Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Mein erster Trip/LSD der Schlüssel zur zweiten Welt.

Alles fing an mit einer Party bei mir zuhause. Ich bin jung meine Eltern wohnen woanders und mein Bruder war ebenfalls nicht anwesend. Meine Oma wohnt in der anderen Haushälfte aber sie hat da keinerlei Probleme mit unserer lauten Musik und Laune ;-).

Nun gut wir saßen alle beisamen im Wohnzimmer und fingen mit Trinkspielen an. Nach einer Weile verteilte sich die Gruppe jeder hing woanders im Haus rum. Ich ging auf den Balkon dort bauten sich gerade ein guter Freund von mir mit seinem Kumpel den er mitgenommen hat einen, Jamaica gold das war mir noch nicht bekannt er erzählte mir das es legal sei und dir richtig gut den Kopf wegballert "so drückt er sich gerne aus." Wir saßen da bauten einen, den zweiten (ab dem waren wieder alle Leute am Start) jeder nahm mehrere Züge und nach dem dritten chillten wir einfach nur noch sinnlos rum. Dann war es wieder der Fall das sich die Gruppe wieder auflöste und im Haus verteilte.

Mit meiner besten Freundin ging ich hoch in mein Zimmer ich habe ein sehr ausgefallenes Zimmer es ist sehr groß und hat einer sehr hohe Raumhöhe wegen dem ausgebautem Dachboden und die Wände haben ein grün-weiß-schwarzes Sonnenaufgang-muster. Jetzt waren wir oben und drei unserer Freunde saßen auf dem Boden im Kreis sie zogen uns gleich mit dazu und einer unser Freunde der die absolute Vereinigung mit Drogen schon im Blut hat fing an zu erklären. Es ging um MDMA, er erzählte was es für eine Wirkung auf den Körper hat und wie man sie am besten einnimmt. MDMA ist wie er so schön ausgedrückt hat eine Glücklichkeitsdroge, sie lässt all deine schlechten Gedanken verschwinden und verdammt nochmal es ist wahr nach dem wir es konsumiert hatten mehrer Bomben.. (MDMA, Kristalle eingewickelt in Zigarettenpapier, einfach runterschlucken) es schaffte wirklich keiner auf einen bösen Gedanken zu kommen. Wir haben versucht darüber zu diskutieren, vergebens! Es konnte nicht einmal das Wort böse ausgesprochen werden was mich absolut begeisterte. Alle lachten waren gut drauf wir gingen nach einer Zeit lang wieder nach unten und alle saßen wieder im Wohnzimmer zusammen.

Irgendwann packte der Erfahrenste von uns (was das Thema mit Drogen angeht;)) seine Tickets aus er erzählte uns wieder einiges davon, denn er liebte es einfach darüber so offen reden zu können. Ich weiß aber nun nicht mehr wer beim besten willen auf die idee kam das ich mir einen Ticket schmeißen soll. Und wie ich schon erzählt habe hatte ich keine negativen gedanken mehr im Kopf und beim einnehmen eines ganzen Ticktes dachte ich an nichts mein Kumpel der Erfahrene warf sich ebenfalls ein ganzes Ticket ein uns sagte noch zu mir "er freue sich schon rießig auf unseren ersten gemeinsamen Trip." ( Einahme vom ticket war ungefähr um 4.30 morgens) Wirklich ich hab mir unter LSD nichts vorstellen können eine halbe Stunde lang saßen wir da alle starrten mich an und warteten darauf das sich bei mir was tut doch vergebens. Dann meinte einer von meinen leuten ich soll mir doch noch ein Ticket einbauen und ehe man sich versah hatten beide von uns zwei tickets intus.

