Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Poppers

Also: Wer ein bisschen googelt findet viel! Kurze Zusammenfassung: Poppers war ursprünglich ein Medikament gegen Angina Pektoris (eine Herzkranzgefäßverengung), ist aber wegen seiner kurzen Wirkung schnell wieder verschwunden und einige Jahre später in der Schwulenszene aufgetaucht. Dort nahm man es, wegen der sehr "entspannenden Wirkung" auf die Anale und Rektale Region (auch wenn das medizinisch nicht ganz richtig ist!). Irgendwann vor 5-10 Jahren tauchte es dann bei Jugendlichen als Partygag auf. (ich sagte ja Kurzfassung) Der "Rausch" ist nichts anderes als ein starker Blutdruckabfall (durch eine plötzliche Erweiterung der Gefäße [Mehr Raum aber genausoviel Blut] mit der Folge, dass das Gehirn kurzzeitig nicht mit genügend Blut versorgt wird. Es entstehen Mangelerscheinungen die allerdings keine wirklich schädlichen Folgen haben. Das Herzrasen kommt dadurch, dass nun das Herz versucht wesentlich mehr Blut zu pumpen um die Versorgung wieder herzustellen. Vorweg: !!!!!!!!!!!!!NIEMALS wie oben beschrieben nach dem Konsum von Poppers ruckartig aufstehen!!!!!!!!!!!!!! Derjenige der dass geschrieben hat, hat überhaupt keine Ahnung. Wenn man mit zu niedrigem Blutdruck aufstände, würde der Körper mit einem Blackout oder zu Deutsch einer Ohnmacht reagieren, da dem Gehirn nun sämtlicher Sauerstoff fehlt. Die Folgen eines Sturzes gegen Kanten und Ecken brauche ich wohl nicht beschreiben. >>>Wenn die Wirkung zu schlimm ist: Hinlegen und Füße hoch!!! Nach 2 Minuten wirds besser.<<< Meine Erfahrungen: ------------------- Poppers ist wohl weniger als Partydroge zu bezeichnen. Eher als Sexdroge ;-) Wer ein oder zweimal kräftig "zieht" kommt in den besagten Rausch. Eine weitere Folge: Der Körper wird scheinbar entspannt (Keine Angst: BIG BEN bleibt dabei stehen!! ;-)) Das Schmerzempfinden nimmt ab aber die Empfindungen stark zu! Die Folge: ---------- Ziemlich geiler SEX! Sowohl für Sie als auch für Ihn kann das eine wertvolle Bereicherung des Sexlebens sein. Alleine das rumknutschen bekommt schon sehr interessante Varianten dabei. Es ist auch durchaus für Leute geeignet die gerne mal den Analsex praktizieren wollen (immerhin stammt das Zeug aus der Szene). Denkt aber dran, dass das kein Porno ist! Ich kenne keine Frau oder Mann die auf Anhieb sofort aufs heftigste ge*****. Ich denke mehr brauche ich dazu nicht sagen. Wie bei allen Sachen die Spass machen ist der permanente Konsum nicht zu empfehlen. Dank der Dämpfe gehen als erstes die Nasenschleimhäute kaputt (Unangenehme Sache). Wer es gerne ausprobieren möchte, dem kann ich folgendes raten: - Langsam rantasten - Nicht übertreiben - Nicht andauernd am Fläschchen hängen. Meine Grenze liegt bei maximal fünf mal pro Monat. - Niemals als neuling das Zeug in der Dusche ausprobieren. (Erstens wird es nass (dann könnt ihr es wegschmeißen) und zweitens schießt euer Blutdruck dann erst recht in den Keller! Gruß

Substanzen

  • Poppers

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 2.