Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Nie wieder XTC

Alles hat begonnen das ich am meinen 22 Geburtstag mal anderes Feiern wollte. WARNUNG : Dieser Tripbericht dient dazu Leute von der unberechenbaren Wirkung von Extacy, besonders als Mischkonsoum zu warnen. Als mein 22 Geburtstag vor der Tür stand haben ein paar Freunde und ich beschlossen XTC zu ballern. Start um 23.00 Uhr bei einen Kumpel. Wir haben ausgemacht das wir uns bei meinen Kumpel F. treffen um dort vorzuglühen. Mit einen Wodka-Bull ( was doppel schlimm ist wegen den Energiedrink und den Alk) - habe ich angestoßen... Die Stimmung war super und ein anderer Freund G. hat die XTC Tabletten geholt -> Ying&Yang. Wir sind dann so gegen 24.00 Uhr in einen bekannten Szenen Techno Club gegangen. Der Club 24.00 Uhr. Alle außer ich hatten schon ein paar mal XTC genommen und einen etwas ältere Frau hatte schon einmal Ying&Yang genommen und war etwas vorsichtiger als wir mit der Dosierung. Ich habe mit einer halben begonnen. Ich war so schnell in einen eigentlich guten zustand was ich aber nicht gemerkt habe, ich war so in Extasse das ich mir in meinen Rausch noch gleich bevor die erste Hälfte ihrer volle Wirkung zu entfalten. Ich habe es erst gemerkt, als ich die ganze Tablette geschluckt habe. Denn nach etwa 5 Minuten nach dem ich die ganze XTC Tablette geschluckt habe hat's mich voll geholt.... Aber in diesen Moment war es mir egal. Ich tanzte eine halbe stunde ohne nur eine Sekunde Pause. Es war herlich, unglaublich ich habe fremde Leute umarmt und sie haben mich auch umarmt-( obwohl ich eher ein schüchtener -Typ bin). 15 min später bin dann zur Bar gegangen um mir Wasser zu holen. Der Barkeeper hatte mich sehr komisch angeschaut und hatte mir dann einen große Flasche Wasser gegeben obwohl ich nur einen Kleine gekauft hatte. Er sagte zu mir ich soll was trinken und an die frische Luft gehen. In den Moment habe ich einen Liebesflash auf den Barkeeper bekommen und wollte ihn meine Handynummer geben das ich mich mal Privat als Kumpel mit ihm treffen. Er lächelte und schrieb mir einen Hamdynummer auf und gab mir den Tip niemanden hier meine Private Nummer zu geben- Er wusste was ich intus hatte. Der Absturtz 01.30 Uhr Ich hatte seinen Rat befolgen wollen und ging zu meinen Leuten die mich angrinsten. Alle außer G. der die XTC Tabletten besorgt hatte. Ab hier ist es etwas verwirrend den ich hatte ein grinsen im Gesicht aber es war wirklich zu heftig ich und ich so zu ihn, Hey G du hast mich echt geschafft und kotze dann alles aus was ich intus hatte... Nachdem kotzen sollte es besser werden aber ich wurde ganz schläfrig... So wie ich es später mitbekommen habe war keiner wirklich geschockt nachdem ich so viel genommen hatte haben sie erwartet das sowas kommt aber G. wollte auf nummer Sicher gehen und hat mich mit aufs Klo genommen und mit einen Nase Speed zu geben. ( Ich hatte Erfahrungen mit Pep und Speed und Gras) ich zog kräftig und schon nach einer sehr kurzen Minute war ich total drauf, wie als hätte ich zuviel Speed genommen. Aber alles war anders. Aus Euphorie und starke Müdigkeit wurde ich Hellwach und Aggresiv ich konnte die Musik nicht mehr hören. Die hat mich total gestresst also bin ich raus, - Als ich an einen spiegel im Frauen WC vorbei gegangen war weil die Tür kurz offen war, habe ich realisiert das meine Grünen Augen ganz Schwartz waren. Ich habe sowas wirklich nicht so heftig erwartet und bekamm Panik. Ich bin einfach raus und habe mich nochmal vor den Club übergeben. G war die ganze Zeit hintermir was ch vergessen hatte nachdem ich meinen Augen in Spiegel gesehen hatte. Jetzt kann ich nicht sagen ob sofort oder später sind die anderen aus der Tür gekommen, mit Jacken und alles was dazu gehört. Wir stiegen ins Taxi und fuhren zu der Freundin die auch dabei war und ihr war auch nicht sehr gut. Sie hatte viel Platz und so konnte ich dann etwas herunterfahren. Als ich bei der Freundin D. war Bei D. zuhause G. hat mich zu Seite genommen und mir gesagt das Speed wirkt nur eine Stunde und dann kommt der XTC Trip zurück aber nicht sehr heftig. Das war nicht ganz richtig der Flash kam zurück und zwar heftig aber ich bin damit klar gekommen. Es lag am sitting schöne wohung und gedämpftes Licht, leide Goa Töne, was mich zu einen Labetflash bekommen. War ganz ok der Flash war immer noch sehr verwirrend und alles hat fürchterlich gemopht ( vibriert ). Wir haben den Abend bis 13.30 Uhr am nächsten Tag ausklingen lassen. wir haben dann Joints geraucht was mich immer mehr pushte aber nie sehr lange. Wegen dem Speed... Gegen 13.30 Uhr bim ich mit einem Taxi nachausegefahren weil es mit zu blöd war mit der Bahn zu fahren. Bin sofort unter die dusche und ins Bett konnte aber nicht schlafen.... Körper voll ausgelaugt aber meine Kopf arbeitet ohne Pause bis ich erst bis spät nach Mitternacht eingeschlafen bin. Ich hatte Glück das ich mit Leuten unterwegs waren die kühlen Kopf bewahrt haben. Stellt euch mal das Szinaro vor ohne meine Freunde. Fazit: Überdosis Mischkonsum Kreislaufkollaps (Übergeben) Panik Attacke Happy Birthday zu meinen neuen Geburtstag - Das hätte mein leben kosten können Nie wieder Hoffentlich nimmt ihr euch ein Beispiel und fasst den Chemie dreckt nicht an. Gefahr der Überdosierung !!!!

Substanzen

  • Alkohol
  • Cannabis
  • Ecstasy / MDMA
  • Mischkonsum

Zurück

Kommentare

Kommentar von mysterious |

eine andere Sichtweise....

Hi, fande deinen Bericht sehr interessant(nur manchmal etwas verwirrend geschrieben)

ES wird sicher Leute geben die diesen Bericht lesen und jetzt erst recht die besagten XTC-Pillen ausprobieren wollten........aber wenn es auch NUR einer nicht tut, nachdem er/sie den Beitrag gelesen hat, kannst DU wirlich stolz sein, dass du mit deinem Mut hier uns allen deine Story zu tellen, es tatsächlich geschafft hast ein Leben zu retten....

Grüße

Kommentar von shyzer |

so mancher...

...würde desen flash warscheinlich tierisch genießen...

Kommentar von earl hickey |

tatsächlich etwas verwirrend

tatsächlich etwas verwirrend geschrieben. aber die story macht wieder mal deutlich, dass die safer use-hinweise bei xtc absolut sinnvoll sind. 
du hattest auch super freunde, definitiv. besonders der herr g., denn er wollte schließlich noch auf

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 1?