Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Mein Erster Drogenrausch.

Ich möchte hier meine erste Erfahrung mit Cannabis niederschreiben. Ich bin 16 jahre alt. Vor Cannabis hatte ich noch nie Erfahrungen mit anderen Drogen gemacht. Und ich habe es auch nach diesem Trip nicht vor.

Es war im März 2012. Ich habe einen Kumpel kennengelernt (A) der Cannabis schon seit er 14 ist Konsumiert. Ich freundete mich ziemlich gut mit (A) an & irgendwann sagte ich ihm dann, dass ich gerne mal Cannabis ausprobieren möchte, und ob er mitkommen könnte. Also besorgte er mir & meiner Besten Freundinn (G) 1 gramm Cannabis. Er wollte mitkommen, und so trafen wir uns an einem Warmen Nachmittag zu 3t in dem Dorf in dem ich wohnte. Wir gingen an einen Abgelegenen Ort. Für (A) war es sehr Wichtig, dass es an diesem Ort eine Bank gab. Dort angekommen setzten wir uns auf die Bank. Es war auf einem Weinberg mit einer tollen Aussicht auf mein Dorf. Die sonne schien uns ins Gesicht, und wir waren gut Drauf. (A) und (G) hatten beide schon erfahrungen mit Cannabis gemacht, und so war ich der einzigste, der überhaupt keine Ahnung hatte wie das Zeug wirken würde. Ich hatte nicht einmal eine Vorstellung davon! (A) sagte zu mir, es währe besser davor noch eine Zigarette zu rauchen, und so Rauchten ich und (G) eine Zigarette während er 2 Joints Baute. Als er fertig war und wir die Zigaretten auf dem Boden ausgedrückt hatten schaltete er mit seinem Handy Musik ein. Ich glaube es war Mac Miller oder Wiz Khalifa, ich weiß es nicht mehr so genau. (A) fragte, wer anfangen wolle und (G) zündete den Joint an und nahm den ersten zug. Sie gab ihn an mich weiter. (A) meinte, ich sollte ziehen wie an einer Normalen Zigarette, aber den Rauch eine Zeit lang in meiner Lunge lassen. Also nahm ich meinen ersten Zug, zählte bis 10 und Bließ den rauch dann wieder aus. Weil (G) direkt zwei Züge genommen hatte nahm ich auch 2 und gab den Joint dann an (A) weiter. Und so ging es, bis der Joint aus war. Es lief entspannte Musik. Ich lachte Nervös da ich wahnsinnig Aufgeregt und gespannt auf die Wirkung war. Dann spürte ich ein Stechen in meinem Mund. Es war ein ganz Leichtes Stechen  trodzdem nahm ich es genau war. Kurz darauf fing das Stechen in meinem Brustkorb an. Da ich ein sehr Paranoider Mensch sein kann was meinen Körper anbelangt bekam ich sofort Panik. Ich beugte mich kurz vor und Atmete Schnell. (A) und (G) rückten sofort näher an mich Heran & fragten mich was los sei. Ich sagte: "Ich glaube, ich brauche einen Artzt" worauf (A) sofort anfing zu lachen. Auch (G) lachte kurz aber war ziemlich Abwesend. "Scheiße" flüsterte ich nur. "Das ist nur eine Abwerreaktion deines Körpers" meinte (A) und ich glaubte ihm, und beruhigte mich. Kurze Zeit Später war das Stechen verschwunden. Die Musik war aus. Ich glaube (A) hatte sie Ausgemacht, als er bemerkt hatte dass es mir nicht gut Ging. Er schaltete sie wieder an, nachdem ich mich Beruhigt hatte. Und dann fing die Wirkung erst richtig an! Ich saß auf der Bank, (A) und (G) neben mir, und schaute mir meine Umwelt ganz genau an. Alles war noch so wie immer, aber irgendetwas war ganz anders. Es war, als währe ich in eine Andere Welt gezogen worden. Ich versuchte, meinen Jetztigen Zustand mit dem Zustand des Betrunkenseins zu Vergleichen, was aber nicht Klappte. Meine Ohren Pfeiften & Mein Kopf dröhnte. Ich fühlte mich ein Wenig Schwach, konnte mich aber nicht zurücklehnen um zu Chillen. "Ich bin irgenwie ganz woanders" sagte ich Langsam & erschrak über meine Eigene Stimme! Sie klang ebenfalls wie aus einer anderen Welt. Irgendwie fand ich das auch ziemlich Lustig, und musste Lachen. Das Lachen war noch Schlimmer, und es Erschrekte mich richtig. Es hörte sich irgendwie geisterhaft an. Aber auch das war dann wiederum witzig. 10 Minuten vergingen in denen wir nur auf der Bank saßen und in der Gegend herumstarrten. Ich Redete wie ein Wasserfall über alles Mögliche, weil ich mir einbildete, wenn ich nicht Reden würde würde das Stechen zurückkommen. Und während ich Redete aß ich Chips, die (G) mitgebracht hatte. Ich krümelte mich Komplett voll, und Stopfte mir eine Hand nach der anderen Hinein. Ich Aß und Redete Gleichzeitg. Dann waren die Chips leer. (G) war komplett Abwesend & saß einfach nur da und Schaute uns an. (A) redete irgendwas, aber irgendwie konnte ich ihm nicht Folgen & wollte es auch nicht. Es war viel Zu anstrengend. Also fing ich an selber zu reden & wir redeten beide ohne zu merken, dass wir uns Ständig gegenseitg unterbrachen. Irgendwann meinte ich zu (A) und (G): "Ich will mal Aufstehen, um zu sehen wie die Welt dann ist" Und das wollte ich wirklich. Ich war in einer Neuen welt Angelangt und ich wollte Diese Welt unbedingt erforschen. Also stand ich Schwungvoll auf. Dann hob ich einen Fuß an, und legte ihn sofort wieder ab. ich bekam ihn nur einige Zentimeter vom Boden weg. Es war, als währe die Anziehungskraft an die Erde viel Stärker geworden. Ich lief einige Meter weit, und fand es Lustig. (A) stand irgendwann auch auf, und begann mit mir ein wenig herumzulaufen und irgendwann war dann auch (G) auf den Beinen. Zusammen gingen wir Spazieren. Ich wusste nicht, wie es den anderen ging und es war mir eigentlich auch egal. Ich lief und Lief, und irgendwann hatte ich keine Lust mehr, und ließ mich einfach auf den Boden fallen. (A) und (G) lachten und (A) half mir wieder hoch. Wir spazierten noch eine Weile, und kurz darauf musste (G) gehen. Ich und (A) verabschiedeten uns von ihr, und gingen zur Bank zurück. Dort hatte sich nichts Verändert. Wir chillten noch eine Weile auf der Bank. Langsam spürte ich, wie ich wieder in die Normale Welt zurückkehrte, begleitete (A) noch zur bushaltestelle und er Fuhr heim. Als ich daheim war legte ich mich in mein Bett. Alles was noch von meiner Ersten Drogenerfahrung geblieben war waren leichte Kopfschmerzen & Müdigkeit. 