Nach ner Zeit wurde es langweillig, zogen ein paar lines um wieder fit zu werden es geschah nichts alle verteilten sich wieder. Und ich fing an mich komisch zu verhalten ich fing an raus zum balkon zu laufen geh an meinen freunden vorbei geh bei der anderen tür wieder rein, lauf durch die küche und bei der einen tür wieder raus zum balkon das öftere male ich hab mir nichts dabei gedacht dann nahm ich einen wecker mit lief wieder raus zum balkon stellte ihn auf den tisch stellte irgendeine zeit ein und lief wieder raus. Dann begab ich mich ins Wohnzimmer wo mein Kumpel der sich auch dem Trip näherte auf der couch lag und eine bequatschte die wer von uns mitgenommen hat (ne ziemliche spaßbremse;) ich fing an mich sher langsam tanzend zu bewegen ich hatte den drang dazu. mein kumpel sagte nur zu der einen" Schau sie dir an wie sie es genießt, sie ist auf dem richtigen weg!"

Ich setzte mich auf den Küchenboden, stütze mich mit meinen Armen am Boden ab. Und nun fing es an der Boden fing an ich beschreibe es mal es war wie Dampf aus regenbogenfarben. Man sieht wie es steigt doch der dampf blieb gleich hoch. Begeistert sah ich mich auf dem Boden um gleitete mit den Fingern an den mustern entlang. Alles pochte mein herz fing an zu raßen... nun kamen alle meine freunde dazu sie setzten sich neben mich und fragten mich aus ich saß nur da starrte auf den dampfenden boden und sagte" ich fühle mich wahnsinn." Mein kumpel der auch schon leicht drauf war lag sich auch auf den küchenboden und wir beide grinsten uns an er meinte "hey du hast dir den perfekten raum ausgesucht er grinste in die luft und ich lächelte mit und nun saßen wir auf diesen vernebelten regenbogenfarben.

Aufeinmal fing ich an Paranoia zu schieben ich hatte das Gefühl der Boden würde meine Hände versinken lassen ich bekam sie nicht mehr weg und mein ganzer Körper hatte das Gefühl zu versinken ich spürte das meine hände und arme immer tiefer versinken ich sagte zu meinen freunden , das ich die hände nicht mehr bewegen kann. Das ging aber auch nach ner zeit vorbei. Es gab einen kurzen Auschnitt von dem ich rein garnichts mehr weiss. Aber nun komm ich langsam zum absolut springend Punkt. Es waren wieder alle leute im haus verstreut was ich in der zeit gemacht habe fällt mir beim besten willen nicht mehr ein.. dann kommt wieder der teil ab dem ich mich an jedes einzelne detail erinnern kann.

Ich ging in mein Zimmer dort erwischte ich meine beste Freundin mit einen unserer freunde in meinem bett ich lachte laut los lief auf sie zu und versuchte ihnen die decke wegzuziehen sie meinten ja sie haben nichts miteinander und deshalb wollte ich sehen ob sich auch noch alles anhatten;) Ich blieb im Zimmer sie fragten mich wie es mir geht.. in der Mitte des Raumes ist ein großer Holzblock ich hielt mich an ihm fest und drehte mich dabei um den holzblock im kreis immer schneller ich antwortete ihnen das es mir gut geht das es wahnsinn ist das ich mich gut fühle! Dann kam mein Kumpel der auch drauf war ins Zimmer hoch ich drehte mich immernoch um den block und JETZT KOMMT DIE GESCHICHTE DIE ICH MEIN LEBEN LANG NIE MEHR VERGESSEN WERDE (positiv gesehen;)

Unterm schnellen drehen blieb ich mit einem schlag stehen der ganze Raum drehte sich um mich bewegte und drehte sich nach allen richtungen es war als würde ich keine berührungen mehr mit dem boden haben. UUUUUUUND ZAAAAACK als wär ich von oben in den raum gefallen auf den boden ich realisierste meinen Körper er stand einfach da er war durchsichtig und ich lag auf dem boden schaute nach oben und sah meinen körper in geistlicher erscheinung, ich stand auf und war wieder drin in meinem Körper das alles passierte innerhalb von nicht einmal 2 sekunden zumindest kam es mir so vor. Ich bekam einen rießen schub der von vorne mir meinen gedanken alle nach hinten drückte. Und ich begann zu schreien ich lief im zimmer herum kreuz und quer mit den händen nach vorne und erwähnte des öfteren male " Ooooh mein gott ich bin in einer reality show, oh mein gott. Ich bin in einer reality show!!!!

