Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Mein schlimmster Horrortrip auf 2c-e

Ich weiß gar nicht mehr wie lange es genau her ist als ich 2c-e konsumiert habe. Ich weiß eigentlich auch überhaupt nicht wie ich das alles was passiert ist jetzt in Worte fassen soll. Also… vielleicht erstmal etwas zu mir:

Geschlecht: weiblich

Alter (damals): ca. 16 Jahre

Location: Meine Freundin hatte damals über 2 Wochen sturmfrei, weil ihre Mutter in die Türkei gefahren ist und dachte sie könnte uns problemlos alleine lassen. Dazu muss ich vielleicht noch sagen das wir immer zu dritt unterwegs waren (ich & meine Freundinnen). Wir waren immer bei meiner Freundin, wir haben ihre Wohnung geliebt. Haben dort auch immer geraucht, gekifft, gechillt einfach… Eigentlich genau das richtige Set für ein Trip. Ich wusste ja nicht das genau diese Kulisse mir später Albträume bereiten würde.

Nun ganz zum Anfang zurück. Es war ein Freitag an dem meine Freundin N. Geburtstag hatte. N., meine andere Freundin M.( Der auch die Wohnung gehört), ihr Freund und ich haben uns zur Feier des Tages eine MDMA Kapsel geschmissen. Alles war schön wir waren glücklich wie immer halt. Am nächsten Tag waren wir total läsh und wollten nur chillen. Dann aber kam M´s Freund und sagte er habe was dabei, dass wie LSD (2c-e) wirken solle. Wir hatten respekt davor, dachten aber auch nicht wirklich weiter nach und wollten einfach das schöne, leichte Gefühl wiederhaben. Zu diesem Zeitpunkt waren wir schon zu neunt. Der Bruder von M´s Freund, seine Freundin und ein Kumpel kamen noch dazu. Die kleine Schwester von M und ihre Freundin waren auch noch da, haben aber nichts konsumiert.

Also haben wir, ich weiß es noch ganz genau, 14 Joints vorgebaut, dass wir im Fall der Fälle wieder runterkommen wenn wir es nicht kontrollieren können. Dann haben wir alle die Kapsel, die schon voll gefüllt war (Wir waren so unerfahren das wir nicht mal wussten wie viel wir nehmen müssen) zu uns genommen. Wir haben ca. 1 Stunde warten müssen und dann fing es bei allen gleichzeitig an. Ich sah auf einmal grüne Lichtblitze im Himmel (waren auf dem Balkon um klar zu kommen), ich habe andere Häuser angesehen und habe mir eingebildet die Rollladen würden hoch und runter gehen. M. kam dann total verheult zu mir, die ganze Schminke verwischt, und sagte ihre Augen würden nicht aufhören zu tränen. In dem Zustand in dem ich war, die Blitze, die Rollladen und M. machten mir auf einen Schlag bewusst das das keine gute Droge war und das es jetzt kein Entrinnen mehr gibt… es wird seine voll Wirkung entfalten und ich kann nichts tun. Uns allen wurde total schlecht, die Hälfte der Leute hat gekotzt.

Das schlimmste war: Ich habe eine totale Phobie vor erbrochenem, schon immer! Ich kann es nicht sehen, nicht riechen oder hören wenn sich jemand übergibt. Und plötzlich ist es überall. Es war der Horror! Überall, an Wänden auf dem Fernseher, auf der Decke, an meinen Socken überall war Erbrochenes. Ich bin wirklich verrückt geworden. Augen zu machen ging auch nicht, da sah ich zwar die Kotze nicht aber lauter Zahnräder, Muster (Zebra, Leopardenmuster), Ticken von Uhren wurden unerträglich laut. Und alle anderen waren GENAU SO drauf. Jeder in seiner persönlichen Hölle gefangen.

