Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Rupis ( Rohypnol) und Co.

Nach fast 30 jähriger Abhängigkeit, ich zähle die Substitutions-Jahre hinzu habe ich heute noch mit den verfluchten Benzos Probleme. Zwar habe ich mich bis auf 1X50mg pro Tag runter gequält, im wahrsten Sinn des Wortes. Diese Reduktion von 2X50mg auf 1X50mg hat alleine schon 1 Jahr gedauert. Und ihr könnt mir glauben ich habe in meinem Leben einige Hundert Entzüge, meist vom H hinter mich gebracht. Aber das ist ja normal für jemanden der 25 Jahre geballert hat. Aber H Entzüge sind locker im vergleich zum Benzo Entzug. Vor Jahren bin ich durch einen Entzug in ein Delir gefallen. Diese böse Erfahrung hat mich dazu bewogen mich Substituieren zu lassen. Ich habe förmlich gespürt das ich kurz vor dem Wahnsinn stand. Und das meine ich wörtlich. Überhaupt bin ich der Meinung wer nicht ganz Blöde ist (sorry) merkt selbst wie er/sie im Kopf abbaut. Ich sage nur Gedächtnis, Wortfindungsschwierigkeiten, Krämpfe etc. Ich kann alle nur warnen. Es geht verdammt schnell, und Du bist Drauf. Überleg es Dir genau, so schnell Du drauf kommst, so verdammt lange dauert der Entzug, nämlich Dosis abhängig Jahre. Und das ist kein Geschwafel sondern Fakt.

Substanzen

  • Benzodiazepine

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 3.