Alles im Raum sah unecht aus alles sah aus wie gemahlen wie ein Playmobilland es gab im Raum keine Kanten mehr alles war flauschig und ich hatte den ganzen verdammten raum mit einem Blick im überbllick. Mein Kumpel der auch drauf war wurde verdammt nochmal 3 meter groß und ich schaute mit dem kopf nach oben er winkte mir zu wie ein Roboter und meine Freunde saßen im bett und hatten überhaupt keinen peil was da gerade abging. Mein Kumpel schaute zu mir runter und ich erwähnte wiedermal " alles ist wie playmobil , es ist wie playmobil! Mein andere Kumpel kam auch ins Zimmer und fing an zu grinsen er hatte sich ebenfalls nen trip geworfen aber erst ein wenig später. Er wollte drauf warten wie ich damit klar komm. Und auf einem Schlag fand ich nichts mehr witzig mir kam der gedanke, " das kann doch nicht wirklich echt sein verdammt das kann niemals echt sein? Ich begriff nichts mehr ich bekam panik und sagte zu meinen zwei kumpels die drauf waren das ich sofort raus muss, sofort weg von hier muss, mich darf in diesem zustand niemand sehen ich muss weg!!!

ich lief die treppe runter raus zur tür barfuß durch den garten links neben mir mein kumpel und vor mir ging meiner anderer kumpel ich sah ihn an und er bewegte sich wie ein roboter er wurde rießengroß seine schultern wurden kantig und schief, und alles verzog sich ich traute meinen augen nicht, hielt meine hand vor augen und schaute auf den boden ich hatte große Angst, barfuß fing ich an durchs nasse grass zu laufen versuchte wegzulaufen aber meine freunde setzten mich in die liegeschaukel sie setzen mich in die mitte, links und rechts meine zwei freunde den arm um mich und sagten das alles in ordnung ist ich war sprachlos und absolut verwirrt ich schaute meine kumpels an und sie hatten ganz große kulleraugen ihrer haut sah aus wie von einer keramikpuppe. Ich redete mir ein das das alles hier nicht echt sei das das nicht sein kann, das kann doch nich wirklich echt sein. Ich wohne sehr abseits von der stadt deshalb war das schöne an meinem trip wir waren rundum von der Natur umgeben.

Ich fing an mir einzubilden das ich so viel getrunken habe das ich nun im koma liege und die einzige möglichkeit hier wieder rauszukommen wieder aufzuwachen aus dem koma ist, das ich mich umbringen muss. Das war eigentlich sehr logisch denn wenn du selbst mal auf einen trip warst zum ersten mal und dir die frage stellst das kann doch nicht echt sein das ist absolut eine andere welt! und dich mit einem komapatienten vergleichst der nicht mehr aufwacht... warum wacht er nicht mehr auf? weil er sich in einem trip befindet der sich immernoch auf der selben welt abspielt und er sich nicht traut sich dort rauszuholen und umzubringen. deshalb bleibt er in dieser anderen welt gefangen und kommt nicht mehr zurück er wacht nicht mehr auf. Und so begann ich meinen kompletten Trip zu sehen. Gefangen im jenseits. Der tot holt mich hier raus. Meine zwei Freunde versuchten mich auf gute gedanken zu bringen sie sagten das hier ist alles wirklich war und wir sind real neben dir und ich solle keine angst haben ich soll es genießen.

Ich schaute mir die gegend so an und musste aufstehen ich lief ein stück nach vorne es regnete ich drehte mich kreis und fing an zu lachen ich sprang herum tanzte im nassen gras barfuß herum und fing an es zu akzeptieren. Setze mich wieder auf die Liegeschaukel in die mitte, und zu dritt saßen wir da schaukelten und beobachteten das Gras wie es wächst und wächst aber nicht größer wurde. Ich redete mir wieder ein das ich nur träume und das ich wieder in die normale welt will und als würde dieser Trip mit mir spielen auf einen schlag sah ich wieder alles normal alles war wieder in der normalen optik zu sehen ich sprang von der schaukel, kniete mich in die wiese krallte mich am boden fest riss gras dabei raus warf es hoch und rief mehrmals "es ist alles wieder normal es ist alles normal ich bin draußen ich bin raus aus dem trip!" Meine Freunde schauten sich an und grinsten. Und auf einem Schlag alles wieder Playmobiland. Ich stand auf zuckte mit den schulten und meinte " Aaaach wär ja auch zu schön gewesen.."

