlafen. Jetzt kommt die verschickteste Hallu. Ich war an meinem Laptop in mein Facebook Profil eingeloggt und schrieb dort mit Freunden, ich hatte kein Zeitegfühl aber ich vermute so eine Stunde ging dass schon. Es war ungefär 04:00 Uhr und ich ging auf meinem Balkon eine rauchen, nach 5 Minuten merkte ich dass ich garkeine Zigarette hatte und ging wieder ins Bett. Dort traf mich fast der schlag, denn mir fiel ein dass ich meinen laptop garnicht hierhabe sondern der in dem Zimmer von meiner Mam steht. Ich hatte mir dass mit Facebook also nur vorgestellt! Dann habe ich versucht zu schlafen was mehr oder weniger ging.

Fazit:

Man braucht eine weile um einen solchen trip zu verarbeiten, am Tag danach fielen mir erst die meisten Hallus wieder ein. Trippt auf dem Zeug nie alleine, denn Dph ist eine Droge die euch steuert, was man an meinem Zwischenfall im Dönerladen merkt. Mein Kumpel N. hatte 12 Stunden nach der Einnahme noch riesige Pupillen, ich überhaupt nicht was ein weing wunderlich ist. Dph ist was für erfahrene Leute, also passt damit auf.

 

Substanzen

  • Medikamente
  • Sonstige Substanzen

Zurück

Kommentare

Kommentar von huaensohn |

hiihih

 

,guter bericht ^^

Kommentar von allias von Suttgatr |

deine erste Trip

hahahahahaha...sorry aber ich finde deine story total lustig!!!!Und hast du voll recht,niemals allein wann so was in spiel ist!!!Aber am beste ist NIX zu nehmen!!!Ich wünche dir alles gute...(Stuttgart)

Kommentar von Gast |

Krasser Trip

Guter Bericht und echt interessanter und vorallem krasser Trip hätte nicht gedacht das Dph so krasse Hallus verursacht. 

ich werde es morgen selber zum ersten mal mit Freunden an Hallooween nehmen und Trips in den Wald und sowas starten, aus deinem bericht schließe ich also wir sollten aufpassen :o

kriegt man davon  denn eigentlich Teller oder ist das bei jedem unterschiedlich?

Kommentar von Dr.Feelgood |

Nice

Danke für den Bericht! Sehr gut geschrieben! 

Kommentar von Gast |

Nicht auf halluzinogene

Wenn du kwinen derben horrortrip möchtest rate ich d

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 9.