Also bin ich „geflüchtet“, habe mir M´s kleine Schwester gepackt und bin mir ihr und ihrer Freundin P. in ein anderes Zimmer gegangen, wir haben das Licht ausgemacht und uns einfach ins Bett gelegt. Wir mussten so viel Lachen, obwohl ich am liebsten meinen Kopf auf dem Boden zerschmettert hätte. Ja, das war das erste mal in meinem Leben an dem ich wirklich sterben wollte. Die Muster und Farben verwirrten mich und mir war einfach schlecht. Die ganze Zeit über hat man sich so gefühlt als wäre man kurz davor zu erbrechen. Ich wurde sehr langsam wieder ich und das auch nur weil ich 2 nüchterne Menschen bei mir hatte und wir alleine waren.

Im Rest der Wohnung ging der Horror weiter. Alle liefen umher und wussten nicht wohin mit sich, mussten lachen, kotzen, weinen einfach alles. Auch die Art wie wir gelacht haben war wirklich nicht normal. Als hätte man unerträgliche Schmerzen und müsste trotzdem lachen. Es war ein leidendes Lachen. Meine Freundin M. sagte nur immer „Hast du schon bemerkt, dass alle 4 Minuten das gleiche passiert?“ Wir waren alle durch, ich habe jeden angeschrien der das Zimmer betreten hat. Ich wollte unbedingt mit normalen Menschen versuchen das normale festzu halten und mich bloß nicht dem Trip komplett zu überlassen.

Wir haben gewartet und gewartet und sind einfach nicht runter gekommen. Erst nach 13 Stunden!!!!! Es war die Hölle. Ach ja und die Joints, hat der Kumpel von M´s Freund geraucht. ALLE. Ohne Rücksicht auf uns. Wir konnten uns also absolut nicht runtebringen.

Auch Tage dannach hatte ich immer ein schlechtes Gefühl (fast ein Panik Geühl) die Wohnung zu betreten. Hatte immernoch dieses schmerzerfüllte Lachen und diesen leidenden Gesichtsausdruck. Auch noch heute Ca. 3 Jahre nach diesem Vorfall erinnere ich mich lebhaft an das Gefühl. Ich würde das nicht mal meinen schlimmsten Feinden wünschen.

Im Nachhinein denke ich das wir viel zu viel konsumiert haben. Ich weiß bis heute nicht wie viel wir genau konsumiert haben. Ich weiß nur das es eine Handelsübliche Kapsel war, wie auch bei normalen Medikamenten und diese war so voll, das sich beim Umdrehen der Kapsel nichts bewegt hat. Sie war also randvoll.

Jetzt bin ich 19 und habe schon über 2 Jahre keine harten Drogen konsumiert. Und wenn ich das hier alles nochmal durchlese und durchlebe dann will ich das auch nicht mehr. Kiffen ist voll OK. Das reicht voll und ganz. Würde ich auch jedem anderen Empfehlen auf diese Halluzinationen und diese Psycho Scheiße zu verzichten.

Substanzen

  • 2C-B

Zurück

Kommentare

Kommentar von anonymer |

antwort:

also ich hatte mal rote bugattis die hatten 210mg mdma und 15mg 2c-b, bin mit nem kumpel durch den wald gelaufen und haben uns so azteken techno gegeben, hab mich gefühlt wie im urwald, nur die optiks haben nicht ganz gepasst, wir haben genau das gleiche auto gesehen, er konnte mir das nummernsschild vorlesen, und als wir näher gekommen sind war es weg, aber so fand ich die wirkung recht gut, 2c-b sollte auch nur in einer dosis von 5-20mg eingenommen werden ;)

Kommentar von Neurotixx |

da habt ihr ja genau die

da habt ihr ja genau die richtige droge eurem leichtsinn überlassen...

nur mal so zur info, das zeug wirkt bereits ab wenigen milligramm!

Kommentar von Gast |

Hatte eine ähnliche Erfahrung

Hatte eine ähnliche Erfahrung auf einer Hausparty bei meiner Freundin Anja auch mit 2C-E allerdings mit 14...

Nach 150mg Ritalin und reichlich Alkohol am Abend, ist mir und meinem Kumpel Andi (Der das schon 2 mal probier

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 4.