Ich nahm es schon mit Humor denn es passierte noch ein paar mal wieder das ich alles wieder normal sah und dann wieder die verschobene optik zurück kam, als wäre eine Freundschaft endstanden es war wie ein spiel. Wir waren auf der selben welle jeder wusste was der andere denkt und nannten uns das three team. Ich sah mir die Bäume an und hinter den Bäumen war aufeinmal vom nichts ein rießiger Ballon aufgetaucht in den schönsten Regenbogenfarben und bevor ich was sagen konnte meinte mein freund rechts von mir " Seh ihr das auch? das hinter den bäumen? ist das wirklich da? Ich konnte es nicht glauben dieser Ballon exsitierte nur in meinen gedanken es war kein ballon dort hinten aber wir alle drei zusammen sahen ihn! Wir waren absolut in unserer eigenen welt. Wir fingen an uns gegenseitig die persönlichkeiten des anderen zu beschreiben, mein kumpel rechts hatte einen gewaltigen Redeflash er redete ununterbrochen aber jeder einzelne satz war die reinste philosophie.

Schaukelnd saßen wir draußen, Unterdacht es regnet ( mittlerweile ist es 6.00 früh es war Anfang September ) es lag noch leichter nebel auf den feldern und alles um uns herum kreiselt und kringelte sich, wächst und wird nicht größer. Der Gehörsinn wird wahnsinnig stark du hörst jedes kleinste zirren von einer grille in der ferne. Sogar das geräusch der wiese wenn es wächst. du bildest es dir ein? aber es ist wunderschön unvorstellbar. Bis 7 sowas oder länger saßen wir noch draußen bis es uns zu kalt wurde dann beschloßen wir wieder reinzugehen die zwei meinten zu mir ich solle meiner Oma aus dem weg gehen und ihr nicht in die augen sehen. (was ich später auch nachvollziehen konnte meine Augen waren zum größten teil schwarz nur noch die pupille zu sehen nichts mehr von meiner grünen augenfarbe. Wir gingen zu den anderen rein die alle in meinem zimmer im bett lagen sie fragten mich ob alles okey ist und was ich so sehe, und wie es so ist. Ich versuchte ihnen zu erklären was und wie ich alles sehe doch das war sinnlos keiner von ihnen kann sich das wirklich vorstellen also ließ ich es bleiben.

Wir sahen zusammen noch ein wenig fern bis alle heimgefahren sind außer die andern zwei die auch auf nem trip waren sie blieben noch eine weile bei mir sie meinten es sei nicht gut allein zu sein auf nem trip. wir lagen im bett schauten fern alles war normal. Mein Kumpel meinte um 14.00 oder 15.00 uhr wer der trip vorbei und ich merkte das die beiden langsam heim und pennen wollten also war ich der meinung ich komm schon klar sie können gehen.

Als sie weg waren ging alles drunter und drüber nun war ich alleine ich legte mich ins bett und versuchte zu schlafen doch es war der horror sobald ich meine augen zumachte sah ich hunderte von bildern alles durcheinander ich konnte meine augen nie lange zuhalten denn es fühlte sich an als würde ich durch mein bett durch den boden und ins nichts fallen ich hatte angst einzuschlafen und nicht mehr aufzuwachen. Stand auf und bin duschen gegangen eine dreiviertelstunde oder länger ich stand unter der dusche schaute nach oben und stand einfach nur sinnlos da keine bewegung nichts. Ich hoffte das es mich ein wenig runterbringt vom trip. legte mich wieder ins bett und versuchte zu schlafen leider hat es nichts gebracht wieder fiel ich ins nichts. ich schaltete den fernseher an aber lange konnte ich nicht schauen mit der verschobenen optik macht des einfach keinen sinn.