Ich weiß, das hört sich jetzt ziemlich Komisch an, aber zu jedem meiner Trips ordne ich ein Lied, das ich je nach Stimmung, Gefülen und Ort auswähle. Hier ist das Lied, dass mir Sofort zu meinem Ersten Trip einfiel weil er echt Merkwürdig war: [siehe Kommentar]

Nach dieser Erfahrung konsumierte ich öfters Cannabis, und hatte ganz Unterschiedliche erfahrungen. Aber alle hatten irgendetwas mit einer Anderen Welt zu tun. Suchterscheinungen traten bei mir nie auf! Ich hatte nie das Gefül cannabis nehmen zu müssen & ich rauche höchstens einmal Pro monat einen Joint mit (A). Auf andere Drogen bin ich aum Neugierig. Ausser auf Extasy! Aber Extasy werde ich mich niemals Trauen zu nehmen.

Substanzen

  • Cannabis

Zurück

Kommentare

Kommentar von drug scouts |

 

Wie Du unserer Netiquette entnehmen kannst, veröffentlichen wir in Erfahrungsberichten keine Links zu Musik- und/oder Videoportalen:
/de/experiencereport/netiquette

 

Kommentar von Philip |

Stechen in der Brust

Das Stechen in der Brust kommt wahrscheinlich davon, dass das Cannabis welches Du konsumierst mit Brix gestreckt ist. Ist eine ziemlich häufige Folge davon.

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 5.