Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Opfer

hallo liebe leute ich (21) rauche seit ich 14 bin, mit 16 wurde der Konsum alltäglich und ich dachte damals dass gras niemals richtig abhängig machen kann. doch mit der zeit und va mit dem älter werden merkt man, dass cannabis nicht zu unterschätzen ist. ich hatte nie probleme beim kiffen war immer gut drauf und alles war normal. doch mit zunehmenden alter merkt man wie sehr dich die droge beherrscht. von seelischen blockaden über schlafstörungen bis hin zu suizidgedanken ist alles dabei, früher meinte ich noch kiffen wäre super. einmal dies einmal jenes völlig high zu machen war eine herausforderung. doch mit der zeit wurde es nur noch ein teufelskreis. kiffen um den tag überhaupt zu ertragen . jetzt sitze ich vorm pc u kann nicht einschlafen. ich zweifle oft an mir selbst bin nicht zufrieden doch ich kann es nicht ändern. der drogenkonsum hat mich ruiniert und dass mit 22. ich möchte alle jungen user, egal welcher droge, warnen dass drogen sehr schnell zu freunden werden, ich habe hauptsächlich weed geeraucht, nur selten chemie und so. aber wenn ich jetz drüber nachdenke, war es ein fehler das leben nach der droge zu richten, besser man hat spaß am leben und wird so high als von zeug dass man in seinen körper ballert. greetz u peace out

Substanzen

  • Cannabis

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 4?