Ich wanderte sinnlos durchs ganze haus hatte überhaupt keinen plan mehr das haus sah verwüstet aus ich versuchte aufzuräumen aber ich habe nichts zustande gebracht ich war richtig nutzlos. Irgendwann traf ich mit meiner Oma zusammen ich dachte mir nur "reiß dich jetzt zusammen" Aber als würde diese Droge wissen wann es ernst wird.. ich konnte mich ganz normal wie sonst mit ihr unterhalten ich sahs bei ihr drüben in der küche sie hat mir frühstück gemacht ich hab kaum ein wort geredet nur geantwortet wenn sie etwas fragte. dann versuchte ich mich wieder zum schlafen zu legen aber fehlanzeige. ich ging ins schlafzimmer meiner oma versuchte dort zu schlafen weil es da immer so schön kühl ist aber ging auch nicht ich fiel immer wieder durch meinen eigenen kopf. Dann ging ich zu meiner oma sie schlief auf der couch und ich lag mich zu ihr dazu sie lag mir ein stück decke drüber und wir schliefen, bei ihr fühlte ich mich einfach sicher hatte fast keine angst mehr ein wenig nur aber auch dort konnte ich nicht lange liegen bleiben ich wanderte wieder durchs haus und wartete nur darauf das die zeit schneller vergeht.

Es war zum verzweifeln ich hatte angst das ich wahnsinnig werde und niemals wieder aus dem trip rauskomm ich hab mir die schlimmsten sachen vorgestellt ich hab mir sogar schon überlegt wie ich dann am besten zurecht komme wenn ich wirklich hängen bleibe auf dem trip. Wieder ging ich zum duschen und wieder ne halbe stunde lang schaute ich mir den wasserstrahl des duschkopfes an. Auf dem balkon war ich und überlegte zu springen aber das hätte nichts gebracht dann bekam Ich Panikschübe und rief meine beste freundin an, verzweifelnd sagte ich ihr das ich noch immer nicht geschlafen hab und immernoch auf dem trip bin 15.00 uhr war schon lange vorbei und ich bin noch total drauf ich bat sie zu mir zu kommen denn ich wollte nicht alleine sein, am telefon hab ich geweint und gefleht das sie irgend etwas machen soll das das aufhört, sie soll mir sagen das ich wieder normal werde!. Sie bestätigte mir immer wieder das ich wieder normal werde und das sie bald vorbeikommt.

In der Zwischenzeit kam ein freund zu mir der mittlerweile auch schon geschlafen hat er setze sich zu mich und ich erzählte ihm was in mir vorgeht und das ich angst habe und es mir schlecht geht.. In Google suchte er dann nach Informationen wie man am besten wieder runterkommt ( dunkler Raum, und vitamine, musik) wir hingen sofort ne decke ans fenster und er fuhr extra zum einkaufenund besorgte mir O-Saft dann saßen wir zu zweit im dunklen zimmer hörten ruhige musik und tranken O-saft. Aber ich steigerte mich so gewaltig da rein ich wusste nicht mehr weiter. Nach ner zeit musste mein kumpel fahren und meine beste freundin tauchte auf. Sie nahm mich in den Arm und sagte das alles wieder gut wird wir gingen in die küche und sie machte mir was zu essen, ne suppe, nichtmal alleine essen konnte ich sie musste mich füttern weil ich nichts essen wollte.

Sie ging mit mir draußen spazieren ich fühlte mich wohl, nicht so eingeschloßen wie im haus. Aber die welt kam mir vor als wär sie kleiner geworden die häuser in meiner gegend sahen total klein aus ich kam mir vor wie ein rieße. wir gingen wieder rein und hörten ein wenig musik dann kamen noch zwei freunde die am vorabend auch dabei waren. Wir hatten ja eigentlich nen Tag davor ausgemacht einen Freund zu besuchen der ein stück weiter weg wohnt von uns und mit ihm in eine discothek gehen und da wir es versprochen haben und ich auf keinen fall alleine bleiben wollte versuchte ich mich fertig zu machen da ich unbeschreiblich fertig aussah lief in ner jogginghose und nem pulli rum mit nassen haaren nach oben gebunden der kajal verschmiert..

