Hier kannst Du uns erreichen:

HINWEIS: Wir haben haben derzeit viele Termine und uns erreichen viele Anfragen und Anrufe. Daher kann es grad 1-2 Wochen dauern, bis Ihr von uns eine Antwort auf eine Email oder einen Rückruf bekommt.

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

sucht drogen aufhören runterkommen

Hallo an alle hier!! Ich wollte euch meine Erfahrung über den Entzug nach langzeitigem täglichen Konsum von Pep(Speed)bisschen berichten. Ich habe pep seit 2 jahren genommen und das letzte jahr davon jeden tag, es war wirklich ein teufelskreis und ich habe gemerkt wie ich davon kaputt gehe. Am Anfang war es Hammer, ich konnte ganze Nächte durchfeiern, unterwegs sein oder durchlernen, und das voll konzentriert. ich habe in dem Jahr 9kg abgenommen, ich sah aus wie ein abgehungerter Zombie. aber ich hab gemerkt wie sehr ich mich verändere und das ich voll abgefuckt bin und mich anders fühle.. darum hab ich versucht aufzuhören. zuerst hoffnungslos, 1mal, 2mal, 3mal.. ich hab immer wieder was gezogen. IMMER WIEDER ALLES SCHÖN GEREDET!! immer wieder neue gründe gefunden es zu machen! Aber dann hab ich es geschafft mich zusammen zu reißen, ich wusste so gehst nicht weiter, ich mache mir selber alles kaputt. Die Sommerferien hatten angefangen und ich wollte wenn die schule wieder anfängt auch ohne drogen fit sein! Und hier der Horror: die ersten 5 tage lag ich im bett und hab den ganzen tag und nacht geschlafen, ich war müde, schlapp, abgefuckt auf alles und jeden!! ich wusste nicht was ich tun soll... ich habe zwischendurch einfach so geheult... total depressiv und aggressiv habe ich es dann i. wie geschafft nach 5 tagen aufzustehen und mich mal fertig zu machen weil ich nicht die ganzen ferien im bett verbringen wollte. Es viel mir sooo schwer mich überhaut zu schminken und anzuziehen, aber ich habe es geschafft. sogar stehen war viel zu ansträngend. Die nächsten paar tage (so ne Woche ungefähr) war ich zwar immer noch schlapp aber es ging wieder einigermaßen. Ich war also 2 Wochen clean, und ich habe immer noch gemerkt das ich ein starkes verlangen habe was zu ziehen, aber ich war so stolz auf mich das ich es so lange geschafft habe, für mich war das lange, das ich es mir bis zum ende beweisen wollten! Es ist echt schwer nix zu machen wenn die anderen neben dir eine nach der anderen ziehen. weil bei uns im Freundeskreis alle i. welche Drogen nehmen. Außerdem fresse ich nur noch... ich habe wieder 2kg zugenommen, und ich glaube ich werde noch viel mehr zunehmen, aber liebe paar kilos wieder auf den knochen als dauerdrupp und verstrahlt. ich bin jetzt seit 4 wochen clean und das ist der hammer, es war zwar sehr hart, und ich weiss das es immernoch nicht vorbei ist, aber ich weiß jetzt das ich stärker bin als das scheiß zeug und das allein macht mich schon so glücklich das ich es nicht brauche um mich gut zu fühlen! also wenn ihr es wirklich wollt dann könnt ihr das auch, es ist echt scheiß schwer besonders die ersten paar tage aber danach könnt ihr stolz auf euch sein und das hilft euch!!! ich weiß nicht ob ich es jetzt auf der Nature One wieder machen werde, aber selbst wenn dann wird es dabei bleiben das ich es nur zwischen durch und nicht jeden tag mache.

Substanzen

  • Drogen allgemein

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 3.