die andern drei saßen sich raus auf den balkon und ich ging rauf in mein zimmer und ziehte mich um versuchte mir die augen abzuschminken und dabei verlor ich mich im spiegel ich sah mich an sah mir in die augen und vergaß alles um mich rum ich sah diese dunkel gewordenen augen und sie flimmerten stark ich kam vom spiegelbild nicht mehr weg. Irgendwann schaffte ichs wieder weiterzumachen legte mir neuen kajal auf und ging runter aber ich fühlte mich auf einen schub wieder so verdammt schlecht ich ging auf den balkon und fragte die andern ob des normal is das es jetzt mittlerweile schon fast 20.00 uhr ist und ich immernoch nicht aus dem trip draußen bin. Ich sah ihre blicke und den kurz schweigenden moment und der brachte mich schon wieder zum verzweifeln sie sagten ich komm da wieder raus und des wird wieder alles normal aber ich hatte nur noch diese schweigende minute in meinem kopf.

Ich fing an zu weinen meine freundin umarmte mich und ich meinte das ichs nich mehr schaffe ich komm garnicht mehr klar ich hatte einfach so furchtbare angst hängen zu bleiben. Meine freundin meinte ich packt das schon ich soll mich jetzt fertig machen und dann fahren wir zu unserem freund und in gesellschaft gehts dir sicher besser. ich ging zum badezimmer und ich hörte wie sie redeten draußen am balkon sie meinten das des echt krass ist was mit mir abgeht und ich hörte die angst aus ihren stimmen sie machten sich sorgen, das wiederum machte mir sorgen denn es war nicht normal redete ich mir ein ich war nicht mehr normal und werde vllt nie mehr normal. Nun war ich wieder duschen meine freundin musste mir die haare föhnen weil ich kein gefühl mehr in den fingern hatte bis sie so gut wie trocken waren hab ich mir sie ganz einfach nach oben gebunden ne jacke angezogen und war endlich fertig meine freundin packte meine tasche zusammen.

Die tür in die haushälfte von meiner oma stand offen ich rief das ich jetzt weg bin sie sagte ich soll zu ihr herkommen.. sie lag auf der couch ich stand dahinter sie nahm mich an der hand und fragte mich ob alles in ordnung sei.. ich sagte ja es passt alles, dann sagte sie: Schau mich mal an!" die andern schauten durchs zimmer hörten was sie sagte ich sah ihr in die augen und sagte nochmals es sei alles in ordnung. Sie ist ja auch nicht auf den Kopf gefallen mein verhalten den ganzen tag war wirklich wie eine verstörte. Als wir endlich losfuhren ging es mir richtig gut mein kumpel fährt sehr schnell er hatte die fenster offen und laute musik und es war schon dunkel deshalb war meine verschobene optik nicht so stark zu erkennen. dann ging es mir wieder schlecht ich saß hinten im auto und legte meinen kopf auf die beine von meiner besten freundin und schloß die augen und was sich in meinem kopf abspielte... dinge die ich nicht sehen hätte sollen!

Nach einer stunde sind wir endlich angekommen wir gingen ins zimmer ich lag mich sofort auf die couch und wir hörten laut musik die stimmung war gut und ich fühlte mich auch wieder gut ich habs endlich eingesehen ein zweites mal aktzeptiert das es jetzt so ist und das ich da auch wieder rauskomm bis um 3.00 uhr morgens genoß ich noch meinen trip und dann wer es glaubt ich bin ENDLICH EINGESCHLAFEN!

Am nächsten morgen ging es mir super und ich war froh wieder die welt mit normaler optik zu betrachten. Es war eine Erfahrung in meinem Leben die ich nicht mehr vergessen werde sie hat meine Einstellung bei weiten geändert und ich bin sehr viel lebensfreudiger geworden denn ich weiss jetzt, es gibt eine zweite Welt und diese Droge ist der Schlüssel dazu.
5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 22 23 24 1 2 3
22 Stunden auf meinen Trip.
Ich habe gelacht und geweint, getanzt oder nur rumgelegen und verdammt ich bereue es nicht im geringsten.

Substanzen

  • LSD

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 5?